Ab wann weiß man ob man hetero lesbisch oder bi ist?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey,

ich finde, dass die menschliche Emotionalität und Sexualität dynamisch sind. Vor allem sollte man nicht in Homo-, Bi- und Heterosexuell unterscheiden. Ich jedenfalls halte nicht viel von Deklarieren und Definieren. Weißt du, es ist wichtig, zu leben und zu lieben. Ich weiß, dass das für junge Heranwachsende eine Frage der Identität ist, aber es ist nicht so wichtig. Folge einfach deinen Gefühlen, wenn sie für einen Menschen aufkommen. Denke nicht darüber nach, ob du Jungs präferierst oder ähnliches. Wir verlieben uns in Menschen. Mach dir bitte keinen Druck. 

LG

[Du musst dich nicht in eine Schublade stecken, wenn du das nicht willst. Aber wenn du es wissen willst um dich besser zu verstehen, dann ist es ok.]

Ab einem bestimmten Zeitpunkt weiß man es einfach. Für einige dauert es länger und andere wussten es schon seit immer. 

Lass dir da einfach Zeit und stell dir Sachen vor. 

Bei mir z.B. war es so, dass ich immer dachte ich wäre hetero (wegen Medien und "Idolen"... Ich dachte Mädchen müssen sich einen Prinzen suchen.) Bis ich mit 14 gemerkt hab, dass ich mir was vorgemacht hab und in diesen Jungs vorher nie wirklich verliebt war. (Ich konnte mich nämlich SEHR leicht "entlieben") Und als ich mich richtig in ein Mädchen verliebte, wusste ich, was es heißt, jemanden wirklich zu lieben. Man merkt es einfach. Und ich könnte einfach nicht Händchen halten etc. mit einem Jungen, das wäre mega komisch und mit Mädchen fühlt sich das einfach besser an.

Bitte beachte, dass wenn man bi ist, auch ein bestimmtes Geschlecht bevorzugen kann. Also dass man beide Geschlechter lieben kann, aber eben eins bevorzugt. Außerdem gibt es noch Pansexualität, wo einem das Geschlecht komplett egal ist. (Also man könnte auch Leute ohne bestimmtes Geschlecht lieben bzw. man sieht keine Geschlechter.)

Und es gibt noch die (recht unhäufige) Aromantik, wo man in keine romantische Beziehung eingehen will :)

Im Großen und Ganzen: Lassdir Zeit, lass deine Gefühle laufen und sei ehrlich und treu zu dir selbst :) 

Ab dem Moment wo man sich entweder nur für Männer (als Frau) interessiert, also Hetero ist. Oder man sich nur für Frauen (als Frau) interessiert, also Homosexuell ist. Na oder für beide Geschlechter. Wie man alles auseinander hält ist ''einfach''. Wenn beides überwiegt, dann ist man Bisexuell. Überwiegt jeweils eines der beiden, dann Hetero, - oder Homosexuell. Allerdings kann ich mich auch in Frauen verlieben (bin eine Frau), aber habe nicht direkt den Wunsch mit dieser Sexuelle Handlungen zu begehen. Demzufolge sehe ich mich als Hetero. Würde sich das ändern, dann wäre ich eben Bi.

Einen Zeitpunkt gibt es nicht. Irgendwann wird Dir einfach klar, ob Du nur auf Männer stehst, nur auf Frauen.... oder ob Du Dich in Menschen verliebst und es Dir dabei egal ist, ob das ein Mann oder eine Frau ist. 

Dann ist das eben so... und dann bist Du halt Hete, Homo oder BI... 

Das ist doch inzwischen sowieso egal, also lasse es einfach auf Dich zukommen. Irgendwann wirst Du es einfach wissen...

Und wenn Du es dann immer noch nicht genau weisst... könnte es BI sein.

Das kann man nicht pauschal sagen. Die Heteros, denke ich, wissen das "schon immer".

Von den "Nicht-Heteros" entdecken die einen ihre Neigung schon recht früh, die anderen erst ziemlich spät. Man hat schon von Müttern und Vätern mit jugendlichen Kindern gelesen, die sich dann erst ihr Anderssein eingestanden haben.


Was möchtest Du wissen?