Ab wann Krankmeldung - Unfall Freitag Abend

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie bereits ihre Arbeitsstelle verlassen hatte, ist eine Krankmeldung ab Montag völlig korrekt und rechtens.

Deine Tante hätte am Tage des Unfalls dem Arbeitgeber eine (zB. telefonische) Krankmeldung zukommen lassen müssen. Das Krankenhaus gibt nur eine LIEGEBESCHEINIGUNG (gilt als Krankschreibung) während des tatsächlichen Liegedauer (Aufnahmetag bis Entlassungstag) an den Patienten. Befindet sich zwischen Unfall und Krankenhauseinweisung eine Zeit, muss diese mit einer Krankschreibung (auch Rückwirkend) eines niedergelassenen Arztes bezeugt werden (oder ein medizinisches Gutachten, dass der betroffene Patient dies auf Grund der Unfallfolgen nicht machen konnte). Liegt das also nicht vor, braucht der Arbeitgeber (und auch die Krankenkasse) für die "Fehltage" nichts (Lohnfortzahlung / Krankengeld) bezahlen.

Fehltage fuer die keine Krankmeldung vorliegen sind Samstag und Sonntag, welche beide fuer sie keine Arbeitstage sind. Die werden eh nicht bezahlt

0

Tja, wenn deine Tante arbeiten war, dann kriegt sie auch keinen gelben Schein. Jetzt ist es eh zu spät für eine Krankmeldung.

Eine Krankmeldung kann nur unverzüglich, in Ausnahmefällen bis zu 3 Tage später, ausgestellt werden. Und das macht kaum ein Arzt.

Für die BG wäre es natürlich wirklich sinnvoll gewesen, wenn sie wegen dem Protokoll direkt am Freitag zum Arzt wäre.

Sie war doch auch direkt im KH, nur das KH gab ihr eine Krankmeldung ab Montag.

Und was hat die BG damit zu tun? Es war kein Arbeitsunfall und auch kein Arbeitswegunfall.

0

Darf die Krankenkassen dem AG mitteilen wie lange die AU noch geht

Hey Leute ich wollte mal nachfragen was die Krankenkasse dem Arbeitgeber mitteilen darf. Was sie nicht dürfen ist eine Diagnose das ist klar aber dürfen sie den Arbeitgeber eine Auskunft geben wie lange die AU noch geht egal ob es sich um Krankengeld handelt oder LFZ.

...zur Frage

Arbeitgeber zahlt nicht bei Krankheit - gerechtfertigt?

Guten Tag,

angenommen Person A. arbeitet mit 35 Stunde bei einem Pflegedienst als Fachkraft.

Person A. hat keinen festen Dienstplan und arbeitet als Springer, das heißt Person A. bekommt entweder Anweisungen vom Vorgesetzten der ihre Einsatzzeiten bestimmt oder kann sich flexibel in den Dienstplänen der je nach Bedarf eintragen, was Person A. in der achtmonatigen Arbeitszeit beim AG auch tat und so durchschnittlich die 35 Stunden Arbeitszeit pro Woche erreichte.

Ende November erkrankte Person A. für 4 Wochen, AU lag dem AG pünktlich vor.

Da Person A. Ende November aber noch keine Dienstzeiten für den Dezember erhalten hatte (Vorgesetzte sagte Ende November, die Einsätze können noch nicht bestimmt werden) gab es zu Beginn der AU keinen vorgegebenen Dienstplan für den nächsten Monat

In der Dezember Abrechnung merkte A. dass es kein Gehalt gab. Aus der Zeiterfassung ist es ersichtlich dass die Krankentage zwar vermerkt waren, aber nicht vergütet worden - da kein Dienstplan vorlag. Diese nicht gearbeiten Tage sind zwar als "krank" vermerkt, aber tauchen als Minussaldo auf.

Ist dieses gerechtfertigt? Muss der AG da nicht die durchschnittliche Arbeitszeit der letzten Monate berechnen, da es Person A. Ja zum Nachteil ausgelegt wird, flexible Mitarbeiterin zu sein die auf Anweisung det Vorgesetzten "wartet".

Hinzuzufügen wäre noch dass ein fester Vertrag mit monatlichem Festgehalt besteht. Im Vertrag galt die Berufsbezeichnung der Pflegefachkraft mit 35 Stunden. Keine Honorarkraft o.ä. sondern normal SV-pflichtig angestellt.

Ich bedanke mich für Antworten. Liebe Grüße

...zur Frage

Ab wann krankmeldung beim fsj?

Ich hab da eine frage zum krankmelden vom Fsj. Wenn ich morgen (Freitag) bei meiner einsatz stelle anruf und sag ich bin krank und am montag aber wieder komm muss ich dan eine krankmeldung bringen obwohl ich am wochenende nicht Arbeite?

...zur Frage

Was sag ich zu meiner Chefin?

ich hab eine Krankmeldung von Mittwoch bis Samstag, da ich schon am Montag krank war,&vergessen hab meine Krankmeldung beim Arzt zu holen weiß ich nicht was ich zu meiner Chefin als Ausrede sagen soll..

...zur Frage

Versichert trotz Krankmeldung bei Arbeitsunfall?

Ich wurde am Freitag vom Arzt eine Woche krankgeschrieben. Diese Krankmeldung habe ich noch nicht weitergeleitet. Da es mir schon besser geht, möchte ich morgen (Montag) wieder arbeiten gehen (Baustelle). Wäre ich bei einem möglichen Unfall versichert? Oder muss ich selbst haften?

...zur Frage

Krankmeldung abgeben

Bin seid Montag krank geschrieben, mein Chef weiss Bescheid. Muss ich bis morgen(Donnerstag) die Krankmeldung vorlegen? Hab es heut Mittag per Post geschickt! Was mache ich wenn es erst Freitag ankommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?