ab wann macht sich eine laktoseintolleranz bemerkbar?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Laktoseintoleranz hat unterschiedliche Ausprägungen. Ich selbst hab z. B. nur eine leichte Intoleranz. Ich kann keine pure Milch trinken, weil mir dann sofort schlecht wird und ich mich übergeben muss. Ebenso kann ich natürlich auch keine Milchschnitte essen, komischerweise auch keine Milka Schokolade und kein Magnum Eis, du merkst das zeigt/äußerst sich bei jedem unterschiedlich. Manch einer hat ne richtig schwere Laktoseintoleranz, so dass er dann überhaupt keine Milchprodukte zu sich nehmen kann. Bei mir fing das Ganze mit 19 J. an, also es ist tatsächlich so das mit zunehmenden Alter die LI auftauchen kann

Theresa93 14.03.2012, 17:55

Okay vielen Dank für die Antwort

0

Erste Anzeichen können Übelkeit und Bauchschmerzen b.z.w Bauchkrämpfe sein, nachdem man Milchprodukte in Form von Nahrung aufgenommen hat. Sollte man aber umgehend vom Arzt abchecken lassen!

Laktoseintoleranz habe ich bei meiner Frau mit homöopathischen Tropfen in den Griff bekommen. Wenn man sich entsprechend ernährt, also keinen Alkohol, keinen Zucker, keine Fette, dann wird sie in etwa einem Jahr ausgeheilt sein. Das ist etwas, was die Schulmedizin nicht kapiert. Mehr darüber auf: http://www.klobie.de/erfahrungswerte/laktoseintoleranz.html

diese kann auch erst später auftreten und äußern sich in beschwerden im magen/darmbereich bis hin zu ausschlag oder krämpfen

Was möchtest Du wissen?