Ab wann sollte man ein Kind alleine zur Schule gehen lassen und alleine nach Hause kommen lassen

...komplette Frage anzeigen

33 Antworten

Ich durfte schon mit 7 alleine gehen, aber bei uns war es etwas anders. Ich habe früher in einem Dorf gewohnt und da haben sich alle Schüler an der Haltestelle versammelt und um 7.35 ist der Bus gekommen. Ich habe allerdings am anderen Ende des Dorfs gewohnt. Ich würde ihn mal halt alleine gehen lassen uund in einem Abstand hinterher gehen um zu sehen ob er klar kommt.

ich kann da nicht so mitsprechen. Meiner würde gerne alleine gehen, aber wir wohnen im Industriegebiet und er hat 1,2 km Strecke zu gehen und die ist nicht ganz ungefährlich. Wenn seine Schwester dieses Jahr in die Schule geht, werde ich sie 2 Straßen weiter fahren und dann dürfen sie alleine gehen. Wenn Ihr nicht weit weg wohnt, fände ich es nicht so schlimm. Du kannst ja auch anfangs mit Deinem Sohn zu Fuß gehen und nach ein paar Tagen ihm einfach nur ein bisschen hinterher gehen? Er hat doch bestimmt Freunde, vielleicht können sie sich treffen? Kurz vor der Schule treffen doch meistens alle mehr oder weniger aufeinander und gehen den Rest des Wegs gemeinsam. Ich würde es machen, wenn ich halt näher an der Schule wohnen würde. Bei uns im KiGa gehen sogar einige Kinder schon alleine, obwohl ich das jetzt doch noch übertrieben finde ;) LG

Ich habe damals auch nicht weit entfernt von der Schule gelebt, musste auch nur eine Straße überqueren. Meine Mutter hat ab dem ersten Schultag damit begonnen, mich langsam selbstständig werden lassen. Am ersten Schultag ist sie mit mir noch die ganze Strecke mitgelaufen, in den folgenden 4 Wochen hat sie die Strecke, die sie mitgelaufen ist, immer ein bisschen verkürzt, bis ich schließlich den ganzen Weg alleine gelaufen bin.

Dein Sohn kommt bald in die 2. Klasse, meiner Meinung nach ist es also höchste Zeit, ihn selbsttändig werden zu lassen. Heutzutage verschwinden auch nicht mehr Kinder als früher - oder sind deine Eltern mit dir etwa auch jahrelang zur Schule gegangen?

Ich kann mir gut vorstellen, dass es schwer ist diesen Schritt zu gehen, aber irgendwann musst du ihn selbstständig werden lassen. Du kannst es ja mit kleineren Schritten probieren. Dich also irgendwo hinstellen wo du ihn siehst und ihn im Auge behalten, während er alleine geht. Dann könntest du jederzeit eingreifen wenn etwas ist. Dann kannst du ihn natürlich auch ein paar Tage bringen und dann mal wieder alleine gehen lassen. Mach es am besten schrittweise. So ist es auch für dich nicht so schwer.

Aus der Ferne kann dir niemand das verbindlich beantworten, weil wir den Weg nicht beurteilen können.

Aber eine Idee ist der "Fußbus". Einige Eltern hatten diese Idee. Immer abwechselnd beteiligt sich ein Elternteil, dadurch ist jeder nur einmal die Woche dran. Die Kinder der Umgebung werden abgeholt und gehen zwei und zwei hintereinander in "Busform" zu Fuß zur Schule bzw. nach Hause. Die Kinder sind sicher, die Eltern zufrieden, und den Weg lernen sie auch einschließlich aufpassen auf den Verkehr. Und Freundschaften können sich bilden. Frag die Klassenlehrerin um Mithilfe, das zu organisieren. Du könntest z.B. einen Brief an alle Eltern schreiben, den die Kinder nach Hause mitnehmen, mit deiner Tel.Nr., dann kannst du Mitstreiter suchen.

