Ab wann sagt ihr zu Mädchen Frauen und zu Jungs Männer?

13 Antworten

Das habe ich mir auch schon einmal überlegt. Dafür bräuchte es nämlich eine scharfe Definition, die es nicht gibt. Der Duden gibt zu Junge die Definition "Kind männlichen Geschlechts", zu Mann "erwachsene Person männlichen Geschlechts". Zu Frauen das selbe in Grün. Und damit haben wir schon das Problem: Es geht um die Frage ab wann jemand erwachsen ist. Und hierfür gibt es tausende Definitionen: Geschlechtsreife, mit 18, mit 21(gesetzliche), mit der psychischen Reife und viele andere. Und je nach Definition wählt man eine aus. Dazu kann man sich mit "Junge" und "Mädchen" jünger darstellen als man ist, was viele Frauen gerne machen (Männer sehen sich lieber älter an und bevorzugen deswegen Mann). Und ich glaube auch ich wechsle bei der Bezeichnung durch die Formen je nach Lust und Laune. So sag ich zu meiner Freundin "Mädchen", die 17 ist. Sie sagt zu mir "Mann" (ich bin 20). Wenn ich sie "Frau" nennen würde käme ich mir komisch vor. Eine Person meines Alters würde ich ehrlich gesagt selber weder als "Mann" noch als "Junge" bzw. "Mädchen" oder "Frau" bezeichnen weil beides aus meiner Sicht nicht passt. Teilweise benutze ich hier "Herr" und "Dame", um die Situation mit überbordender Höflichkeit zu vertuschen.

Hallo pocahontas214,

ich denke, es ist weniger das Alter als der Kontext und die Umstände, in denen wir von Mädchen und Jungen oder Frauen und Männern sprechen. In der Jugendzeit ist der Kontext der Jugend so prominent, dass wir von Mädchen und Jungen sprechen. Im weiteren Verlauf des Lebens beginnen wir, zu differenzieren. Letztlich wird der Kontext des Erwachsenseins so prominent, dass wir von Frauen und Männern sprechen.

Schaue ich persönlich in mein eigenes Herz, sehe ich auch in Erwachsenen Menschen gerne Mädchen und Jungen. Mein Herz holt die Leichtigkeit und Einfachheit der Jugend wieder hervor und legt sie diesen Menschen nahe - ob sie sie ergreifen wollen oder nicht.

Mit lieben Grüßen
EarthCitizen

Ab 18 dürfte man wohl davon ausgehen, dass es sich um junge Männer und junge Frauen handelt.

Sie gelten dann rechtlich als erwachsen. Sie dann als Kinder oder nicht voll Geschäftsfähige z. B. anzusehen oder ihnen Bezeichnungen zu geben, die dies implizeren, wäre nicht passend.

Was möchtest Du wissen?