Ab wann muss ich bei 1ner Rechtschtzversicherung Selbstbeteiligung zahlen? Schon beim 1 schreiben?

3 Antworten

Du mußt im Normalfall die 150€ in jedem Fall zahlen wenn ein Anwalt über Deine Rechtsschutzversicherung aktiv wird. Wenn der RA weniger Honorar bekommt (hi-hi) zahlst Du den gesamten Betrag ( also die Rechnung des Anwaltes) und ansonsten zieht die RS-Versicherung 150€ bei Dir ein. Aber ersteinmal muß Deine RS-Versicherung den Fall überhaupt decken. Vertragsrechtsschutz ist nicht in jedem Fall voll enthalten. Also ersteinmal nachfragen.

Wenn Du einen Rechtsanwalt beauftragst entstehen hierfür Kosten, die von dir als Auftraggeber zu bezahlen sind.Soweit Du für diese Kosten bei deiner Rechtsschutzversicherung Erstattung haben willst, ist dein Selbstbehalt in Höhe von 150,- € in Abzug zu bringen. Soweit Du in einem Klageverfahren gewinnst, hast Du einen Anspruch gegen die Gegenseite, dass dir diese die Rechtsverfplgungskosten ersetzt.

Hallo, die Selbstbeteiligung fällt an mit der Schadensmeldung und die Versicheungsgesellschaft trägt alle diejenigen Kosten im Rahmen dder tariflichen Bedingungen, die über die Selbstbeteiligung hinausgehen. Alles Gute!

Private Krankenversicherung PKV (selbstbeteiligung)

Hallo,

habe eine Frage zur Privaten Krankenversicherung. Nehmen wir mal an ich habe eine PKV mit 600EUR SB. Wie läuft es da mit der Selbstbeteiligung ab wenn ich zum Beispiel meinen Hausarzt besuche und der mir ein Rezept verschreibt oder mich impft oder ich behandel meine Zähne?

  1. Zahle ich da die komplette Behandlung und ab 600EUR die Krankenkasse?

  2. Was ist wenn ich 5 mal im Jahr den Zahnartzt besuche, muss ich die Behandlung da solange aus meiner Tasche zahlen bis die 600EUR Selbstbeteiligung erreicht ist?

Habe schon ein Gespräch mit einem Versicherungsmakler geführt aber wer weiß was der einem erzählt.

...zur Frage

Rechtsanwalt wird nicht tätig, bzw. antwortet nicht auf Schreiben

Es handelt sich um eine Verkehrsrechtsangelegenheit, die sich nun schon über 15 Monate hinzieht. Mein RA hat bereits Klage eingereicht und eine Deckungszusage meiner Rechtschutzversicherung liegt vor. Bis zur Einreichung der Klage war schon ein langer und mühsamer Weg. Mein RA ist aber nicht zu erreichen. Er antwortet nicht auf Post, Mails etc. Nach Rückfrage bei meiner Rechtschutzversicherung betreffend eines Anwalts-Wechsels, teilte mir diese mit, dass sie die Kosten nur für EINEN, (den genannten), Anwalt übernimmt und die Deckungszusage nicht an einen anderen Anwalt erteilt. Wechsele ich also den Anwalt, muss ich diesen selbst zahlen. Wer hat vielleicht die gleichen Erfahrungen gemacht und kann mir antworten? Vielen Dank

...zur Frage

Rechtschutzversicherung - Studienplatzklage - Hilfe

Hallo zusammen,

ich möchte mich zum Wintersemester 15/16 an einigen Universitäten für das Fach Psychologie bewerben. Allerdings reicht mein Nc für die Zulassung leider nicht aus. Meine Wunschuniversität ist die Universität zu Köln weil ich auch aus Köln komme würde ich gerne in Köln bleiben. Ich muss dazu sagen das ich auch für andere Universitäten offen bin hauptsache ich bekomme einen Studienplatz. Da ich mit einem Ablehnungsbescheid rechne würde ich eine Studienplatzklage einreichen. Psychologie ist und bleibt mein Traumstudium leider ist momentan der Nc sehr hoch bei 1,1 wenn ich mich nicht irre. Nun meine Frage da ich jetzt etwas spät dran bin müsste ich ich erst zum Wintersemester 15/16 mich bewerben. Ab wann sollte ich zum Anwalt ? Und lohnt es sich jetzt eine Rechtschutzversicherung abzuschließen ? Bei der Allrecht Rechtsschutzversicherung ist eine Wartezeit von 3 Monaten einzuhalten. Wenn ich jetzt eine Versicherung abschließe und 3 Monate warte wäre die Wartezeit im Mai bzw Mitte Mai vorbei. Und da die Bewerbungsfristen ab Anfang Juni bis Ende Juli ist, würde es sich doch in meinem Fall lohnen oder nicht ? Habt ihr Erfahrungen mit Studienplatzklagen ? Und wisst ihr wie hoch die Chancen an der Uni Köln sind ? Könnt ihr einige Anwälte empfehlen ? Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?