Ab wann sollte man wegen Depressionen zum Arzt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast wahrscheinlich viel Unterdrücktes, was du nicht verarbeitet hast. Wenn sich so viele Problemen anstauen und du völlig dicht machst und dich in der Einsamkeit wahnsinnig machst, wird es natürlich immer schlimmer.

Da du noch arbeitest, also nicht völlig aus der Bahn geworfen bist, glaube ich nicht, dass dir ein Arzt (Psychiater) weiterhelfen kann. Bei dem spricht man meist 5-10 Minuten, bekommt Medikamente verschrieben und wird dann ruhig gestellt.

Was du brauchst, ist eine anständige Psychotherapie (von einem Psychologen), die unverarbeitete Konflikte aufarbeitet und dir gesunde Strategien aufzeigt, wie du mit Problemen umgehen kannst.

Also, Psychotherapie ist angesagt! Einzige Ausnahme: Du hast das Gefühl, du würdest dir akut was antun und weißt dich nicht selbst zu schützen.

Dann geh sofort in eine psychiatrische Klink für paar Wochen, um einfach mal runter zu kommen. In diesem Fall würdest du fürs erste auch Medikamente bekommen.


Selbst verletzen ist kindisch und unmännlich? Nein! Das hat mit den zwei Wörtern überhaupt nichts zu tun. Das was es aussagt ist was ganz anderes: Nämlich hm mir geht es nicht gut, ich habe sonst kein anderes Ventil, um Dampf/Wut abzulassen. Ich schaffe es nicht mehr alleine. Ich brauche Hilfe. (...)

Stelle dir nicht die Fragen "reicht es schon?". Psychische Probleme sind nicht Sachen, die man mit anderen vergleichen sollte. Wenn man immer schaut wie mies es anderen geht und ob es einem schlimm genug geht, so dass man sich Hilfe holen "darf", dann würde man nie Hilfe suchen.. Es gibt immer jemanden, dem es noch schlimmer geht. Und Fakt ist: Wir hier in Deutschland haben andere Probleme, als jemand in Afrika.
Es ist okay sich so zu fühlen. Es ist okay sich Hilfe zu suchen. Du kommst damit nicht klar und weißt nicht wie es weitergehen soll. Das reicht als "Grund" für eine Therapie / zum Hilfe suchen aus.

Ich würde erstmal einen Psychotherapeuten aufsuchen. Dann kann man immer noch schauen, ob du zu einem Psychiater oder sonst wohin musst.

Alles Gute! :)

Ich denke schon ,  so wie du dein Problem schilderst , dass du dich in eine therapeutische Maßnahme begeben solltest . Besorge dir über den Hausarzt einen Termin bzw. eine Überweisung  und suche einen Psychologen auf . In den Therapien  kannst du vieles aufnehmen und umsetzen und sie helfen dir , mit deinem Problem besser umzugehen . Du hast dein Leben noch vor dir und je eher du dir helfen läßt desto besser wirst du im Leben  klar kommen ... vorausgesetzt du willst dir wirklich helfen lassen  und bist bereit dazu . LG

Was möchtest Du wissen?