Ab wann sind Gedanken über Suizid Suizidgedanken?

6 Antworten

Ich hatte solche Gedanken auch schon mal und habe mir genau die gleiche Frage gestellt. Schlussendlich habe ich es meinem Freund erzählt und ich wollte dieses Wort nie laut aussprechen und zu ihm sagen: „Ich habe mir überlegt mich umzubringen“. (Obwohl es nur Gedanken waren und ich es nie wirklich getan hätte) Jedoch „zwang“ er mich, es laut auszusprechen und nicht nur zu umschreiben. Als ich das dann auch tat, wurde mir erst wirklich bewusst was ich da für ein Schwachsinn zusammen denke. Und das ich es nie tun möchte. Ich habe einen sehr guten Spruch gelesen: Wenn man sich selbst umbringt, schiebt es sein Leid nur weiter auf nachstehende Leute.

Sprich mit jemandem darüber - Freund, Freundin, Bruder usw.

Ich sage dir es hilft! Auch wenn du selber weisst da du es nie tun würdest und auch nicht verrückt bist.

LG Lia

Ich habe es als einen Drang empfunden... also nicht nur daran denken, sondern gefühlsmäßig dorthin gezogen zu werden, wie zu einem schwarzen Loch... schwer zu beschreiben... Als würde etwas in dir dein Leben aussaugen und alles was übrig bleibt ist, dass du dich leer, depressiv, traurig, wütend und Hasserfüllt fühlst. 

Dass man vor diesen negativen Emotionen, die übrigens ein Teil eines selbst ist, fliehen möchte und es nicht mehr erträgt. 

Ich habe mit meinem Tagebuch angefangen und ich schreibe jeden negativen Gedanken auf, so als würde ich es einfach loswerden, indem ich es auf das Blatt auskotze. Es hilft, aber auch das singen und Musik hören. 
Sport treiben und nach neuen Hobbys suchen. Fange im Frühling mit dem Angeln an... vielleicht ist es ja meins. 

Man sollte sich immer wieder vor Augen führen, dass das Leben aus Hochs und Tiefs besteht, aber in der Gesamtentwicklung, nach oben geht, denn jede überlebte depressive Phase und jeder Rückschlag macht einen Weiser und festigt einen, in seiner Person... 

Man sollte nicht nur immer nachdem negativen im Leben sehen und sich nicht der Schwarzmalerei hingeben... 

Gedanken über Suizid sind dann als (para)suizidale Gedanken zu werten, wenn sie immer stärker in den Fokus des Denkens und Phantasierens treten und so etwas wie einen 'zwanghaften Charakter' bekommen.
Das sollte man dann schon als ernsthafte Selbstgefährdung werten und bereits sein, sich jemandem anzuvertrauen oder sich (professionelle) Hilfe zu holen. Ein solcher Zustand engt nämlich den Blick ein für mögliche Wege aus den eigenen Problemen.

Ab wann sind für euch Suizidgedanken nicht mehr normal?

Im Allgemeinen macht sich ja jeder mal über sowas Gedanken im Leben, aber ab wann ist es bedenklich und ab wann gefährlich? Habt ihr Beispiele für das jeweilige?

...zur Frage

Suizidgedanken werden von Tag sehr viel stärker?

