Ab wann wird für eine Bedarfsgemeinschaft bei alg1aufgestockt?

3 Antworten

Das ALG - 2 ( Hartz - lV ) müsstest du beim Jobcenter separat beantragen, da kommt es nicht nur darauf an wie hoch dein ALG - 1 Anspruch ist, sondern auch was an Vermögen, Lebensversicherungen usw.vorhanden ist !

Dazu müsste man wissen warum dein Mann nicht arbeitet und wie alt das Kind ist und ob es evtl.schon Einkommen hat.

Dann müsste die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bekannt sein und ob du ein KFZ - hast, denn dann könntest du auch den monatlichen Beitrag für die Haftpflicht absetzen.

Von deinem ALG - 1 könntest du dann also min.30 € Versicherungspuschale abziehen + den evtl.zu zahlenden KFZ - Beitrag und der Rest wäre anrechenbares Einkommen, der dann auf den Gesamtbedarf angerechnet werden würde.

Dir und deinem Mann würden dann derzeit min. jeweils 374 € Regelleistung für den Lebensunterhalt zustehen, dazu dann jeweils 1 / 3 KDU - Kopfanteil und fürs Kind dann auch 1 / 3 KDU - Kopfanteil + die Regelleistung für die entsprechende Altersstufe.

  • 0 - 5 Jahre derzeit 240 €
  • 6 - 13 Jahre derzeit 296 €
  • 14 - 17 Jahre derzeit 316 €
  • 18 - 24 Jahre derzeit 332 €

Ab dem 25 Lebensjahr würde das Kind wohnhaft bei den Eltern seine eigene BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bilden und ab da hätte das Kind einen eigenen unabhängigen ALG - 2 Anspruch, dass Einkommen / Vermögen der Eltern würde dann keine Rolle mehr spielen.

Dem Kind würden dann derzeit die vollen 416 € Regelleistung + KDU - Kopfanteil zustehen.

Die Regelleistung für das Kind + seinen KDU - Kopfanteil ergibt seinen Bedarf und bei minderjährigen Kindern wird sonstiges Einkommen wie z.B. Kindergeld zu 100% auf den Bedarf angerechnet.

Liegt dein anrechenbares ALG - 1 + dem Kindergeld dann unter eurem Gesamtbedarf, dann bestünde auf jeden Fall Anspruch auf eine Aufstockung, vorausgesetzt ihr liegt nicht oberhalb des Schonvermögens.

Gibst du im Internet mal ein ,, Schonvermögen ALG - 2 ", da kannst du alles nachlesen.

Vorrangig wäre dann ein Anspruch auf Wohngeld und Kinderzuschlag zu prüfen, dafür gibt es im Internet auch kostenlose Rechner.

Aufstocken „muss“ niemand. Ob du Anspruch darauf hast hängt von einigen Faktoren ab (Einkommen, Höhe der Miete, etc) die wir hier nicht kennen. Du kannst beim Jobcenter einen Antrag stellen. Dort rechnet man dann aus ob euch was zusteht.

Frage beim Jobcenter nach!

ALG 1 Zahlung vorläufig eingestellt-ab wann genau?

...zur Frage

Unbezahlter Urlaub,wird trotzdem aufgestockt?

Guten Tag. Ich habe vor einem Monat eine Arbeit aufgenommen,da mir ja noch kein Urlaub zusteht würde ich gerne unbezahlten Urlaub nehmen. Da ich in eine bedarfsgemeinschaft bin, und nicht genug verdiene wird aufgestockt. Wird mir der geringere Lohn durch das Jobcenter ausgeglichen?

...zur Frage

ALG1 nach Elterngeldbezug

Hallo leibe Ratgeber-Community,

ich habe eine Frage zum Anspruch auf ALG1.

Meinem Mann wurde zum 30.03.2014 gekündigt (10 Jahre im Beschäftigungsverhältnis). Bis zum 16.04.2014 hat er ALG1 erhalten. Seit dem 16.04.2014 - 16.02.2015 erhält er Elterngeld.

  1. Frage: Ab wann muss er sich arbeitssuchend melden?
  2. Frage: Angenommen er möchte erst ab dem 01.09.2015 wieder beginnen zu arbeiten, auf Grund welches Einkommens wird das ALG1 (falls er nichts findet) berechnet? Anders ausgedrückt, wie errechne ich dann den Anspruch auf ALG1 ab 01.09.2015? Und wie lange hat er dann Anspruch auf ALG1?

Danke für eure Hilfe Nicole

...zur Frage

kind 14 Tage beim Vater = bedarfsgemeinschaft?

gemeinsames Sorgerecht, Kind lebt bei der Mutter. Der Kindsvater nimmt ab nächsten Monat das kind jeden monat mind. 14 Tage, gelten die beiden (vater + Kind) als Bedarfsgemeinschaft? Wie wird das mit dem Unterhaltsvorschuss, Kindergeld und dem ALG II berechnet?

...zur Frage

Aufstockung vom arbeitsamt bei zu wenig gehalt

ja hallo ich bins wieder..ich erhalte alg2 ...ich könnte eine arbeitsstelle für 30 stunden die woche bekommen...und das gehalt ende des monats würde z.b. 500 euro betragen...nun die frage zur aufstockung ...wie hoch wird aufgestockt ...ich bin allein und habe keinen zusatzeinkommen...sollte es nur auf alg.2 aufgestockt weren dann brauche ich die arbeit garnicht ausführen ...oder???

ich bitte um eine info ...danke ...maxi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?