Ab wann muss die Heizung seitens Vermieter angeschaltet werden?

12 Antworten

ab wann ist der Vermieter in der Regel verpflichtet, die Heizungen anzuschalten?

Er muss sie dann anschalten, wenn es sich erforderlich macht. Das lässt sich nicht an einem bestimmten Zeitpunkt festmachen, sondern hängt vielmehr an den Witterungsverhältnissen, bzw. den Raumtemperaturen ab.

Laut allgemeiner Rechtsprechung müssen jederzeit Raumtemperaturen zwischen 18°-21° erreicht werden.

ab wann ist der Vermieter in der Regel verpflichtet, die Heizungen anzuschalten?

Ab 1. Oktober beginnt die Heizperiode, jedoch muss der Vermieter reagieren wenn an drei aufeinanderfolgenden Tagen tagsüber die Zimmertemperatur von 18 Grad unterschreitet.

Kontaktiere doch einfach mal den Vermieter.

Wohne aktuell in einer WG und nachts ist es schon ziemlich frisch in der Wohnung bzw. Zimmer. 

Nachts darf es auch kühler sein und Heizungen werden ab einer bestimmten Uhrzeit in den Nachtbetrieb geschaltet.

Man hat ja schließlich eine Bettdecke und oder einen Partner zum kuscheln.  :-)

MfG

johnnymcmuff

Ab- und Anmelden bei den Stadtwerke, wann und von wem?

Hallo zusammen,

ich ziehe demnächst (01.09) in eine andere Wohnung in der selben Stadt um.

Meine Fragen:

  1. Muss ich die aktuell bestehende Wohnung selbst bei den Stadtwerken abmelden? Und wann sollte dies passieren?

  2. Wann kann man sich für die neue Wohnung anmelden? Geht das auch nach dem Umzug, oder muss das schon vorher geschehen? Noch wohne ich dort ja noch nicht, wegen Briefe, Kontakt, ...

  3. Wer nimmt die Anmeldung in der neuen Wohnung vor? Der aktuelle Mieter, der Vermieter, oder ich selbst?

Gruß und Dank

...zur Frage

ab wann beginnt Mietzahlung?

Wir haben mitte Juli eine Wohnung angemietet. Mietbeginn ist der 1.8., Schlüsselübergabe 30.9. weil erst dann die Kaution bezahlt wurde, ab wann beginnt die Mietzahlung? Abgesehen davon funktionieren die Heizungen immer noch nicht. Laut Gesetz darf man die Miete um 100% kürzen, wenn ab 1.10. keine Heizung funktioniert. Der Vermieter möchte für Sep., Oktober und den halben November die Miete bezahlt haben, jedoch können wir gerade (Ende November) immer noch nicht in die Wohnung weil es immernoch zu kalt ist.

...zur Frage

Heizung in Privathaus. Vermieteter Wohnung geht nicht?

Habe gelesen das der vermieter rechtlich die heizung ab 1.okt bis april anschalten muss. Meine wohnung ist grundsätzlich kälter als draußen, egal ob winter oder sommer, ohne heizen. Das merke ich schon beim betreten der wohnung. Sitze daheim meist immer im frieren, vorallem nachts und in der früh. Kann es sein das bei mir die leitungen eingefroren sind da die heizung dieses jahr seit sie aus ist auf null steht? Mein dad sagte mir das früher als wir noch zusammen in nem haus wohnten man müsse immer 1 stehn lassen. Wann könnte ich den damit rechnen das mein vermiter die heizungen anstellt, wenn sie jetzt noch aus ist, sofern sie nicht eingefroren ist? Unter mir sind auch garagen und vom boden kommts immer kalt.

...zur Frage

Heizung wird nur morgens warm?

Hallo, es ist schon das 3te Jahr das ich Probleme mit meiner Heizung habe, langsam werde ich richtig Sauer, da bei mir in der Wohnung sowieso total schlecht gedämmt ist und ich teilweise es nur mit Wollstrümpfen,dicker Pulli und einem riesen Schal aushalte.

im ersten Jahr ging die Heizung fast gar nicht wo ich drin gewohnt habe, hätte eigentlich schon Mietminderung verlangen können. Die Heizung ging mal ...dann mal nicht...richtig beheben konnte mein Vermieter es dennoch nicht, hat sich eben so lange rausgezögert bis es draußen sowieso wieder wärmer wurde...das 2te Jahr , wurde sie zwar heiß aber meines empfinden nach , empfand ich es nicht extrem heiß für stufe 5. naja ich kam auch diesen Winter rum ....und dieses Jahr (hab sie seit 2 Tagen wieder an) fällt mir auf das meine Heizung nur wenn ich aufwache heiß ist..(wenn man das wirklich heiß bezeichnen kann). wenn ich von der arbeit komme (16 Uhr) bis ich schlafen gehe ist sie komplett kalt. Macht aber Geräusche als würde sie laufen. Alle Heizkörper sind gleichzeitig aus und sind morgens an. Soweit ich weiß haben wir keine Uhr die eingestellt is das die heizung sich richtet aber ich weiß langsam echt nicht mehr was ich machen soll. ich bin auch ziemlich verärgert das mein Vermieter da nicht mal einen richtigen handwerker holt der sich das ganze mal anschaut.