Ich habe schon länger Suizidgedanken und anfangs waren sie sehr leicht und haben sich nur langsam verstärkt. Es war nur so Gedanken wie "Ich wäre am liebsten tot" oder so. Aber seit neustem verstehe ich tatsächlich was es bedeutet wirklich suizidal zu sein. Meine Gedanken kreisen fast rund um die Uhr um Suizid und es wirkt schon eher nicht mehr wie Gedanken an den Selbstmord sondern eher wie eine Obsession. Ich muss schon zwanghaft darüber nachdenken und es wird von Tag zu Tag um einiges schlimmer. Genauere Pläne habe ich mittlerweile auch. Ich weiß nicht wie ich da rauskomme und möchte Hilfe! Andererseits will ich aber auch keine Hilfe, weil ich es schon fast für besser so halte, da ich eh keine richtige Zukunft mehr habe. Ich gehe bereits zum Psychologen und der weiß auch von meinen Suizidgedanken und hat mir Depressionen diagnostiziert, aber der hilft mir auch nicht. Habt ihr irgendwelche Ratschläge, wie ich aus diesem Teufelskreis rauskomme? Oder falls ich Suizid versuchen würde zu begehen und er fehlschlägt, wie ich dann mit meiner Familie usw. umgehen soll? (Das ist nämlich meine einzige Sorge, wenn ich Suizid begehen würde, sonst hindert mich nichts daran).

...zur Frage

Tiefe depressionen wie überwinden trotz der Therapien ,habt ihr vllt Tipps zum überwinden?

Hab Depressionen trotzt der Therapien und all den Medikamenten , bin noch wie voher depressive die Therapien haben nichts geändert, denke oft an Suizid Gedanken (Selbstmord gedanken) den Sinn des Lebens sehe ich auch nicht, ich denke mir öfters wann und wo ich meinem leben einem Ende setze ... .Wisst ihr vllt irgendwas was betäubt oder ablenkt , Ist echt bitternötig

...zur Frage

Wie findet ihr die Idee, so zu tun als ob man sich selber umbringt?

Also vorweg: Ich hab keinesfalls Suizid Gedanken o.Ä, also bitte kommt mir nicht damit.

Das ganze klingt im ersten Moment vielleicht dumm wie sonst was, aber lasst mich das bitte kurz erklären:

Ich bin ein Nihilist, und sehe das Leben weder als Ereignis, welches einem weiteren Sinn folgt, noch als eine Last. Mich würde interessieren, wie Menschen reagieren, wenn ich plötzlich nicht mehr da bin. Das hat viele Gründe, welche zu lang wären, um sie hier aufzulisten.

Das ist kein Troll, und mich interessiert ehrlich wie andere Leute das sehen. Da ich auf Google nichts dergleihen gefunden habe, stelle ich die Frage hier.

Ich spiele nur mit dem Gedanken, und es ist um ehrlich zu sein mehr ein Gedanken Experiment als ein Plan. Ich freue mich auf Antworten.

...zur Frage

Warum muss ich bei meinen Suizid Gedanken sofort in die Psychatrie?

Hii.. Hier bin ich wieder und zwar: Due Psychologin hat gesagt ich muss wenn die Gedanken stärker werden sofort in die Psychatrie. Der Grund ist schon klar...Ich soll mich halt nicht umbringen. Aber warum wird man bei Magersucht, Depressionen, Selbsthass,... nicht sofort eingeliefert. Außerdem bekommt man mit Suizidgedanken schneller nen Platz in der Psychatrie. Warum?

...zur Frage

Wann komme ich in Pubertät?

Hallo. Ich bin ein Mädchen und 13 Jahre alt. (Bald 14) ich glaube ich bin unterentwickelt. Ich bin die älteste ins kleinste aus meiner Klasse. Ich habe überhaupt keine Brüste und auch noch nicht meine Tage. Ich weiß, dass jetzt manche sagen oder denken werden, dass man sich darüber in dem Alter keine Gedanken machen sollte, das sehe ich zum Teil auch so, aber ich fühle mich unwohl, vor allem beim Sport- oder Schwimmunterricht, wenn ich die einzige bin die noch nichts hat. Meine eigentliche Frage ist: wann wächst endlich (🙈😅) meine Brust und wann bekomme ich meine Tage? Unten habe ich schon Schamhaare 🙊 (ist mir ein bisschen peinlich mit dieser Frage... aber es ist ja alles anonym hier also... egal? 😅😂)

danke schonmal für jede Antwort 🙊🙈🙉

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?