Ab wann sollte man beim Laufen Getränke mitnehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier gibt es eine ganz einfache Regel: Im Sommer auf Asphalt ist der Flüssigkeitsbedarf höher als im Winter und im Wald.

Alles andere ist individuell abhängig, z.b. gross dein Flüssigkeitsbedarf ist - Körpergewicht, Veranlagung und Tagesform. Welche Strecken du läuft: Steigungen, Bodenbeschaffenheit und natürlich deine persönliche Kondition. Sporttrainer raten dazu, zu trinken, bevor man Durst hat.

Ich rate dir dazu, es einfach mal aus zu probieren. Bevor du dir einen Beckengurt mit Flaschen kaufst - über die man sich nachher gern ärgert, weil die meisten Hersteller Schwierigkeiten haben, die Flachen dicht zu bekommen und es kein schönes Laufgefühl ist, wenn einem das Wasser aus den Trinkflaschen die Beine herunterläuft, würde ich erstmal eine PET Flasche aus dem Discounter mit mitnehmen. Für 80 Minuten reichen 200- 500 ml. Wenn dir das gut tut, lohnt die Investition in einen guten Beckengurt. Meine von Runners Point und TAO halten dicht.

Wahrscheinlich werde ich hier jetzt kräftig Gegenwind provozieren, aber wenn ich laufe oder hart und lange radfahre, dann habe ich noch nie irgendwelche Getränke dabei gehabt, egal bei welcher Temperatur und bin auch nicht umgefallen.

Ich habe schon vor Jahrzehnten regelmässig Langstrecken gelaufen und wäre nicht im Traum auf die Idee verfallen, dabei irgendwelche Fläschchen mitzuschleppen.

In den letzten Jahren ist es plötzlich Mode geworden, permanent und überall trinken zu "müssen".

Selbst Schulkinder rücken heute mit reichlich Flaschen an und erzählen, ihre Eltern hätten extra gesagt, sie sollten auch während des Unterrichts regelmässig trinken.

normalerweise brauchst du bei läufen unter 1 std. keine getränke mitzunehmen. ansonsten zum transport s.o.

Wenn du so eine These aufstellst, solltest du sie auch untermauern!!! So´n Blödsinn!!!Es ist zwingend notwendig vor, während und nach dem Sport regelmäßig Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Ich trinke sehr viel beim Sport, in einer Stunde ca. 1 1/2 Liter, allerdings weiß ich nicht, ob die Menge angemessen ist.

0
@cloudy27

In einer anderen Antwort habe ich diese URL bereits empfohlen (bzgl. Trinken): http://www.test.de/themen/essen-trinken/meldung/-Trinken-beim-Sport/1109060/1109060/ Ich denke, es ist individuell, wie die Antworten hier zeigen. Ich habe bei Läufen unter einer Stunde nichts getrunken. Wenn ich länger laufe, dann nehme ich mir eine mit Wasser gefüllte Trinkflasche in einem extra dafür vorgesehenen Gürtel mit. Dadurch bin ich dann auch leistungsfähiger. Ich trinke kleine Schlücke, also nicht viel.

0

also ich an deiner stelle würde immer etwas zu trinken mitnehmen..denn laufen ohne zwischendurch flüssigkeit zu sich zu nehmen kann auch schnell gefährlich werden.... in sportgeschäften gibt es solche gürtel, wo man so kleine flaschen einhaken kann...die flaschen, die auch radsportler haben...die "trägst" du dann auf oder "in" deinem rücken mit dir rum..stört nicht beim laufen

Was möchtest Du wissen?