Ab wann spricht man beim Baby von erbrechen?

9 Antworten

"Schwappt" er nur über? Das ist normal. Als Erbrechen würde ich das bezeichnen, wenn es mehrfach vorkommt, alles Essen wiederkommt und er sich quält. Ist jetzt aber nur Zweifach-Mutter-Meinung, keine ärztliche.

Erbrechen= Alles was rückwärts wieder rauskommt. Kurz nach der Mahlzeit (auch halbe Stunde) ist normal. Mach dir da keinen Kopf. Den Unterschied zum richtigen krankhaften Erbrechen wirst du sehen ;) Speikinder=Gedeihkinder bei meiner hats gestimmt *gg

Am deutlichsten kann man das daran sehen, ob das Kind regelmäßig gut zunimmt. Wenn du dir nicht sicher bist, frage einfach deine Wochenbetthebamme, ob sie zum Wiegen kommen kann. Wie gesagt, meine Kinder haben immer gespuckt, den ganzen Tag über. Ich dachte auch immer, da kann doch nichts mehr im Magen sein.

Ein guter Indiaktor ist auch die Windel. Ist die Windel mehrmals am Tag nass, kannst du davon ausgehen, dass genug Milch im Magen bleibt.

Zum Thema Laktoseintoleranz: Wenn es das wäre, würde das Kind wohl nach jeder Mahlzeit erbrechen oder Bauchschmerzen bekommen.

Was möchtest Du wissen?