ab wann sollte man den Arzt wechseln?

7 Antworten

Zum Arzt kann man gehen so oft wie man es für notwendig hält - und wenn man mit dem Arzt nicht zufrieden ist, kann man natürlich die Arztpraxis wechseln. Allerdings entwickelt sich ein Vertrauensverhältnis manchmal erst nach einer gewissen Zeit. Häufige Arztwechsel können zudem Nachteile haben – zum Beispiel, dass Untersuchungen wiederholt werden müssen und die Krankengeschichte jedes Mal aufs Neue erklärt werden muss. Nicht zuletzt kann eine Ärztin oder ein Arzt, der Dich gut kennt, Deine Gesundheit wahrscheinlich am besten beurteilen.

Man wechselt den Arzt, wenn man mit ihm unzufrieden ist.

Man darf sich sooft man krank ist, krankschreiben lassen.

Man darf sooft zum Arzt, wie man krank ist.

Geht man unnötig zum Arzt - z.B. wenn Du gestern wegen einer Erkältung dort warst und gehst heute nochmal, obwohl sich nichts verändert hat, dann bekommst Du von der Krankenkasse u.U. auch mal eine Rechnung.

Ich schätze mal, dass du noch recht jung bist. Denn sonst würdest du solche Fragen wohl kaum stellen.

Man geht zum Arzt, wenn man krank ist oder wenn man bestimmte Symptome hat, wie Durchfall, Magenchmerzen, Fieber usw. Und der Arzt entscheidet, ob du krank geschrieben wirst, nicht wann du esmal grad so willst.

2mal beim Arzt gewesen aber immer noch keine Lösung?

So soll ich einfach meinen Arzt wechseln oder bin ich einfach komisch? Ich habe das Gefühl das ich Blasenentzübdung habe ( aber mein Arzt sagt das ich das nicht habe). Ich habe oft ein brennen bei meiner Vagina wo sehr stört! Beim arbeiten mòchte ich einfach nach Hause . Ich habe keine Schmerzen aber es stört so sehr ! Und ich muss manchmal oft Urin lösen der so ganz wenig ist, manchmal auch 4 Tröpfchen. Und das habe ich noch oft. Im Monat sicher einmal und das ca 4-5 Tage.

...zur Frage

Kieferorthopäden wechseln hilfe?

Hallo, ich bin am überlegen erneut meinen Kieferorthopäden zu wechseln. Ich habe als ich 15 war die erste abgebrochen (hatte Probleme mit dem arzt) vor einigen Monaten bin ich 18 geworden. Ich brauche eine Zahnspange. Meine Krankenkasse übernimmt die Behandlung (die Zahlung) mir gefällt mein jetziger Arzt sehr gut & ich bin wirklich zufrieden, aber ich bin sehr oft in einen anderen Bundesland. Jetzt beginnt die Behandlung in paar Tagen. Aber ich ziehe irgendwann in das anderes Bundesland. Jetzt ist meine Frage, ob das klappen würde mein Arzt erneut zu wechseln.?

...zur Frage

Wer ist denn ihr Hausarzt?

Warum die Frage? Denn ich habe keinen... ich war nicht so oft beim Arzt und deswegen hab ich keinen Hausarzt.
Kommt das aber nicht komisch rüber wenn ich denen erzähle dass ich keinen habe? Was soll ich tun? Und vor allem wenn man umzieht dann muss man ja auch den Hausarzt „wechseln“....

...zur Frage

Kann sich ein Arzt weigern ein auf Kass Verordungsfähiges Medikament zu verschreiben

Ich möchte gerne Progesteroncreme aus natürlichem Progesteron nehmen. Ich weis von der Apotheke das das Medikament von der AOK übernommen wird. Meine Ärztin weigert sich aber ein Kassenrezept auszustellen und hat mir ein Privatrezept ausgestellt. Dies würde für mich jährlich 450, eur bedeuten. Wie kann ich vorgehen, dass ich es doch bekomme außer Arzt wechseln, das mach ich nächstes Quartal sowieso.

...zur Frage

Darf mein Vater für mich zum Arzt gehen?

Hallo, darf mein Vater für mich zum Arzt gehen und den Arzt auch fragen ob er mich krankschreiben kann, auch wenn ich schon 18 bin ? Darf er das ?

...zur Frage

wie lang darf ein arzt jemd, rückwirkend krankschreiben?

kann ein arzt mich heute rückwirkend von donnerstag bis heute krankschreiben ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?