Ab wann spricht man von Fieber?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die gängige Definition für Fieber ist: 37,1°C - 37,9°C = "subfebrile Temperatur" (das bedeutet, dass es sich noch nicht um das "eigentliche Fieber" handelt, sondern um erhöhte Körpertemperatur), 38,0°C - 38,4°C = "mäßiges Fieber", 38,5°C - 40,4°C = "hohes Fieber" und ab 40,5°C (auch bis 41,5°C) spricht man von einem "extremen Fieber".

bei erwachsenen:

zwischen 37,5 und 38 erhöhte Temperatur, danach Fieber.

Jedoch steigt im Verlaufe des Tages die Körpertemperatur auch auf um die 37,8 an. Ebenso kann beispielsweise Sport die Körpertemperatu erhöhen.

Man muss auch bedenken, dass beispielsweise die axilre Messung zwischen 0,5 und 1 Grad niedriger als die Kerntemperatur des Körpers ist. Bei einer Messung im After erhät man die genauste Temperatur. Messung in den Ohren ist auch recht genau, wenn man richtig "trifft", was evtl. etwas Übung erfordert.

* Erhöhte Temperatur (noch kein Fieber): unter 38 Grad Celsius (rektal gemessen)
* Mäßiges Fieber: bis 39 Grad Celsius (rektal gemessen)
* Hohes Fieber: über 39 Grad Celsius (rektal gemessen)

ab 40 solte man nen arzt ausuchen den ab 42 kann es schon zuspät sein

Was möchtest Du wissen?