Ab wann kriegt man Gesundheitliche Schäden durch's Passivrauchen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde sagen es ist ein "schleichender" übergang. Je mehr du rauch ausgesetzt bist, desto schädlicher. Für genaue Zahlen ist Google bestimmt hervorragend geeignet. Aber dass vom rauchen prinziepiell Gehirnzellen absterben macht wenig sinn ;) Du solltest dir dabei eher Sorgen um die körperliche Fitness machen.

Von wegen wenig sinn.Rauchen schädigt alle Zellen und kann das Hirnwachstum beeinträchtigen.Des weiteren absterben lassen.

0
@Napoleon5

Jaa sicher, rauchen schätigt nahezu jedes Organ im Körper, aber da sind Hirnschäden sicherlich nicht im Fokus; sondern Atemwegs- und Lungenerkrankungen, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, Krebserkrankungen, verschlechterte Mundgesund heit, Hautschäden etc. das "Rennen". Eine massive Schädigung des "Denkmuskels" wird wohl eher durch Alkohol hervorgerufen.

0

Wonhst oder arbeitest wohl mit Rauchern.Also Rauchen tötet Zellen(auch im Gehirn).Tägliches Passivrauchen ist schädlich und das über 1-2 Jahre....Woran mann das merkt...keine Ahnung.Vielleicht Schwindel Brechreiz...

Bin dem ganzen in den eigenen Vier Wänden ausgesetz dies schon seit einem Jahr und das auch noch 3 Jahre lang. Bin aber dafür in der Woche 8 Stunden lang in der Schule und ansonsten reiß ich jedes mal das Fenster bei mir auf, so dass ich nicht viel abkriege.

0
@Adrian8360

Das ist blöd.Das mit dem Fenster aufreißen ist aber auf jeden Fall richtig.Möglichst wenig einatmen!!!

0

passivrauchen ist genauso schlecht wie selbst aktiv rauchen, es geht bis zum lungenkrebs...

Was möchtest Du wissen?