Ab wann muss ein neuer Eigentümer Hausgeld bezahlen?

2 Antworten

Meine private Meinung: Sobald sich die Wohnungen in einem verkaufsfähigen Zustand befinden (ein Kaufvertrag also zwischen dem Verkäufer und dem Käufer abgeschlossen werden kann, auch wenn noch eine Einbauküche spezifiziert werden muss), so ist der Verkäufer zur Zahlung des Hausgeldes verpflichtet. Es ist einzig und allein seine Sache, einen kompetenten Käufer zu finden - auch wenn er mit diesem noch Details vereinbaren muss.

Ja natürlich muß sich der Investor an den Hauskosten beteiligen. Schon wärend der Bauphase. Ist doch egal ob er oben Wohnungen baut oder nicht und ob die bezugsfertig sind, oder nicht. Er hat den Dachboden erworben und von dem Tag an zahlt er Hausgeld. Auf 2 Mieter kann er das bereits umlegen und den Rest muß er so lange selbst zahlen.

Die Baufirma hat damit nichts zu tun, die bauen doch nur im Auftrag des Investors.

Wenn Ich alle Wohnungen kaufe,darf Ich alles abreißen oder wer bekommt dann das Hausgeld?

Es gibt überall Mietergesellschaften von Wohnungen und man ist gezwungen Hausgeld zu zahlen aber wieso,wenn ich selber entscheiden möchte über meine Wohnung?

Ist das erlaubt,wenn ich 3 Wohnungen kaufe und 1 komplette Parteienhaus aufgekauft habe sie auch abzureißen?

Aber wenn nicht, warum? Ich bin doch Eigentümer aller Parteien und wenn ja,welche Gesellschaft bekommt dann das Hausgeld?
Mein Kumpel besitzt eine Rendite und muss selber Hausgeld abtragen und die sind von Ort und Wohnungen verschieden!

Keine Garantie für Rechtschreibung

Hochachtungsvoll
DaddyGallard

...zur Frage

Eigentümer will im Haus Parteien mit Eigentumswohnungen erweitern

Hallo, wir sind ein Haus mit 6 Eigentumswohnungen. Nun wird eine ziemlich große Wohnung in diesem Haus schon seit längere Zeit zum Verkauf angeboten. Diese Wohnung ist sehr schwer zu verkaufen das sie enorm groß ist und daher auch dementsprechend im Verkaufspreis. Nun hat sich der Eigentümer entschieden die Wohnung aufzuteilen und komplett auf zwei Wohnungen umzubauen, also natürlich auch mit zwei Eingängen in der Hoffnung die Wohnung leichter verkauft zu bekommen. Meine Frage ist nun darf der Eigentümer einfach so eine Maßnahme vollziehen und das Haus damit um eine Partei aufzustocken und eine 7 Wohnungen in dem Haus einplanen? Es gab in diesem Haus ja schon immer nur 6 Eigentumswohnungen.

FSCH42

...zur Frage

Ab wann muss mann Hausgeld bezahlen? Bereits beim Erwerb, auch wenn ich noch nicht eingezogen bin!

Die Eigentumswohnung wird vom Verkäufer noch saniert, und wird Ende des Jahres einzugsfertig. Die Schlüsselübergabe erfolg erst bei Fertigstellung. Die Hausverwaltung hat mit bereits eine Bezahlung des Hausgeld aufgefordert, weil ich Eigentümer bin. Ist dies Rechtens?

...zur Frage

Kommen als erstes die Schmutz & Regenwasserleitungen UND danach die Hausanschlüsse Strom,Gas,Wasser,Telekom beim Neubau oder umgekehrt?

Hallo,

mich interessiert oben genannte Frage. Wir wollen langsam das Gerüst loswerden bei unserem Neubau. Jetzt frage ich mich was als erstes kommt. ODER IST ES EGAL WAS ALS ERSTES KOMMT?? Muss man eine Reihenfolge einhalten??

Wie tief sind beide oder was ist tiefer? Liegen die unter einander nebeneinander oder versetzt von einander?? Also Schmutz-Regenwasserleitungen und die Versorgungsleitungen

Danke jedem für Antworten

...zur Frage

700 € Reinigung nach Wohnungsauszug. Ist das rechtens?

Hallo!

Nachdem ich letztens aus meiner Wohnung ausgezogen bin, hat die Wohnungsübergabe mit der Hausverwaltung stattgefunden. Bei dieser Übergabe hat die zuständige Mitarbeiterin ein paar Mängel (Ofen dreckig, Aufkleber auf Toilette, leichte Fettflecken an der Tür) aufgezählt und nur zwei dieser Mägel im Übergabeprotokoll niedergeschrieben. Beim selbigen Termin meinte die besagte Mitarbeiterin, dass sie mir eine Reinigung von der Kaution abziehen würde. (Vielleicht kann man sagen) "naiver weise" habe dem zugestimmt. Nun habe ich folgende (schwammige) Rechnung erhalten:

16 Std (á 35,50€)

20 € Anfahrt (was meines erachtens normal ist)


Zwischensumme: 588,00€

19% MwSt: 111,72

Gesamt: 699,72€

Die Wohnung (ca. 70qm) habe ich vorher professionell streichen lassen.

Bei einer vorhergegangenen Besichtigung meinte die Hausverwaltung, dass der Boden auf deren Kosten sowieso abgeschliffen wird, was die Reinigung des Bodens, der Besenrein hinterlassen wurde, überflüssig macht, oder?

Bitte Bitte, ich brauche Hilfe!!

Vielen danke im Voraus!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?