Ab wann kann ich >Mietminderung verlangen? Und kennt ihr das Problem mit eueren heizungen wie es bei mir ähnlich ist? Könnte ich auch selbst ein Handwerker beauftragen und die Rechnung meinem Vermieter geben? Liebe Grüße

...zur Frage

Ist das erlaubt 3456?

Hallo liebe Nutzer. Ich bin zuhause ausgezogen. Aber ich habe ein Problem ich bin ein Mensch der es gerne kalt mag heißt bei Nacht die Fenster auf auch am Tage auch bei minus Graden. Nun allerdings das Problem das ich an den Heizungen termostate habe die von selber angehen obwohl ich das nicht will. Ich kann auch nicht Eingreifen und meine Heizung auschalten. Die Heizung geht erst aus wen das termostat es für die richte Temperatur empfindet. Ich habe noch diese alten Rippen Heizungen und ich glaube jeder weiß der mal eine hatte wen die einmal an sind Böllern die Hitze wie nichts gutes. Heizung auf 0 aber so heiß das man sich daran verbrennt. Ich habe mit dem Vermieter gesprochen und er sagte das muss so wegen Schimmel Bildung aber habe ich nicht das Recht meine Wohnung zu heizen und zu lüften wann ich will ? Ich wohne hier jetzt seid knapp 2 Monaten und war deshalb schon beim Anwalt. Er sagte auch das ich dazu verpflichtet bin selber entscheiden zu dürfen wann ich heizen will und wann nicht. Genauso ist mit warm Wasser ab 21 Uhr hab ich kein warm Wasser mehr. Und ich arbeite bis 22:30 täglich . Das heißt nach der Arbeit bleibt mir nur der Wasserkocher für eine katzenwäsche. Das schlimme an allem ist wir haben eine Öl Heizung. Und jeder zahlt das was er verbraucht. Aber wieso soll ich für Heizung zahlen wen ich sie nichtmal eingeschaltet habe und sie von selber angeht? Villeicht hat jemand Tipps. Ich bin ratlos und mit dem Vermieter stehe ich auf Kriegsfuß.

...zur Frage

Mietvertrag - Wann kann mich mein Vermieter rauswerfen?

Hallo!

Ich habe eine kleine, eher rechtliche Frage: meine Vermieter sind aktuell aufgrund der Resonanz unserer Nachbarn sehr unzufrieden mit uns bzw. unserem Verhalten. Die Nachbarn beschweren sich wohl andauernd bei den Vermietern, die NICHT bei uns wohnen, dass wir dauernd laut wären und Partys bis in die Nacht etc. machen. Das kommt natürlich vor, aber es ist lange nicht so schlimm, wie es die Nachbarn darstellen. Meine Vermieterin hat mich angesprochen und meinte, dass sie darauf weiterhin keine Lust mehr hat und Konsequenzen ziehen wird, wenn sie nochmal darauf angesprochen wird. Wir haben alle den Mietvertrag unterschrieben, in dem eine Hausordnung steht, die besagt, dass wir ab 22.00 Uhr auf die Nachtruhe achten. Wenn wir eine Party feiern, dauert die ja meist länger als 22.00 Uhr ;) Ist das nun von unserer Seite aus "Vertragsbruch", wenn wir uns daran nicht halten, aber an alles andere schon (Verweis auf die Salvatorische Klausel). Können unsere Vermieter uns da jetzt was anhaben? Stünden sie damit im Recht? Ich verstehe meine Vermieter, wenn sie sagen, dass sie weiterhin keine Lust mehr darauf haben, dauernd von Nachbarn dafür verantwortlich gemacht zu werden (weshalb die Nachbarn nicht direkt zu uns kommen ist mir übrigens ein Rätsel, wollen uns jetzt darum kümmern) und dass sie in Zukunft was daran ändern wollen. Ich will aber nicht irgendwann eine Kündigung vor der Nase haben, wenn wir eigentlich ja im Recht stehen sollten. Kann mir da jemand dabei helfen? :)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?