Du traust ihm das zu, aber traut er sich das auch selber zu? An deiner Stelle würde ich ihn da langsam ranführen: Geh mit ihm mit und lass ihn ein letztes kleines Stück alleine laufen. Und den Weg, den er allein läuft lässt du einfach von Tag zu Tag größer werden. Das macht dich sicherer und ihn vermutlich auch. Genauso würde ich es beim Rückweg machen, dass du ihn von der Schule allein loslaufen lässt und ihn dann unterwegs abholst. So gewinnt er Sicherheit und du auch.

Wenn andere Kinder aus seiner Klasse oder Schule in eurer Nachbarschaft wohnen, sprich mal mit den Eltern und lass die Kinder zusammen gehen.

Zumindest bei uns war es ganz normal, dass die Kinder alleine gehen. Auch schon in der 1. Klasse nach 1-2 Wochen. Und hier wohnen einige doch relativ weit (3-4 km) von der Schule weg und es ist trotzdem selbstverständlich.

Wenn er es also auch möchte und es die Möglichkeit gibt, mit anderen Kindern zusammen zu gehen, lass ihn ruhig.

Passieren kann Kindern auch noch mit 15 etwas auf dem Schulweg, trotzdem sollte man sie nicht ihr Leben lang überall hin begleiten.

Meine Kinder sind viieeel älter und ich habe immer noch Angst,wenn sie alleine unterwegs sind.Na gut,nicht mehr so sehr....aber was passiert nicht alles auch den 18jährigen und so.

Lass ihn mit anderen gehen oder folge ihm ein Stück.

Aber man kann einen Siebenjährigen auch ruhigen Gewissens noch begleiten.Da bemutterst du ihn nicht und er wird auch nicht unselbständig.Irgendwann wirst du dann schlicht überflüssig,wenn er ein normal entwickeltes Kind ist.Das merkst du dann schon.:-)

Da ist dein Sohn absolut in der Lage dazu! Du musst lernen loszulassen! Ist schwer, aber passieren kann überall was!

Ich denke, dass man in der ersten Klasse noch nicht allzu selbstständig ist. Während der Elternzeit sollten Sie ihr Kind begleiten. Ich denke jede (gute) Mutter macht sich Sorgen um das eigene Kind, das ist auch gut so. Um ihr Kind selbstständig aufzuziehen sollten Sie ein gutes Beispiel zeigen. So nützt es viel dem Kind zu zeigen, dass man schaut, ob ein Auto kommt, wenn man die Straße überquert und dass man nicht in fremde Autos steigt und nicht mit Fremden mitgehen soll. Das Kind kann das nur von ihnen lernen, aber Sie sollten auch immer da sein für ihr Kind, dass es Sie ansprechen kann, falls etwas vorgefallen sein sollte. Immer für das Kind da sein.

MfG justme12

Was will dein Sohn denn? Will er ewig von Mama gebracht und abgeholt werden? Ich habe drei Kids .. unser erster Sohn hat eine Woche geduldet, dass ich das gemacht habe .. dann war es ihm peinlich .. unser zweiter wollte schon am 3. Tag alleine gehen ... unsere Tochter hat 2 Wochen gebraucht .. aber ich durfte bei allen nur zwei Tage oder so direkt mit zur Schule ... später hab ich dann an der Hauptstraße gewartet, die sie überqueren mussten ...

Also ich denke ich bin nach ein paar wochen mit freundinnen zusammen zur schule gefahren. Also ich denke du musst dir da keine sorgen machen :)

Ich bin von Anfang an "allein", zumindest ohne Eltern nach Hause und zur Schule gegangen.... Die meisten Eltern sollten es nicht übertreiben. Solang die Kinder zusammen zur Schule gehen können.

Ich selber bin schon in den Kindergarten alleine gegangen, hin und zurück. Da gab es mehrere Straßen. Damals hat man den Kindern vielleicht noch mehr zugetraut, dafür sind sie früher selbstständig geworden. Entführungen hat es schon damals gegeben, aber es haben nicht alle Eltern neurotisch reagiert.

Eine allgemeingültige Antwort gibt es nicht, das hängt vom Kind ab, vom Verkehr, von den Nerven der Eltern, von der vorangegangenen Erziehung ...

