Ab wann Regendecke bei Pferd?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es sich bewegt, schwitzt es auf alle Fälle. Ich schütze meine zähen Pferdchen mit dem Reitregenmantel. Der deckt den Torso ab, ist aber offen genug zum schwitzen. So trocknet das Pferd nach dem Regen durch die Bewegung schnell wieder ab. Bei Pausen leg ich den Mantel einfach drüber. Sobald das Pferd nach dem Ritt abgekühlt und trocken ist und Normaltemperatur erreicht hat (also wieder warm hat), wird ganz abgesattelt. Den Regenmantel kannst du mit Gurt ev Teils über die ersten Nachte dran lassen. Die Kälte in der Höhe kann gewöhnungsbedürftig sein.

Bitte vergiss nicht:

Höhenluft ist spärlicher und grosse Höhen sind nicht für alle Pferde locker umgehend verträglich.

Du kannst deinem Pferd eine packung heu oder stroh unter die decke auf den ganzen rücken bis zur kruppe legen, dadurch schwitzt es nicht so bzw trocknet auch unter der Decke gut ab.

Ich mach das seid Jahren so. Klappt prima.

Die “drainage“ fällt mit der Zeit langsm von allein raus und alles ist gut.

ich glaube nicht, dass es da eine Regel gibt, die für alle Pferde gilt -. das musst du einfach ausprobieren, du merkst doch wenn es schwitzt, dann musst du die Decke wieder abnehmen

Was möchtest Du wissen?