Ab wann steht man auf dem Behindertenparkplatz?

6 Antworten

wäre mir neu, daß  jemand wegen einer solchen lappalie abgeschleppt werden würde.

allerdings sind behindertenparkplätze nicht ohne grund meist etwas größer dimensioniert. schließlich gibt es auch hebebühnen oder rollstuhlrampen, die diesen zusatzraum erfordern.

Wegen so einem Mist würde das ernsthaft keiner machen... Da würde die Polizei glatt lachen über solch eine Sache. Wir sind alle menschlich und keine Maschine, die auf den Nanometer genau etwas machen kann. Würde die Polizei bei solchen Vergehen reagieren, wäre meine Heimatstadt reicher als ganz Deutschland zusammen

Darfst trotzdem nicht über die Markierung parken.  Behinderte brauchen mehr Bewegungsspielraum ums Auto.

Auch sonst darfst du nicht über ein Parkfeld parken. Behinderte haben es eh schon schwer, solltest den Herrn nicht auch noch provozieren.

2 Parkplätze in Anspruch nehmen, wenn Eltern Kind Parkplatz voll?

Beim einkaufen und in anderen Situationen kommt es so oft vor, dass die, sowieso schon rar gesäten Eltern-Kind Parkplätze voll sind. Meist auch freundlicherweise besetzt von Jugendlichen und co, die schlichtweg zu faul sind, woanders zu parken. Dass es verboten ist, dann auf einen Behindertenparkplatz zu parken, steht außer Frage. Nun folgendes: Wenn man nun 2 Kinder im Auto hat, in dem Fall 3 Jahre alt und ein Baby im Maxi Cosi, braucht man schon etwas mehr Platz rechts und links, um das eine Kind abzuschnallen aus dem Kindersitz und auf der anderen Seite den Maxi Cosi rauszuholen. Diesen Platz hat man aber auf normalen Parkplätzen quasi nie, weil sie so dermaßen eng sind und/oder andere Autos zu dicht dran parken. Geschweige denn, dass man die Kinder wieder vernünftig ins Auto bekommt. Weiter hinten parken ist meist keine Option, weil es dort auch voll ist. Ist es nun rechtlich in Ordnung, bzw. droht abschleppen, Bußgeld o.ä., wenn man sich mit dem Auto einfach auf die Mitte von 2 Parkplätzen stellt, um genügend Platz zu haben, um die Kids rein/raus zu bekommen? Es kommt einfach so oft vor, dass man selbst als Fahrer kaum Platz zum einsteigen hat, aber zum anschnallen braucht man einfach noch etwas mehr Platz und ein Maxi Cosi ist auch nicht grad schmal. Wenn man dann noch allein ist, kann man ja schlecht ein oder beide Kids draußen stehen lassen, um erst auszuparken, damit man Platz hat, zum einsteigen. Erstrecht nicht in dem Alter. Also - Erlaubt? Nicht erlaubt? Drohen Konsequenzen oder einfach nur die Missmut von anderen Autofahrern?

...zur Frage

Thema: '' zugeparkt''?

Hallo zusammen.... Dadurch dass ich morgens immer erst später Unterricht habe als meine Mitschüler, muss ich morgens immer um einen Parkplatz an der Schule kämpfen. Viele Idioten lassen immer Lücken (keine Boden Markierung ) die zu klein für normale Autos sind, jedoch für meinen Smart voll klar gehen. Nun bin ich nicht gerade ungeschickt und kann gut Auto fahren und parke dann immer in diesen Lücken. Klar es ist eng, jedoch achte ich immer darauf, dass ich zwei Autos habe, die in umgekehrter Richtung zueinander stehen, sodass ich die Fahrertür des einen und meine gut Aufbekomme, jedoch ist die Beifahrertüre des anderen (sowie meine Beifahrertüre) blockiert. Ich achte immer darauf, dass beide beim geraden herausfahren locker raus kommen. Ich klappe auch meinen Beifahrerspiegel dafür ein.

Jetzt die frage: Kann man das als zuparken bezeichnen obwohl der mit der blockierten Beifahrertüre normal gerade rausfahren kann? Weil ich seine Fahrertür ja nicht behindere? Kann man mich dafür abschleppen lassen?

...zur Frage

Ich habe falsch geparkt. Was nun?

ich war beim arzt und prakte das auto auf einen behindertenparkplatz. als ich ankam war ordnungsamt da und dazu noch der abschleppwagen. die frau sagte mir die strafe wären ungefähr 70 euro. dann noch 40 für das abschleppen. da wäre ich bei ca.110 euro jedoch finde ich hier im i-.net nur 35 euro strafe für parken auf behindertenparkplätzen. hat sich i-was im laufe der jahre geändert oder werde ich gerade als unwissende über den tisch gezogen? und ein freund von mir meinte ich könnte sie anklagen weil die schilder nicht sonderlich sichtbar waren und weil das rufen vom abschleppdienst nicht nötig war weil ich keinen behinderten daran hinderte dort zu parken ( waren mehrere parkplätze noch frei) danke lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?