Ab wann spricht man von übermäßiger Behaarung bei Frauen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  • Du kannst jederzeit Deinen Gynäkologen fragen, ob Deine Behaarung noch im normalen Bereich liegt.
  • Da Du zahlreiche weitere Fragen zu Scheidenpilz und Sexualität gestellt hast, kann es schon sein, dass Du an einer Störung der Hormonlage leidest. Dein Frauenarzt sollte vielleicht einmal alle Hormone per Blutuntersuchung bestimmen lassen und schauen, ob alles im Normalbereich liegt. Wenn Du vielleicht ohnehin einen neuen Frauenarzt aufsuchst (siehe meine Empfehlung zur andere Fragen), dann wäre es sinnvoll, diesen auch gleich mit der Hormonlage zu betrauen.
  • Wenn Du diese Sache abkoppeln willst, kannst Du natürlich auch einen Endokrinologen aufsuchen, das sind Fachärzte für Hormone und Stoffwechsel. Er kennt sich damit gewiss sehr gut aus.

Zur Behaarung: * Manche Menschen sind stärker behaart, andere weniger. Fast immer hat dies mit Veranlagung zu tun und daran kann man nichts ändern. In einigen Fällen jedoch liegt es nicht an der Veranlagung, sondern an gestörter Hormonlage. * Ein wichtiger Aspekt der Bahaarung, um Störungen der weiblichen Hormone zu erkennen, ist der Verlauf der Schamhaargrenze. Im Normalfall haben gesunde Frauen eine scharfe, völlig horizontale (!) Grenze zwischen dunklem Schamhaar und restlicher Körperbehaarung oberhalb des Venushügels. Bei Männern oder hormonell gestörten Frauen ziehen sich die Haare dagegen Richtung Bauchnabel hinauf. Die Schamhaargrenze ist dann also gebogen, links und rechts Richtung Hüftknochen weiter unten, in der Mitte weiter oben. Wenn Du eine scharf, horizontale Schamhaargrenze hast, dann ist diesbezüglich alles in Ordnung und weitere Körperbehaarung einfach nur Veranlagung. Ansonsten solltest Du zum Endokrinologen oder Gynäkologen gehen. * Frauen sollten auch keinen Oberlippenbart oder Haare im Gesicht haben.

28Majon02 26.07.2012, 12:51

Danke

0
28Majon02 26.07.2012, 13:09
@28Majon02

Vom Hautarzt wurden die Hormone mal getestet und der meinte sie seien normal.

0
Kajjo 26.07.2012, 22:17
@28Majon02

Na, das ist doch eine gute Nachricht. Wie verlaufen denn die Schamhaare? Gerade und horizontal?

0

Wenn eine Frau Haare auf den Zähnen hat.Aber die Evolution hat ja bewiesen,das wir vom Affen abstammen..Da es auf der Erde ja damals kalt war ,hatten Die Affen viel Pelz am Körper.haben Sie Heute noch.Du hast also noch ein großes Erbe.Gehe mal damit zum Hautarzt ,frage Ihn ob Er Dir helfen kann.Oder wer Dir helfen kann das Problem zu lösen.Wenn das nichts Bringt hilft Dir nur die Kosmetik mit Haarenferner.Aber das kann schmerzhaft sein.Ich wünsche Dir Erfolg

Hey :) Ich denke das ist was ganz natürliches, bei mir wachsen sie auch schnell raus weil ich sie immer rassiere aber vielleicht kann dir ein arzt ja weiterhelfen..hab sowas schonmal im TV gesehen :)

Naja, ich finde schon, dass du etwas viel Behaarung hast. Aber ist ja natürlich und dafür kannst du ja nichts. Aber sieht bei Frauen meistens unhygenisch und unästhetisch aus. Rasieren würde ich dir nicht empfehlen. Entweder mit Wachsstreifen entfernen oder beim Hautarzt oder Kosmetiker dauerhaft mit IPL entfernen lassen.

Scham & Achselhaar müssen bei Frauen eh restlos entfernt werden per Rasur. Beine etc das was auffällt würde ich epilieren.

Meistens haben südländische Typen eher Haarprobleme als Nordische. Das weiß man(n) schon vorher...

Ich weis nicht wo da ein Problem ist, ausgenommen ein psychisches weil diese dressierte Gesellschaft das so will. Vom Rücken oder Gesicht mal abgesehen, ich finds klasse, aber so etwas im realen Leben zu finden gleicht einem größeren Lotteriewinn.

Wenn du beim Zoobesuch am Affenkäfig von ihnen angemacht wirst. Ansonsten brauchst du dir keine Sorgen machen.

Frauenarzt oder Endokriniloge.

Und was willst du beim Arzt?

Kannst dich doch rasieren/epilieren/etc., wenn dir es zu viele Haare sind.

Eindeutig zu behaart

Was möchtest Du wissen?