Ab wann trägt ein Buchhalter die Beweispflicht für verschwundene Belege?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigenentnahme vom Chef. Macht ihn darauf aufmerksam, das sein Beleg noch fehlt. Bitte Schriftlich mit Unterschrift das er das auch bekommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nochmal den Beleg beim Chef per schriftlicher Notitz anfordern.

Am besten auf farbigem Papier was nicht in den Akten untergeht.

Wenn die Rechnung nicht mehr existiert weil Chef die verbummelt hat, kannst Du die von dem Händler sicher nochmal in Kopie bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin Elli,

Kein Beleg, kein Geld.

Da der Chef meistens zugriff auf das Konto hat ist das etwas kompliziert. Daher wohl die Frage. Eine Frist ist der Jahresabschluss, denn mit dem Fehl kannst Du das Jahr nicht abschließen, oder musst das Fehl in den Übertrag nehmen. (Ich schreib das mal einfach).

Spätestens bei der Buchprüfung fliegt das auf und daher solltest Du Deinem Chef mal sagen das der Beleg noch fehlt. Sag ihm einfach: "Sie wollten mich testen? Also ich brauche das für die Abrechnung."

Chef ist immer so eine Sache. Er kann sich von dem Auftrag/Ware eine Kopie machen lassen und die kannste dann verbuchen.

mfg

(Bin mein eigener Chef mit 10 Angestellten und mache die Buchhaltung selber...... ich trete mir also selber in den Anus)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ellika
13.10.2010, 13:49

@ alle:

So einfach ist das auch wieder nicht. In diesem Fall bin ich sozusagen der Chef (Vorgesetzte) und bin mir sicher, dass ich der Buchhalterin den Beleg gegeben habe. Sie hat ihn nicht mehr und jetzt wird mir unkoscheres Handeln vorgeworfen. Da sie das Fehlen der Rechnung ein halbes Jahr nicht beanstandet hat, habe ich gedacht, sie habe sie bekommen. Ab wann muss sie sich darum kümmern, dass sie ihre Unterlagen vollständig hat?

0

Was möchtest Du wissen?