Ab wann sind AGB's rechtskräftig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sie muss nachweisen das du die agb s unterschriebene hast. Ob du sie gelesen hast ist was anderes.

Unterschreiben - dann musst du zahlen

Nicht unterschrieben und auch nicht mündlich zugesichert- nicht zahlen

Danke für die schnelle Antwort dann werde ich mich mal mit denen in Verbindung setzen

0

kein problem:)

0
@DrSchlafanzug

Euch ist schon klar, dass man Verträge auch mündlich schließen kann und dass es genügt, wenn die AGB öffentlich aushängen bzw. einsehbar sind?

1

hab ich ja mit reingeschrieben.... Lesen sollte man können

0


Ich hab dann auch einen Termin mit ihr vereinbart.

... also einen Vertrag über eine Übungsstunde mit ihr vereinbart. Wenn sie nicht auf das Ausfallhonorar z.B. über die AGBs hingewiesen hat, dürfte sie Probleme haben, das Geld einzufordern.

AGB die nicht bekanntgemacht wurden, gelten selbstverständlich nicht.

0

Die AGB sind nur wirksam, wenn auf sie hingewiesen wurde.

Was möchtest Du wissen?