Ab wann spricht man von "zu hoch Zucker?"

4 Antworten

naja, also irgendwie variiert das von arzt zu arzt, von land zu land, von zeit zu zeit. ich hab zum beispiel in einem älteren buch was über diabetes gelesen wo es hieß normal ist 60-160, was heutzutage niemand mehr sagt. dann hab ich mal von jemandem gelesen dem sie gesagt haben er muss vorm einschlfan uber 200 haben weil er sonst unterzuckert. das ist natürlich viel zu hoch... ich hab es so gelernt: normal ist 80-120mg/dl, 70-80 ist noch ok, je nachdem ab wann ich einen unterzucker spüre, und bis so 140-150 ist auch noch annehmbar, nicht gut aber grad noch okay. was den langzeitwert angeht heißt es bei mit bei nicht-diabetischen 4-6%, bei diabetikerInnen ist bis 7,5% ok, aber auf jeden fall muss er unter acht sein!!! so hab ichs gelernt.

Normal ist im Bereich von 4-8 mmol/mg.

Hba1c Wert sollte aber um die 7 liegen:)

hallo,.... von normalen Zuckerwerten kann man bei Diabetes nicht sprechen. Jeder Körper reagiert anders. der gängige Mittelwert liegt so zwischen 70 und 120. Wenn Du es genau wissen willst, lass eine Blutuntersuchung machen und frag den Arzt. Der ermittelt den Langzeitwert und klärt Dich dann auf.
Gruß,... spatzi321

Was möchtest Du wissen?