Ab wann sprecht ihr von erwachsen?

17 Antworten

Dies Frage richtete ich mal vor ca. 40  Jahren an einen ( damals für mich älteren) Herrn....(wobei ich heute älter bin, als er damals...)

Sinngemäß sagte er mir folgende Dinge:

1.) Erwachsen wird man eigentlich nie...es ist viel mehr wert, wenn das innere Kind ständig nach neuem strebt und sucht...wer sich mit allem abfindet und aufgibt...ist nicht erwachsen, sondern eigentlich tot...."

2.) aber ich ahne was sie meinen.... da mag ich ihnen was zu bedenken geben:

a.) können SIE etwas annehmen von jemandem, der ihnen unsympathisch ist, aber sie wissen, dass er es richtig macht ?

b.) tragen sie die Verantwortung für ihr Denken, Tun und Handeln, oder haben sie Ausreden und Erklärungen dafür ?

btw.:

er sagte noch einiges anderes, aber das o.a. konnte ich mir am Besten merken....

das beeindruckte mich einfach am meisten...


ob dies nun ein Indikator für "erwachsen" ist...weiß ich auch nicht....

am meisten jedoch prägte sich mir jedoch  das ein:



tragen sie die Verantwortung für ihr Denken, Tun und Handeln, oder haben sie Ausreden und Erklärungen dafür ?


Meine Meinung ist : .......... wie die deiner Freundin auch ;-)

Mit 18 Jahren sind das Frauen und Männer.

Bis   16 Jahre sind es Mädchen und Jungs

Für mich hat das nicht unbedingt etwas   mit Volljährigkeit und/oder Reife zu tun - bei fremden Personen.

  Ich spreche eine 18 - Jährige (eine für mich fremde Person )

 mit Frau Müller an   und nicht mit "Hey Lisa".

Lg

 

Die Unterscheidung von Junge und Mann mache ich genau wie die Unterscheidung zwischen Mädchen und Frau nicht am Alter, sondern an der Reife einer Person fest. Reif sind für mich Personen, die in der Lage sind, selbstständig zu denken und für die mehr zählt, als nur das Feiern gehen am Wochenende. 

Was möchtest Du wissen?