Ab wann wird nichts essen schädlich?

5 Antworten

Liebe LoveButBelieve,

der Körper braucht bestimmte Nährstoffe, um zu funktionieren. Diese erhält er, dadurch, dass wir essen. Bekommt er diese Nährstoffe nicht, geht er langsam und fast unbemerklich kaputt. Langsam und unbemerklich deswegen, weil im Körper alle Nährstoffe unterschiedlich lang gespeichert werden können und so greift der Körper, während des Hungerns, auf diese Vorräte zurück. Irgendwann sind die dann aufgebraucht und der Körper so geschwächt und leer, dass es zu spät ist, wieder mit dem Essen anzufangen.

Wie lange das nun dauert, ist vom Menschen selbst abhängig, wie alt er ist, wie groß auch wie viel oder ob er trinkt. Bei genügend Wasserzufuhr kann man aber sicher einige Wochen überleben.

Lg

backfee81

Im Grunde ist es schon schlecht für den Körper wenn man einen Tag lang nichts isst.

Und wenn man nichts isst verhungert man irgendwann. Vorher kippt man aber erst mal um.

Auch wenn man nebenbei viel trinkt?

0
@LoveButBelive

Ja auch dann. Im Wasser oder meinetwegen auch Tee sind keinerlei Nährstoffe ( Vitamine, Mineralstoffe usw)

und auch keine Kalorien. Die braucht man aber!

0
@LoveButBelive

NOch schlimmer.

WEnn du abnehmen willst dann musst du - so blöd es jetzt für dich auch klingt - genug essen ( KEINE Diät!!) und dich viel bewegen

0

Der Körper fängt an, zuerst Fettreserven zu verbrennen. Danach baut er muskelmasse ab. Zuletzt frisst sich der Körper quasi selbst auf...

Hallo! Sofort - und sinnlos obendrein.

Nulldiät ist eine ziemlich gute Methode wenn man nachhaltig zunehmen will !!! und ist dazu noch ungesund bis gefährlich. Man nimmt z. B. über Wochen 10 kg ab und in den nächsten Wochen 11 kg zu. Tolle Wurst. Jo-Jo: Wer macht schon bis ans Lebensende Diät? Kaum einer. Man macht eine Diät oder hungert. Man hat dann viel Fett abgenommen und etwas Muskelmasse. Dann ernährt man sich wieder normal. Was passiert? Das Fett kommt wieder, meistens sogar etwas mehr. Die Muskelmasse kommt nur zum Teil wieder, der Rest wird durch Fett ersetzt. Jetzt hat man mehr Gewicht und einen höheren Fettanteil. Und es fehlt Muskelmasse, die sonst permanent Fett verbrennt.

Kontrolluntersuchungen mit 2 Gruppen zeigen, dass sich bei einer Gruppe, die einfach nichts gemacht hat, das Gewicht nach 1 oder 2 Jahren durchschnittlich besser darstellt als bei Gruppen mit derartigen Diäten / Ernährungsumstellungen.

Andere nehmen nur durch Sport genügend ab, bei einer Freundin sind es 40 kg. Nicht gehungert, keine Diät - aber seit 12 Jahren Idealgewicht.

Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins und viel Glück und Erfolg im neuen Jahr.

Ganz einfach man verhungert über kurz oder lang. Zunächst aber bekommt man Probleme mit dem Kreislauf und erleidet Mangelerscheinungen, weil einem sämtliche Nährstoffe und Vitamine fehlen.

Was möchtest Du wissen?