ab wann legal zuschlagen?

10 Antworten

Wenn du körperlich angegriffen wirst, und sofort reagierst, fällt das unter die notwehr und keiner kann dich belangen. lässt du zu viel zeit dazwischen vergehen, gilt das nicht mehr. verbale angriffe rechtfertigen vor dem gesetz keinen körperlichen angriff. Aber sieh zu, dass jemand bezeugen kann, dass du in notwehr gehandelt hast, denn womöglich trägst du die beweislast.

es darf nur dazu dienen einen angriff abzuwehren =Notwehr.Es gibt aber auch noch Notwehrexzess.Da ist es erlaubt auch mehr "Schaden" anzurichten ,allerdings muss man es dann dem Richter beweisen,das man in der situation nur dazu in der lage war und nicht nur zu einer "kontrollierten Aktion".Generell gilt,wenn man geschlagen wird nicht zurückschlagen,sondern anzeigen und polizei machen lassen,auch wenns noch so nervt ;)

Ab dem Zeitpunkt in dem du eine hingehauen bekommen hast. Problem dabei ist nur, dass du auch Zeugen brauchst die das bestätigen wenn das vor Gericht landet. Der beste Weg ist es aber immer noch einen Kampf zu vermeiden oder gar abzuhauen. Denn wenn etwas schlimmes passiert was niemand vorher geahnt hat. Kannst du genauso dafür belangt werden, auch wenn du dich nur gewehrt hast.

stimmt zu vermeiden oder abhauen itst immer am besten und danach ggf Polizei rufen; wehren nur wenn es nicht anders geht.

Auch eine Überschreitung der Notwehr aus bestimmten Gründen idr idr folgelos, aber das Problem ist halt, man weiß nie wie sich soetwas entwickeln kann - ruck zuck wird aus einer schubserei eine messerstecherei und das ist ja alles andere als harmlos

0
@kayo1548

Wir haben das mal in einer großen RUnde debattiert.

Es ist zum Beispiel auch so solltest du eine Frau sehen die vergewaltigt sagen wir von 3-4 Männern und du würdest in deinem Auto sitzen und sie überfahren. Hättest du die Frau zwar gerettet, aber du würdest trotzdem angeklagt und eventuell sogar verknackt werden, obwohl du eigentlich etwas gutes getan hast. Denn mal ehrlich :-D wenn du aus deinem Auto steigen würdest die Polizei rufen (die dann viel zu spät da wäre und die Frau hätte ihr Trauma fürs Leben) oder hin gehen würdest und sagen würdest "Ey verschwindet" bist du eigentlich so gut wie tot.

0
@Ichverbessert

wie schafft man es da die Frau nicht zu überfahren?^^ aber rein hypotetisch kann das ggf schon Notwehr sein, es kommt halt auf die konkrete Situation an.

Klar, aber grundsätzlich ist es immer gut die Polizei zu rufen, einerseits um dich selber abzusichern und andererseits sind die ja besser ausgerüstet und ausgebildet. Weil je nach Situation bringt man durch seine Rettungstat nicht nur sich selber sondern auch andere in Gefahr - also wenn man da etwas tut um einen 3. zu retten sollte man sich schon sicher sein, dass man das Richtige tut und auch weiß wie an es tun muss und praktisch ebenfalls in der Lage ist das zu tun.

Letztendlich ist es natürlich am besten, wenn man niemals in einer solchen Situation ist und solche Überlegungen anstellen muss - aber wenn man Pech hat kann es natürlich passieren.

0
@Ichverbessert

Man sollte nciht aus dem Auto steigen, um die Polizei zu rufen. das macht man per handy als erstes im Auto. und dann schaut man, was man noch tun kann. man kann hilfestellung leisten, um gefahr von leib und leben eines anderen abzuwenden. wenn du die leute mit dem auto stoppst (man muss sie ja nicht gleich überfahren, anfahren reicht ja auch), glaube ich kaum, dass du verknackt wirst, so lange du versuchst, schwere verletzungen zu vermeiden. Es ist nciht so, dass deutsche Gerichte kein Verständnis für Zivilcourage zeigen.

0

Was möchtest Du wissen?