Ab wann rentiert sich ein Diesel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rechne es Dir ganz genau aus. Kann man nicht pauschalisieren. Hängt auch vom Anschaffungspreis für den Diesel ab. Steuer ist auch teurer. Wer weiß wie lange Diesel noch günstiger ist als benzin ! Die kleinen Benzinmototren werden auch immer sparsamer, siehe 1 L Motor bei FORD ECO BOOST ! (Z.B.) Diesel generell langlebiger, aber auch nicht pauschal zu sagen. Gut durchrechnen die Sache, bitte !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich kann dir nur empfehlen dich in einer Autozeitschrift oder im Online-Magazin zu informieren.

Allgemein gilt natürlich die Regel, wer es sich leisten kann und will, dass sein Auto lange hält, der kauft sich einen Diesel. Die Haltbarkeit gegenüber Benzinern soll nicht nur besser sein, sondern ist es auch. Das hängt vor allem daran, dass ein Benziner einfach höher dreht um seine Leistung zu kriegen, da kleinere Motoren verbaut sind.

Beim Benziner von 1Liter bis 3 Liter (und sogar mehr) Hubraum, während es Diesel eigentlich erst so ab 2 Liter Hubraum gibt, weil alles andere einfach zu klein ist und damit zu wenig Leistung hat.

So nun nochmal zu den Autozeitschriften. Es gibt in den Autozeitschriften oft Vergleiche ab wann sich ein Diesel und bis wann sich ein Benziner lohnt. Für jedes Modell einzeln.

Diese Vergleiche sind wirklich klasse, weil sie nicht nur die Lebensdauer, sondern auch Sprit, Verschleiß und und und mit einbeziehen. Da ist dann für 2 oder 3 Typen (Viel bis Wenigfahrer) der passende Motor empfohlen. So allgemein kann man das also gar nicht sagen, auch wenn es oft gemacht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Diesel - zumindest ein TDI - rentiert sich ab einer Fahrstrecke von 50 Meteren. Er beschleunigt einfach besser und macht dadurch viel mehr Spaß. Das rentiert sich - für mich zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diesel lohnt sich meist schon ab 10.000 km pro Jahr. Vermutlich noch früher.

Schau mal unter www.amortisationsrechner.de

Bei 50 km jeden Tag wirst du mit einem Benzinmotor doch arm...

Und ob LPG günstiger ist, wage ich zu bezweifeln. Ein Benzinmotor auf LPG umgebaut frisst dann etwa doppelt soviel LPG wie ein Dieselmotor Diesel schlucken würde, oder nur unwesentlich weniger.

Sprich du musst öfters tanken und sparst keinen Cent, da du für die Kosten eines LPG-Umbaus dir auch den Aufpreis eines Dieselmotors leisten kannst. Die modernen Direkteinspritzungs-Euro5-Turbobenziner auf LPG umzurüsten ist auch nicht trivial und teuer vor allem. (3000 Euro) Den Stress mit der LPG-Umrüstung und -Wartung würde ich mir nicht geben.

Dass sich ein Diesel wesentlich spritziger fährt, brauche ich nicht zu erwähnen. Natürlich kann man niederpotente Benziner nicht untertourig fahren, da das Auto sonst stehenbleibt - bei Diesel absolut kein Problem.

Also keine Frage - du brauchstn Diesel! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interessierter7
17.08.2012, 14:28

so ein quatsch - wer sparsam beschleunigt verbraucht mit LPG höchstens 10-20 Prozent mehr als mit Benzin !

0

diesel ist unkapputbar -- sollte reichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FuckPayPal
17.08.2012, 00:00

Und unbezahlbar (Motor ist teurer, Steuer ist teuerer, der Sprit kaum billiger)

Bei der Strecke lohnt sich echt ein LPG Gas Umbau

0

Was möchtest Du wissen?