Ab wann spricht man eigentlich von der Krankheit 'Bulimie'...?

4 Antworten

Erklär deiner Freundin dass diese Halzschmerzen nicht von einer Grippe oder so kommen sondern von der Kotzerei. Regelmässiges Erbrechen führt zur Verätzung der Speiseröhre, denn allein der Magen hält die Magensäure aus. Aber mit der Zeit werden nicht nur Halsschmerzen ihr Problem sein sondern auch kaputte Zähne und angeschwollene Drüsen im Hals und Hamsterbacken. Wenn sie so weitermacht wird sie das alles noch erleben. Und ja: Sie HAT bereits Bulimie! Sag ihr das, das was sie tut ist NICHT normal und tut auch NICHT jeder. Das tun nur Essgestörte die im Internet Tipps geben. Sag ihr sie muss sofort damit aufhören, je früher desto besser. Ansonsten kann es sein dass sie für immer in diesem Teufelskreis hängen bleibt. Erkläre ihr dass sie diese Fressanfälle hat weil ihr Körper zu wenig Energie hat und sie nicht ausgeglichen ist. Das schlechte Gewissen ist ein SEHR deutliches Zeichen für eine Esstörung. Sprich mit ihr und hilf ihr so schnell es geht da raus! Alles Gute.

Sorry dass es zweimal gesendet wurde

0

Sie ist auf jeden Fall nicht zu dicke, wenn sie sportlich macht in dem Fall kann man aber wirklich von Bulimie sprechen.die Halsschmerzen kommen definitiv vom übergeben das ist nämlich nicht gut für dem Hals. Ich kann das jetzt nicht ganz beurteilen aber sie sollte auf jeden Fall zu Einen Arzt gehen.der kann ihr auf jeden Fall weiter helfen .auch wenn sie nicht hin möchte solltest du sie da zu bringen .Viel Glück darbei

Also so wie du das schreibst hast du guten Grund dir um deine Freundin sorgen zu machen!

Natürlich ist es nicht normal sich vollzustopfen und dann auf Grund von Gewissensbissen alles wieder zu erbrechen ! Und das macht auch ganz bestimmt nicht jeder - so wie sie dir das beteuert.

Ich persönlich denke nicht das sie ihr essverhalten im Griff hat. Wer immer versucht abzunehmen und dann zu solchen "Mitteln" greift , hat eine Essstörung und dagegen muss etwas unternommen werden.

Sag ihr das du die Sorgen machst und holt euch Hilfe von außen / professionellen stellen- du allein wirst sie wahrscheinlich nicht zur Vernunft gebracht bekommen!

Das sie sich schlecht und krank fühlt ist kein wunder - die Halsschmerzen sind vom übergeben ( die Speiseröhre ist nicht dafür ausgerichtet die Nahrung falsch herum "rauszubringen"). Die Schlappheit / Untertemperatur kommen auch davon - du weißt nicht wieviel von ihrem essen sie überhaupt in sich behält... Der Körper fährt immer mehr runter... Und das ist erst der "Anfang". Auf Dauer können noch viel schlimmere Symptome auftreten (u.a auch das Versagen von Organen , der Ausfall der zähne ...etc).

Sollte deine Freundin also absolut nicht einsichtig sein- und darauf stell dich bitte ein, musst du allein Hilfe von außen holen ( zB die Eltern ) damit ihr sie gemeinsam zur Vernunft bringen könnt.

Ich finde es traurig , dass Mädchen ( und auch Jungs ) zu solchen mitteln greifen und sich selbst kaputt machen nur um irgendeinem dummen Schönheitsideal zu entsprechen das einem durch die Medien/ Werbung / Plakate vorgegaukelt wird ...

Ich wünsch dir viel erfolg - deine Freundin kann froh sein das sie dich hat und du auf die "aufpasst".

Schienbeinschmerzen nach stoß!

Hallo, ich bin vor einem tag reisebus gefahren beim fahren bin ich gegangen und total mit der außenseite meines Schienbeins gegen eine runtergeklappte lehne gestoßen. In der ersten Minute tat es xtrem weh und dann hat es aufgehört. Am abend wurde es dicker und mann konnte wenn man rüberfühlte eine richtige kuhle spüren. Ein tag danach ist es immer noch leicht angeschwollen und wenn man nur drüberstreicht tut es sehr weh. Ein Blauer fleck ist nicht zu sehen ! Soll ich zum artzt oder was soll ich machen denn es bereitet mir Sorgen :(

Danke im voraus :)

...zur Frage

Warum geht es mir nach dem Trinken immer noch nach Tagen so schlecht?

