Ab wann lohnt es sich zum Chiropraktiker/Physiotherapeuten zu gehen?

3 Antworten

Immer zu erst zum Hausarzt bzw einen Sportmediziner. Das ist immer die erste Anlaufstelle. Je nach dem, was er herausfindet oder eben auch nicht, überweist er dich an Fachärzte weiter oder stellt ein Rezept zur Physiotherapie o.ä. aus. Auf eigene Kosten zum Krankengymnast, da zahlst du ordentlich.

Danke, habe sowas nämlich noch nie gemacht. Werde Montag den HA aufsuchen.

0

Zum Hausarzt oder Orthopäten, denn du brauchst eine Überweisung zur Physiotherapie.

Ich würde zuerst zum Hausarzt gehen. Wenn der es für notwendig hält wird er dich schon zur Physiotherapie oder sonstigem überweisen.

Umgeknickt - Knöchel tut weh?

Hi :) Also ich war gestern draußen im Garten und bin mit meinem Hund rum gelaufen und Trampolin gesprungen und das im Regen auf der nassen Wiese...keine gute Idee :D Jedenfalls bin ich ein paar mal mit dem selben Fuß umgeknickt. Jetzt tut der Knöchel bei Belastung ziemlich weh, ist aber nicht angeschwollen oder blau.Ich kann jetzt nicht mehr wirklich gehen weil es eben weh tut und ich zusätzlich auch noch ziemlich starken Muskelkater hab. Mein Vater nimmt das nicht wirklich ernst, ihm ist das relativ egal.

Ich hänge noch ein Bild aus dem Internet an, auf dem die Stelle gekennzeichnet ist, die weh tut.

Ich weiß ihr könnt jetzt auch nicht genau wissen was das ist, aber habt ihr vielleicht eine Idee? Was könnte ich tun? Und soll ich eventuell doch zum Arzt gehen, wenns nicht besser wird?

Danke schon mal. :)

...zur Frage

Nach verheiltem Bruch Schmerzen in beiden Füßen beim Gehen - habt ihr Ähnliches erlebt?

Hallo zusammen,

vorweg: Ja ich war beim Arzt und ich bin auch in Physiotherapie. Ich suche hier nicht nach Ratschlägen wie: Geh zum Arzt oder frag deinen Physiotherapeuten. Vielmehr hoffe ich hier Leute zu finden, die auch einen Fuß Bruch hatten und ggf. ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Das würde mich eher beruhigen bzw. mir helfen als Leute, die noch nie was gebrochen hatten und mir hier Angst machen. Danke.

Mein Fuß war gebrochen (glatter Bruch, keine OP). Hatte 6 Wochen eine Vacoped Schuh und hab den Fuß 4 Wochen null belastet und dann aber ab der 5ten immer mehr und mehr. Nach 6 Wochen kam der Schuh runter und der Arzt hat gesagt das Rötgen Bild sieht gut aus. Ich darf wieder laufen und Auto fahren. Auch Sport (Rad fahren) dürfte ich ohne Widerstand. Ich war erst sehr zuversichtlich und konnte auch direkt ohne Krücken laufen und wieder mit normalen Schuhen. Meine Wade ist minimal dünner als die andere, aber ansonsten hat sich an Muskeln (zumindest sichtbar) bei mir in den 6 Wochen Gott sei Dank nicht so viel abgebaut. Ich fühle mich stabil beim Laufen und das klappt auch wie gesagt ganz gut.

Jetzt ist es aber so, dass je länger ich wieder laufe, desto mehr Schmerzen habe ich - und zwar in beiden Füßen. Beim Rechten sind es offenbar noch die Nachwehen durch die 6 Wochen Doppelbelastung. Bei meinem gebrochenen Fuß ist es aber so, dass nicht unbedingt nur die Bruchstelle noch weh tut sondern der ganze sch Fuß. Ferse, Zehen, Oben, unten, Knöchel.... es schmerzt einfach überall. Mache jeden Tag Wechselduschen und massiere den Fuß, creme ihn ein mit Schmerzsalbe, nehmen Ibuprophen gegen Schmerzen und ggf. Entzündungen... aber irgendwie sehe ich keine Besserung. Der Bruch ist jetzt 7 Wochen her und ich laufe seit einer wieder ohne Krücken und Vacoped Schuh.

Ist das normal? Arzt und Physio können nie wirklich ne Aw dazu geben, weil sie ja selbst auch nie in der Situation waren. Sie sagen nur dass es dauern kann. Ich würde aber gern wissen ob das jetzt eben nur in der Anfangsphase nach dem ersten Laufen so krass ist, oder ob das jetzt noch ewig so unangenehm sein wird. Mir geht das iwie nicht in den Kopf dass einem nach so einem "Popelbruch" wochenlang BEIDE Füße so krass weh tun dass man denkt man wäre 8 Stunden auf den höhsten High Heels ever den Berg hoch gelaufen oder so. Übel...

Über eure Erfahrungen würde ich mich freuen. Danke vorab.

...zur Frage

Knöchel/Mittelfußschmerzen?

Hallo,

ich weiss das hier niemand einen Arztbesuch ersetzen kann, aber falls mir jemand mit mehr Erfahrung helfen könnte wäre das sehr nett.

Ich habe mir letzten Samstag den Knöchel an der unteren Ecke einer Schranktür gestoßen, das tat kurz weh und dann war es wieder gut. War ein bisschen Blau und geschwollen aber sonst nichts weiter. Allerdings haben am Montag dann leichte, intervallartige Schmerzen angefangen und ich dachte ich hätte mich irgendwie vertreten. Also erstmal und leicht schonen und dann ging’s auch wieder. Mittwoch fingen die Schmerzen wieder an, diesmal heftiger. Habe dann Voltaren Verband dran, wieder kühlen etc. Seitdem wurden die Schmerzen aber immer schlimmer. Ich kann ganz normal auftreten und die Schmerzen kommen intervallartig, manchmal sind es auch 2 Stunden ohne Schmerzen aber dann fangen sie wieder doppelt so heftig an, dabei stehen geht dann auch nicht mehr. Geschwollen ist der Fuß angefangen am Knöchel und über den Mittelfuß.

Ich würde eher ungern zum Arzt gehen, denn gebrochen wurde ja wohl nichts sein und nen Salbenverband kann ich auch selber machen.

Falls jemand einen Rat hat, dann her damit.

...zur Frage

Schmerzen im Fuß unterm Knöchel außen?

Seit ca 2 Wochen habe ich schmerzen unter dem Knöchel außen. Es tut nur weh beim belasten und von außen sieht man nichts. Das komische an der Sache ist, dass die Schmerzen einfach so von heute auf morgen kamen ohne erklärlichen Grund. Das heißt ich bin NICHT umgeknickt oder sonstiges. Es kann auch nicht an Überbelastung liegen da ich bevor die Schmerzen angefangen haben nicht wirklich Sport gemacht habe, da Ferien waren. Und ja vielleicht sollte ich zum Arzt gehen aber die Schmerzen sind jetzt nicht soo stark also ich kann ganz normal auftreten aber halt mit Schmerzen und ich komme mir irgendwie dumm vor damit zum Arzt zu gehen.

Soll ich zum nun zum Arzt gehen oder nicht? Und ich weiß, dass Ferndiagnosen nicht möglich sind aber vielleicht hatte ja schonmal jemand was ähnliches.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?