Ab wann Split-Training beginnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin voll bei der Antwort von Rockglf. 1 Monat Training ist eine zu kurze Spanne, als dass man da Ergebnisse erwarten kann. Manchmal ist auch weniger mehr.

Derzeit ist nicht ausreichend beschrieben, was in welchen Abständen und Intensitäten wie trainiert wird.

Das macht eine umfassende Beurteilung schwierig, wenn nicht gar unmöglich.

Trainierst Du an  Maschienn oder funktionell mit freien Gewichten und
dem eigenen Körpergewicht, isoliert oder handelt es sich um effektive
funktionelle Übungen, die über mehrere Gelenke gehen?

Daher versuche ich mich der Thematik mal etwas von einer anderen Seite zu nähern.

Ich habe mein Training in Ausdauer- und Krafttage strukturiert.

Dabei wechseln Ausdauereinheiten und Krafteinheiten einander ab.

Ich mache seit ca. 2 Jahren 2 Krafteinheiten/Woche in Form von einem Ganzkörperplan, was völlig ausreichend ist.

Audauereinheiten in unterschiedlichen Intensitäten fast täglich, jedoch nur an 2 bis 3 Tagen mit intensiven Blocks. Die nichtintensiven Blocks finden überwiegend im GA1-Bereich statt.

Dieser Ganzkörperplan hat einen Max.-Kraftblock für nur eine Muskelgruppe (diese rotiert von Training zu Training)  und einen Kraftzirkel für alle Muskelgruppen, der ohne Pause 5 bis 6 Mal mit ca. 55 % 1 RM durchlaufen wird.

Kraft- und Ausdauertraining ergänzen sich wunderbar.

Ohne ein starkes Herz-Kreislaufsystem wirst Du beim Krafttraining nicht in der Lage sein, höhere Lasten zu bewältigen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaxDoc
31.05.2016, 22:11

Klasse Antwort! Ja, wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig. Ich trainiere alle 2 Tage, und relativ intensiv, da dies mein einziger richtiger Ausgleich zum Alltag ist.

0

Du bist Anfänger. 1 Monat ist quasi nichts - super, dass du dabei bleibst und angefangen hast, aber 1 Monat ist wirkich nicht viel. 

Du kannst wenn du willst, sofort mit nem Split anfangen, aber dann musst du dich nicht wundern, wenn du teils sehr viel schlechtere Ergebnisse erzielst, als wie wenn du dein Ganzkörpertraining beibehalten hättest. 

Normalerweise empfiehlt es sich mindestens ein Jahr, oder sogar ein ganzes Stück länger mit Ganzkörpertraining weiter zu machen. 

Denks dir einfach so. Du gehst 3 mal die Woche trainieren. Das sind im Jahr umgerechnet ca. 156 Traininseinheiten. 

Jetzt rechne dir selbst aus, wie viel langsamer die Ergebnisse kommen, wenn du deine Beine oder deinen Bizeps nur 52 mal (bei einem 3er Split) trainierst, im Gegensatz zu 156 mal in einem Jahr. 

Wenn du mit der Regenerationszeit nicht auskommst, dann schraub die Intensität runter, schlaf länger und iss mehr. 
Oder wechsle, aber für einen Anfänger ist ein Ganzkörpertraining m.M.n. das einzig Wahre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?