Ab wann muss ich mich selbst Krankenversichern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

wenn man mehr als 400 Euro brutto verdient, muss man auch selber Sozialversicherungsbeiträge tragen. Zwischen 400 und 800 Euro Bruttoverdienst werden die Arbeitnehmeranteile aber ermäßigt (Werte sollen ggf. ab 1.1.2013 auf 450 bis 850 Euro angehoben werden):

http://www.sueddeutsche.de/app/jobkarriere/gehaltsrechner/

-> Berechnungsmodus "mit Gleitzone"

Wenn der Bruttoverdienst auf 400 Euro oder weniger sinkt, kann erneut die kostenlose Familienversicherung beantragt werden (wenn kein Anspruch auf Arbeitslosengeld von der Arbeitsagentur besteht).

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RHWWW
06.11.2012, 17:47

Danke für den Stern!

0

Ab 400 € monatlich bist du pflichtversichert. Bei einer Ausbildung sogar unabhängig vom Verdienst. Du zahlst für deine Krankenkasse allerding nur ca 7 % den rest zahlt der Arbeitgeber. Natürlich zahlst du auch Beiträge für die Renten- und Arbeitslosenversicherng.

So ist das Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 400,01€ ist man sozialversicherungspflichtig. 400,01-800,00 ist die sogenannte Gleitzone wo es geringere Abzüge gibt, weiß die Werte nicht aber geringer.

Die normalen Sätze sind: Krankenversicherung f. Arbeitnehmer 8,2% und Arbeitgeber 7,3%. Es gibt noch Beiträge zur Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung. Die werden je zu 1/2 von Arbeitnehmer u. Arbeitgeber getragen.

Also der Abzug z.B für die Krankenversicherung ist nicht absolut sondern berechnet sich immer anteilsmässig vom Bruttolohn. Es gibt im Netz Brutto-Nettolohn-Rechner, musst mal googeln, da kannst du deine Daten eingeben und alle Zahlen werden errechnet. Das ist umsonst! Wenn du 600,-€ Brutto verdienen wirst kommt Netto ca. 486,- raus.

Was meinst du mit "Sobald der Vertrag ausläuft", jedenfalls bist du ohne Einkommen noch zur Familienversicherung berechtigt aber ihr solltet das dann auch der Krankenkasse mitteilen. Die Krankenkasse bekommt nämlich vom Arbeitgeber nur eine Abmeldung und vorsichtshalber solltet ihr euch dann kümmern. Gehst du nahtlos in einen neuen sozialversicherungspflichtigen Job über, brauchst du nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du über 400,-- verdienst, bist Du selbst krankenversichert. Das kannst Du auch nicht ändern. Machst Du eine Ausbildung, dann kannst Du familienversichert sein, aber das auch nur, bis Du 25 Jahre alt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chiquita07
24.10.2012, 09:18

Sind das dann immernoch die 14%, oder gleichen die sich dem entsprechenden Einkommen an?

0

alles über 400 Euro Einkommen, ist sozialversicherungspflichtig und dazu gehört auch die Krankenversicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Teilzeit arbeitest kannst du dich doch über deinen Mann Familienversichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chiquita07
24.10.2012, 08:59

Ich bin ledig :) (erst 19)

0

Was möchtest Du wissen?