Ab wann sollte man einem Kind Käse, Wurst und Marmelade geben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Unser älterer Sohn hat mit einem 3/4 Jahr schon vieles vom Tisch mitgegessen. Wobei ich sagen muss, dass er zu dem Zeitpunkt auch schon viele Zähne hatte, wo manch ein Kind noch keins hat und dadurch die Bedingungen erschwert werden. Wir haben mit Leberwurstbrot angefangen praktischhalber. Aber ich habe von vielen gehört, dass sie auch zuerst Leberwurstbrot dem Kind gegeben haben.

Es gibt doch diese Faustregel, daß ein Kind, wenn es ein Jahr alt wird, alles vom Tisch mitessen darf. Vielleicht muß man nicht grade mit doppelt geräuchertem Schinkenspeck und Harzer Roller anfangen, aber milde Wurst- und Käsesorten gehen auf jeden Fall. Bei der Marmelade muß jeder für sich selber entscheiden, ob man möchte, daß das kleine Mäusekind schon so früh anfängt, süße Sachen zu essen. Wenn man Pech hat, mögen sie dann gar nichts anderes mehr auf´s Brot. Ich habe damals mit Kiri angefangen, das ging super!

wir haben mit 10 monaten mit abendbrot begonnen. ich habe ein gutes brot aus natursauerteig gekauft und puren frischkäse und eine feine geflügelwurst draufgemacht und zum dazuessen mal ein stück frische gurke, paprika oder tomate. süßes gibt es bei uns vor dem 3. lebensjahr nicht, denn bis dahin prägt sich der geschmack am meisten aus.

Unser Sohnemann (mittlerweile 3 1/4 Jahre alt) hat mit ca. 12 Monaten die Babyglässchen von sich aus abgesetzt weil sie wohl nicht mehr sättigend genug waren. Seitdem ist er alles mit vom Tisch, er ist komplett normal entwickelt, also weder Unter- noch Übergewicht. Ich würde aber nicht drängen sondern einfach ausprobieren.

Ab einem Jahr kann man dem Kind eigendlich alles zu essen geben!

Was möchtest Du wissen?