Nochmal zum Mitschreiben: Wenn bei 80 Millionen Kindern eines verschwindet, dann steht das in der Bildzeitung und alle erschrecken. Verbietest Du Deinem Kind auch Haselnusschokolade? Es gab schon Todesfälle, weil manche einen anaphylaktischen Schock davon bekommen haben. Es gab auch schon Kinder, die beim Spielen vom Klettergerüst gefallen sind ... vor allem aber sind die Kinder gefährdet, die nicht gewohnt sind, auf sich aufzupassen, weil man ihnen nichts zutraut.

PS: meine Tochter geht alleine, seit der 2. Woche (1. Klasse)

In der früh wurde ich bis Ende der 4. Volksschule Jeden Tag in die Schule gebracht && das 1 Gymnasiums Jahr -.-' ... Es schadet nicht ihn alleine gehen zu lassen :))

Es verschwinden nicht so viele Kinder, wie es die Medien vermuten lassen. Da wird alles nur hochgespielt. Übertriebene Fürsorge ist für Kinder nicht gut, das hast du schon selbst bemerkt. Da es sich nur um einen kurzen Schulweg handelt, würde ich ihn ohne weiteres alleine gehen lassen.

Puuuh... Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Meine Tochter ist auch 7, hat einen Schulweg von ca. 10 Minuten, sie geht aber noch nicht alleine. Allerdings muss sie 2 Hauptstrassen und eine kleine überqueren. Wir trainieren jetzt seit ca. 3 Wochen. Die erste Woche bin ich mit ihr zu Fuss gelaufen, sie vorweg, ich hinterher. Seit letzter Woche gehe ich die Hälfte des Weges mit, die letzten Meter läuft sie allein. Sie geht nur das Stück ohne Hauptstrasse alleine. Ich schaue ihr nach, bis sie fast an der Schule ist. Ich denke, im Sommer kann sie dann ganz allein gehen. Jedoch gehe ich lieber behutsam vor, bis sie selbst super sicher ist und ich mir auch sicher sein kann. Aber Du kennst Deinen Sohn am besten. Lass ihn doch einfach mal vorgehen und geh langsam hinterher. Nicht heimlich, er kanns ja ruhig wissen. Und dann entscheide, wie es weiter gehen soll....

du kannst ja mit ihm zur schule gehen, dann weist du dass er auch angekommen ist und nach der schule kommt er dann alleine nach hause, wenn er dann nicht kommt kannst du noch zur schule gehen, dann weist du auch ob was passiert ist oder nicht

Mein Sohn ist jetzt Schulanfänger, es ist gerade mal der 4. Schultag und der läuft allein bin mit vor die Haustür weil da ein sehr stark befahrene Hauptstraße ist aber den Rest ist er selbst und wirklich zügig abgelaufen ( habe Spioniert :P)

Über Muttert eure Kids nicht. Bin selbst gelernte Kinderpflegerin und weiß das die Kids schon im Kindergarten mit der Polizei alles sehr Detailiert durchnehmen und werden da schon auch darauf vorbereitet.
Mein Sohn wollte auch allein zum KiGa gehen aber da wollte ich das auch nicht unbedingt jetzt jedoch ist er alt genug und ich weiß er schafft das.

Wo kommen wir sonst hin wenn alle Kindernicht selbstbewusst genug sind um nichtmal alleine in die Schule zu laufen. Habe früh auch schon angefangen ihn hin und wieder alleine zu lassen so ab 5 Jahren (zb Wäsche aufhängen) das er auch mal alleine zurecht kommt.

Finde es furchtbar und da stimmen mir viele in meinem Berufsfeld zu wenn die Kinder zu viel Mama Sorge um sich rum haben.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen was dazu sagen und helfen für alle die sich hier durchlesen.

wenn das nicht so weit ist wie du schreibst,dann kannst du ihm alleine gehn lassen und die ersten tage hinter her gehen.das hab ich bei meine auch gemacht.immer so im blickwinkel das man sie vom weiten noch erkennt.ein tag in der woche bin ich mit gegangen,irgend wann sagen sie von selber,ich kann das alleine.

Was möchtest Du wissen?