Also, jeder der keine Lust hat eine lange Story zu lesen, kann gleich mal abschalten.

Ich habe vorgestern mit meinem Freund geschlafen und wir haben verhütet (sowohl Pille als auch Kondom), außerdem war ich das erste Mal betrunken, nicht wirklich schlimm (also ohne Kotzerei oder Weiteres). Den Tag danach ging es mir jedoch dreckig, mir war die ganze Zeit schlecht und ich war total schlapp. Heute ging es mir besser, jedoch ist mir ab und zu immer noch ein wenig übel und ich habe Bauchschmerzen. Ich sollte in etwa 6 Tagen meinen Eisprung haben und deshalb könnten die Symptome auch daher kommen.

Nun zur Frage.... Rühren diese Übelkeit, die Müdigkeit und das Bauchweh von der Trinkaktion?

  • Wie gesagt war ich vorher noch nie betrunken und kenne mich deshalb nicht aus. Ich mache mir eben Sorgen von wegen "Schwanger" - wobei das totaler Blödsinn ist, da ich die Pille genommen habe und auch nicht brechen musste. Außerdem sind ich und mein Freund fest davon überzeugt, dass wir die ganze Zeit ein Kondom genutzt haben.

Alsoo.... vielleicht ist diese Frage total hirnrissig, weil ich nur mir diese dumme unbegründete Sorge vom Leib quatschen will, aber ich frage trotzdem. Was kann ich gegen die körperlichen Beschwerden tun?

Danke und LG Jenna

...zur Frage

(Bulimie) Ich will nicht wieder die Kontrolle verlieren ..

Hey Leute, Das Wochenende war ich bei meiner Freundin und habe es dann ganz gut geschafft nicht zu fressen und zu erbrechen .. Und Gestern habe ich dann vier mal am Tag erbrochen .. und das hat mich alles ganz schön schwach gemacht und mir auch den Appetit für Heute genommen. Da ich meiner Mama aber nicht erzählen wollte, wieso ich kein Hunger hatte, hab ich einfach gegessen und danach halt wieder erbrochen .. und dann ganz plötzlich kurz danach habe ich wieder gefressen und dann wieder erbrochen .. und ich habe das Gefühl jeden Moment wieder die Kontrolle zu verlieren und dann wieder zu erbrechen .. ich fühle mich schon ganz schwach wegen den letzten zwei malen .. und ich möchte jetzt einfach nicht wieder die Kontrolle verlieren .. nicht jetzt .. nicht heute .. hat jemand vielleicht ein paar Tipps wie ich die Kontrolle behalten könnte ?

Ich bin um ehrlich zu sein, auch etwas im Stress, muss viel lernen, aber es fällt mir gerade ein bisschen schwer.

...zur Frage

Sie wollte sich das Leben nehmen, was soll ich machen :(?

Meine beste Freundin hat mir eben erklärt dass sie total am Ende ist und kurz davor war sich das Leben zu nehmen. Ich weiß als einziger davon, sie sagt ich soll es für mich behalten, aber, ist das auch das Richtige? Ich mach mir solche Sorgen... Sie ist doch erst 15

...zur Frage

SStest negativ und Periode pünktlich, kann ich trotzdem schwanger sein?

Hey Leute. Hatte diesen Monat die Pille danach genommen und hatte 4 Tage danach nochmal unverhüteten Sex. Ich weiß dass das ein großer Fehler war und habe deshalb jetzt Angst schwanger geworden zu sein. Vorgestern war mein Fälligkeitstag und ich habe "pünktlich" Schmierblutungen bekommen und einen SS- Test gemacht. Dieser war negativ. Gestern habe ich meine richtige Periode bekommen, diese ist jedoch schwächer als sonst (eher wie am 3. Tag der Periode). Habe diesen Monat erst die Pille gewechselt, glaube dass das eher daran liegt dass sie schwächer ausfällt. Muss ich mir weiterhin Sorgen machen schwanger zu sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?