Ab wann verletzen Eltern ihre Aufsichtspflicht ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, würden sie nicht.

Mit 17 dürfen die Eltern schon eine eigene Wohnung erlauben.

Um noch genauer zu werden - Deine Eltern haben eine gesetzliche Erziehungspflicht, die das Alter berücksichtigen muß.

Wenn Deine Eltern Dich so erzogen haben, dass man Dich nicht mal einen Tag alleine in einer fremden Stadt lassen kann, dann hätte sie ihre Erziehungspflicht verletzt und das ist im Gegensatz zu einer Aufsichtspflichtverletzung tatsächlich eine Straftat.

Der konkrete Inhalt der Aufsichtspflicht ist im Gesetz nicht
geregelt. Die Beurteilung, ob der Aufsichtspflichtige seine
Aufsichtspflicht verletzt hat, beurteilt sich nach dem individuellen Einzelfall (objektiver Maßstab).

Entscheidend für die Beurteilung ist somit nicht, ob man allgemein die Aufsichtspflicht verletzt, sondern ob in der konkreten zum Schaden führenden Situation man den gesetzlichen Pflichten nicht nachgekommen ist (Eintritt eines Schadens, muss kausal auf der Aufsichtspflichtverletzung beruhen).

Der Umfang der Aufsichtspflicht richtet sich u.a. nach Alter,
Charakter des Kindes und der konkreten Situation. Auch das Maß der Sorgfalt orientiert sich am Alter, Entwicklungsstand, persönlicher Veranlagung und Erziehungsstand des Kindes.


Grundsätzlich ist 17-jährigen solch ein Kurztrip nicht unbedingt zu verbieten - letztendlich ist ein Kurztrip nach Amsterdam auch nichts anderes, als wenn man z. B. alleine von Wuppertal nach Düsseldorf fahren würde - eine Aufsichtspflichtverletzung bei 17-jährigen würde bei einem Schaden wohl kaum greifen...

Probleme mit der Verletzung der  Aufsichtspflicht könnten nur dann entstehen, wenn

  1. euch etwas passiert und
  2. die Eltern dies hätten verhindern können.

Von den Eltern wird keineswegs erwartet, dass sie dauernd neben euch stehen und aufpassen. Je nach Alter und reife dürfen Jugendliche durchaus auch selbstständige Unternehmungen machen. Sie sollten nur dafür sorgen, dass Euch der Ausflug nach realistischer Einschätzung zuzumuten ist und keine offensichtliche Gefahren zu erwarten sind.

Wenn Ihr euch also dort zurechtfinden könnt und wenn davon auszugehen ist, dass ihr keinen Unfug treibt, also beispielsweise mit Drogen handelt, dann steht dem nichts entgegen.

Siebzehnjähtrige müssen nicht mehr ständig beaufsichtigt werden. Eltern sind auch nicht verpflichtet, achtzehn Jahre lang hinter ihren lieben Kleinchen herzutrotten und sich nicht aus den Augen zu lassen.

Nein, Euere Eltern verletzen damit nicht die Aufsichtspflicht, wenn sie Euch aus Erfahrung zutrauen können, dass Ihr Euch richtig verhaltet. Wenn Ihr dort kifft und dann versucht, Drogen nach Deutschland zu schmuggeln, verletzen sie auch nicht ihre Aufsichtspflicht. Da seid Ihr selbst dran mit Anzeigen und Knast.

Nein, verantwortungsbewußten jungen Menschen dieses Alters sollte man eine solche Kurzreise zutrauen und auch erlauben.

Was möchtest Du wissen?