Ab wann sollte man seinen langsam schwerhörigen Vater den Ohrenarzt nahelegen?

8 Antworten

Bin so froh frühzeitig gegangen zu sein.  Nun trage ich Kassengeräte von Phonak und bin sehr zufrieden und glücklich. 

sofort bei den ersten anzeichen zum arzt schicken! wenn man es selbst wirklich bemerkt ist die warscheinlichkeit dass das ohr schon stark geschädigt ist sehr warscheinlich!je länger man wartet umso schwieriger wird es später

Heutzutage gibt es ganz tolle Lösungen bei Schwerhörigkeit, wie z.B. Vollimplantate. Das ist unsichtbar, man kann damit schwimmen, im Regen spaziergen gehen und sich auch in staubigem Umfeld unbesorgt aufhalten. Das Klangerlebnis ist natürlich und der Gehörgang bleibt frei! schau mal nach bei der Firma OTOlogics (webseite) oder hier (alle Info in 4 Minuten): http://www.youtube.com/watch?v=JvflU-LeOIQ !!!

Wie soll ich meiner Mum sagen das ich zu meinem Vater ziehen will?

Da meine Eltern seit drei Jahren geschieden sind sehen ich und meine kleine Schwester unseren Vater nur jedes zweite Wochenende. Ich verstehe mich mit ihm sehr gut und wünsche mir oft bei ihm zu wohnen. Meine Mum und ich streiten uns oft, zum Beispiel auch wann wir zu unserem Vater gehen. Des wegen würde ich gerne zu ihm ziehen meine Schwester glaub ich aber nicht. Ich würde sie warscheinlich vermissen wir würden zwar im kleichen Ort wohnen aber trotzdem. Kann mir bitte einer helfen und mir sagen wie ich das meiner Mum sagen kann ohne sie zu verletzen?

...zur Frage

Warum hilft das Hörgerät nicht?

Liebe Forumsmitglieder, meine Mutter (82 Jahre) hört immer schlechter. dabei ist die Lautstärke nicht das schlimmste Problem, sondern es fällt ihr sehr schwer einzelne Silben in Worte umzusetzen, bzw. zu verstehen. Also sprechen wir mit ihr extrem abgehackt (Oh-ren-arzt). HNO Ärztin tippte auf beginnende Demenz oder Nebenwirkung von Anti-Depressiva, die meine Mutter leider nehmen muss. Also zum Neurologen. CT und EEG gemacht. Alles bestens. Der Neurologe meint es liegt am Hörgerät. Sie trägt ein Kassengerät, das vom Hörgeräteakustiker angepasst wurde. Auch er meint, es wäre keine weitere Verbesserung machbar. Hat vielleicht jemand einen Rat für uns, oder erging es Ihnen ähnlich?

Wir wohnen in Hamburg und würden uns über eine Antwort sehr freuen.

...zur Frage

Meine Mutter hört (seit ca. 6 Monaten) permanent Geräusche in ihrer Wohnung (die nicht vorhanden sind). Ursachen und Lösungen?

HALLO IHR LIEBEN,

vor Ostern hatte ich sie, nach längerer Zeit mal wieder, für zwei Wochen besucht und mir seit dem mehr als einen Gedanken, zu diesem Phänomen gemacht.

Vor zwei Wochen war sie, auf mein anraten, beim HNO der ihr ein Hörgerät (weil sie angeblich schlecht hören würde) verordnet hat, dass sie strikt ablehnt. Auf dem rechten Ohr hat sie Tinnitus (den erkennt sie als solchen) auf dem linken Ohr würde sie noch super (alles) hören, sagt sie.

Ich habe im Haus (2. OG von sechs Stockwerken) im Keller und der Wohnung ein extrem leises surren (evtl. von der Zirkulationspumpe im Keller wahrgenommen) das für mich allerdings kaum bis gar nicht hörbar ist.

Wenn ein Heizungskörper an ist, dann rauscht es in der ganzen Wohnung (hatten wir alles aus gehabt). Die gesamte Wohnung hat sie dieser Tage vom Stromnetz genommen - das hat leider auch keine neue Erkenntnis gebracht (ich dachte dabei an das evtl. brummende Netzteil vom Flachbildfernseher).

Keller und Heizung, Badventilatoren, Küchenabzughauben usw. in ihrer und den Nachbarwohnungen - all das kann ich ausschließen. Hinterm Haus auf Wohnungshöhe verläuft in ca. 70 m Entfernung die Bundesstraße (hinter einer Schallschutzwand).

Für mich ist es definitiv Tinnitus bzw. ein Hörproblem. Was ich nicht verstehe - sie hört es nur in ihrer Wohnung. Ist sie bei Nachbarn zu besuch, dann überprüft sie es und kann dort keine dieser Geräusche wahrnehmen.

Hat jemand mal selber dahingehend Erfahrungen gemacht?

Falls das Hörgerät die Lösung ist bzw. eine wäre ... dann werde ich sie nochmal dahingehend umzustimmen versuchen.

Zu diesem Ohrenarzt, so sagt sie, würde sie nie wieder gehen.

Lieben Gruß

...zur Frage

Verordnung vom Arzt für die Krankenkasse

Hallo an alle die, die Hörprobleme haben. Es gibt Uhren (Wecker) für Hörgeschädigte die sehr teuer sind. Da ich mir das nicht leisten kann (Alg) hat mir die Krankenkasse mitgeteilt, das die Kostenübernahme nur mit einer ärztlichen Verordnung durch den Arzt bewilligt werden kann. FRAGE: Hat jemand damit schon mal Erfahrung gemacht? Und wie ist es ausgegangen? Danke

...zur Frage

Ich hasse meinen Vater! Warum?

Seid ungefähr einem Jahr hab ich einen großen Hass auf mein Vater ich hasse es mit ihn in einem Raum zu sein oder mit ihm zu sprechen. Er wird von meinen 3 Schwestern sehr verhätschelt weil wenn er was Falsch macht ist ihm keiner Böse. Und meine Mutter ist irgendwie der Bu-Mann ich verteildige meistens sie. Mein Vater ist seid ungefähr 5 Jahren arbeitslos und sehr oft bei uns zu Hause also nie weg. Er ist aber ein guter Vater immer wenn mir was gefehlt hat oder ich ich im Krankenhaus war er oft sehr nett aber er hat manchmal komische Stimmungsschwankungen und Nervt mich sehr. Langsam merkt das ich ihn nicht leiden kann weil ich sehr abweisend bin. Er versucht auch oft ein Vater Sohn Tag zu organisieren aber ehrlich gesagt ich schäme mich für ihn und er hätte es ruhig machen können als Ich jünger war und nicht im alter von 15.

Könnt ihr mit mir vielleicht eine Lösung oder einen Grund finden warum das so ist ? Danke im Vorraus das ihr den lange Text gelesen habt.

...zur Frage

Hörgeräte - muss ein Ohrstück sein?

Hörgeräte - muss ein Ohrstück sein, oder geht es auch irgendwie ohne?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?