Ab wann muss man Steuer oder Versicherungen bezahlen?

5 Antworten

Hi craydog,

du mußt schon unterscheiden zwischen Lohnsteuer und Einkommensteuer:
die Lohnsteuer wird monatlich vom Arb.geber einbehalten; als Single in Lohnsteuerklasse 1 beginnt der Lohnsteuereinbehalt ab ca. 1000 € mtl. Bruttolohn.

Die Einkommensteuer wird einmal jährlich festgestellt anhand der Einkommensteuererklärung, welche dem Finanzamt abzugeben ist. Dabei gibt es aktuell in 2017 einen Steuerfreibetrag von 8.882 € + die Werbungskostenpauschale von 1.000 €, also mind. 9.882 € sind steuerfrei im Jahr ;-)

Sozialabgaben werden dir einbehalten ab einem Bruttolohn von 450,01 €;
Verdient ein Arbeitnehmer regelmäßig 450,01 bis 850 Euro monatlich, befindet er sich in der sogenannten Gleitzone. Damit ist seine Beschäftigung ein Midijob.

Ein Midijobber muss nicht die vollen Sozialversicherungsbeiträge zahlen,
ist aber dennoch umfassend in der Kranken-, Pflege-, Renten- und
Arbeitslosenversicherung abgesichert. Sein Beitragsanteil richtet sich
innerhalb der Gleitzone nach einem fiktiven Wert, der über eine Formel
ermittelt wird.


Nachzulesen in der minijob-zentrale.de bzw. in dem Link hier:
www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/01_basiswissen/01_grundlagen/04_mehr_als_450/node.html

Gruß siola55

Rentenversicherungspflichtig wäre auch ein Minijob bis 450,- €. Nur beträgt der Abzug dort lediglich 3,7%.

Verdienst du mehr als 450,- € werden bis zu 9,35% abgezogen.

Ferner musst du deine Krankenkasse inkl. Pflege selbst bezahlen. Das wären pauschal etwa 90,- € im Monat (KVdS).

Steuerabzüge in Klasse I etwa ab 1.000,- € Monatsbrutto.

Wenn du über 450 Euro verdienst zahlst du schon Sozialversicherung. Steuern noch nicht, da kommt es auf deine Steuerklasse an, ich nehme mal an die wird 1 sein, da zahlst du erst wenn du mehr als 8820,- Euro im Jahr verdienst.

Du müsstest also schon über 1000,- Euro brutto verdienen um Steuern zu zahlen.

Wie jetzt, über 8.820 oder über 1.000?

1
@Helefant

Auf den Monat gerechnet um die 1000,- , davon geht erst die SV runter und der Rest ist die Steuerbemessungsgrundlage.

Der Grundfreibetrag für Alleinstehende, also Steuerklasse 1 beträgt 8820,- Euro im JAHR

1
@Helefant

Liebe/r Helefant,
die Grenze mit 1.000 € gilt für die monatliche Lohnsteuer bei einem Single mit Lohnst.klasse 1 und
der Freibetrag von 8.820 € gilt für die jährliche Einkommensteuer!

0
@Anna1230

Hi Anna1230, die Steuerklasse hat jetzt aber mit dem Grundfreibetrag nichts zu tun, sondern die Lohnsteuerklasse ist für den monatlichen Lohnsteuereinbehalt wichtig ;-)

0

Wieviel darf ich als Studentin verdienen?

Ich bin Studentin und arbeite als Werkstudentin auf einer 40- Stunden Basis in einem Verlag. Nebenher Kellner ich noch in einem Restaurant auf 450 Euro Basis. Ich weiß das ich eigentlich einen bestimmten Betrag im Jahr nicht überschreiten darf, der beträgt ca. 8000 €. Oder man darf die 80- Stunden im Monat Grenze nicht übersteigen- wenn ich auf diese achte verdiene ich jedoch viel mehr! Was passiert wenn ich den maximal Betrag übersteige? Gar nichts? Oder muss ich irgendwelche Steuern nachzahlen?

...zur Frage

Im Internet Geld verdienen?! Steuern!

Hallo, Ich hab einige Fragen bezüglich Steuern. Ab wann muss ich Steuern zahlen und ab welchem Monatlichen/Jährlichen Einkommen? und zwar habe ich einen twitter acc mit mitlerweile ca 650.000 Folgern & würde gerne anfangen darüber im Internet nebenbei ein bisschen Geld zu verdienen, durch Werbung. Darf ich das und wenn ja wie viel darf man verdienen? Und muss ich das vorher der Steuer melden oder erst am Ende des Jahres bei der Steuererklärung?!

...zur Frage

Lohnen sich 2 Minijobs, die 450€ überschreiten oder sollte ich lieber einen Vollzeitjob ausüben?

Ich würde gerne 2 Minijobs ausüben und weiß, dass es sozialversicherungspflichtig wird, wenn beide zusammen die 450 euro überschreiten. Kann mir jemand ein Beispiel geben wie viel ich ungefähr an Versicherungen und Steuern abgeben müsste, wenn ich zum Beispiel durch zwei Minijobs insgesamt 900 euro im Monat verdienen würde?

...zur Frage

Bezahlte Umfragen - Steuern - Bafög?

Ich bin Studentin und bekomme noch Bafög, allerdings nach dem nächsten Semester nicht mehr. Ich habe mich umgesehen nach einem Nebenjob und die Bezahlten Umfragen scheinen mir eine gute Möglichkeit ein bisschen Taschengeld nebenher zu verdienen. Aber was mache ich, sollte ich dabei mehr verdienen als 450 Euro verdienen? Und muss ich das irgendwo angeben, dass ich solche Umfragen dann ausfülle? Das läuft dort scheinbar einfach nur per Registrierung, ist unverbindlich etc. Hat jemand damit Erfahrung oder kennt sich aus?

...zur Frage

Mehrere Minijobs als Student gleichzeitig?

Ich bin momentan studentin und habe einen 450€ job. Ich würde gerne noch einen anderen Job annehmen aber da würde nur bis zu 200€ maximal im monat zusätzlich noch verdienen. Geht das? Was muss ich dabei steuer und Sozialversicherungsmäßig beachten? Oder muss ich so keine steuern zahlen

Schonmal danke Im Voraus :)

...zur Frage

Kann man Verträge und Versicherungen einfrieren?

Hallöle,

ich werde in einem Jahr als AuPair in die USA gehen.

Mein Handyvertrag läuft dieses Jahr ab. Aber was ist mit meinen Versicherungen? Ich würde sie gerne behalten, kann sie aber nicht bezahlen, wenn ich drüben bin!

Kann ich meine Ristarente, Arbeitsunfähigkeitsversicherung und und und sozusagen einfrieren?

Also, dass sobald ich wieder in Deutschland lebe (nach 13 Monaten), die Versicherungen wieder laufen? Geht sowas?

Ich danke euch! LG Sarito :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?