ab wann sollte ein Kind im Kindergarten mit anderen beginnen zu spielen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit dem Bitte und Danke, meinte ich auch, dass da im Kindergarten nicht wirklich wert drauf gelegt wird. Das ist für mich eine Selbstverständlichkeit, wobei man nicht überlegen muss und das fehlt da beim Personal eben. Das fängt morgens schon an, dass mal kein Guten Morgen hört. Ist das höflich bzw normal? Und mit der Ordnung meinte ich, dass die Kinder einfach alles stehen und liegen lassen an ihren Fächern. Da werden weder die Hausschuhe weggestellt, noch Jacken aufgehängt, sondern liegt alles einfach warlos rum. Und wenn sie 5 Stunden im Kindergarten ist, hält sie an, weil es keiner für nötig hält mit ihr zur Toilette zu gehen oder sie dazu auffordert selbst zu gehen. Denn das macht sie schon, nur muss man sie erinnern. Leider hat sie mitnerweile schon echte gesundheitliche Probleme. Ich möchte sicher nicht dass sie gedrillt wird, aber ein gewisses Maß an Erziehung sollte auch der Kindergarten erbringen. Ich fange täglich zu Hause wieder bei null an.Und im übrigen: Wenn sie zuhause ist, dann spielt sie auch mit Kindern die zu Besuch sind oder wenn wir zu Besuch fahren, dann spielt sie auch mit anderen.

pezzi 16.06.2011, 17:54

also deine weiteren Ausführungen hören sich jetzt schon bisschen anders an....

Aber: letztlich ist die Kindizeit schnell vorbei und schaden tut sie ihr nicht, ich hab mir früher auch immer mordsviel Gedanken gemacht- letztlich alles unnötig, das Kind geht seinen Weg ob mit Kinditanten oder ohne. Halt den BAll flach- wenn du siehst dass es ihr auf Dauer wirklich nicht gut tut, dann kannst immer noch wechseln. Ein Gespräch mit der Leiterin hilft auch manchmal. Wer ist der Träger der Einrichtung? Sowas ist meist bei städtischen Kindis "ausgeprägter" als bei privat/kirchlichen!

0
ajb07 16.06.2011, 18:02
@pezzi

Lieben Dank erstmal für die Antworten.Klar geht die Zeit schnell rum, aber grade das Toilette gehen ist doch was wirklich wichtiges und gesundheitlich wirklich erforderlich.Also ich habe schon Gespräche geführt, wobei es hieße, sie würde zur Toilette gehen. Wenn ich sie aber abhole und (bewusst!) aufs Töpfchen setze, dann läuft es bald über. Das sagt mir doch, dass sie eben nicht auf Toilette war. Und ich glaube auch nicht, dass 3jährige schon lügen (wenn ich sie frage sagt sie mir ob sie war oder nicht).Der Träger ist kirchlich.Naja ich werd mir das vieleicht wirklich mal noch anschauen und abwarten.Ganz lieben DANK!

0

den Erziehungsauftrag für "bitte&danke" hast eindeutig du!Ordnung halten mit 31/2- das geht nicht. Aber zusammen aufräumen werden die bestimmt im Kindi.Ich denke deine Erwartungen sind recht hoch.Lass das Mädchen doch sein wie sie ist- denn so ist es gut.Von einem Wechsel würde ich abraten

ajb07 16.06.2011, 16:51

ich habe nochmal als Antwort geschrieben.sorry.

0

Du erwartest zu viel von dem Kind in zu kurzer Zeit. Ich denke nicht das die Kindergärtnerinnen etwas versäumen oder möchtest Du das die Kinder gedrillt werden. Wenn ich hier lese was Du alles erwartest bin ich baff...Wenn Dein Kind Probleme mit sozialen Kontakten hat würd ich mich selber in der Hinsicht schlau machen aber es liegt mit Sicherheit nicht an dem Personal...

ajb07 16.06.2011, 16:50

sie hat eigentlich keine Probleme mit sozailen Kontakten.

0

laß deine tochtr doch mal 2 mädels einladen und schau wie die miteinander spielen

ajb07 16.06.2011, 16:50

dann spielt sie auch mit anderen Kindern. Das ist ja das seltsame.

0
Litizicke 16.06.2011, 16:56
@ajb07

mh, wer sagt denn, daß sie das im kiga nicht macht?

0
ajb07 16.06.2011, 17:02
@Litizicke

das sagt die Kleine und auch die Kindergärtnerinnen.

0
Litizicke 16.06.2011, 17:11
@ajb07

vielleicht ist ihr die gruppe zu groß, ich denke, daß gibt sich mit der zeit, vielleicht ist deine kleine eben etwas ruhiger

0
ajb07 16.06.2011, 17:15
@Litizicke

Naja, der Kindergaren ist eher Mini. Es gibt nur 2 Gruppen zu jeweils 20 Kindern, wobei ich die noch nie alle da gesehen habe ;-)Ich steh da wirklich im Zwiespalt. Grade eben auch wegen den anderen Dingen.

0

Was möchtest Du wissen?