Ab wann lohnt eine Reiserücktrittsversicherung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Würde ich als Notwendigkeit ansehen. Im Gegensatz dazu sollte man von Zusatzleistungen, wie einer Gepäckversicherung, in den meisten Fällen die Finger lassen. Bei der Reiserücktritt-Versicherung sind die Beiträge günstig, trotzdem kann man etwas sparen. Ein übersichtlicher Anbieter-Vergleich: http://www.curso24.de

Während der ersten Jahre, in denen ich das Reisen anfing, habe ich auch immer so eine Versicherung abgeschlossen. Sie sind zwar nicht teuer, aber inzwischen schenke ich mir diese Versicherung. In 23 Jahren (meist 2-3mal im Jahr unterwegs) habe ich sie noch nicht ein einziges Mal gebraucht.

Als gebranntes Kind kann ich die Reiserückversicherung uneingeschränkt empfehlen.Es gibt 2 Varianten und zwar 1.Wenn Du z.B.die Reise aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten kannst und die 2. Variante : Wenn Du während des Urlaubsaufenthalts krank wirst und den Urlaub abbrechen mußt.Die 2. Variante ist jedoch teurer.

Die Kosten einer RRV sind vom Reisepreis abhängig.

0

Ich bin der Meinung: Immer. Denn die Prämien für eine solche Versicherung sind so gering, dass man damit eigentlich gar nichts falsch machen kann.

Die Kosten fuer die RRV haengen vom Reisepreis UND den jeweiligen Stornogebuehren des Veranstalters/Hotels/Mietwagenanbieters usw. ab. Man hat immer einen Selbstbehalt. Also wenn die Stornogebuehr z.B. 100€ betraegt und der Selbehalt ist genauso hoch, dann, na ja... Man sollte sich ganz genau die Stornobedingungen anschauen. Da kann man auch boese hereinfallen ! Die Kosten fuer eine RRV sind aber wirklich nicht besonders hoch. Also, lieber auf Nummer sicher gehen bzw. sich genau erkundigen, wie hoch die Kosten im schlimmsten Fall sein koennten.

ich schließe mich der Meinung meines Vorschreibers WolfgangFoerster ohne wenn und aber an

Was möchtest Du wissen?