Ab wann können Babys schwimmen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Babys können NICHT schwimmen - auch NICHT schwimmen lernen!!!

Mich wundert es immer wieder, was für gefährliche Halbwahrheiten im Umlauf sind - einige der oben aufgeführten Meinungen sind einfach falsch und stellenweise richtig gefährlich!

Richtig ist, Babys wurden vonder Natur mit einem so genannten "Tauchreflex" ausgestattet. Dieser Reflex erlaubt es den Babys für einen kurzen Zeitraum das eindringen von Wasser in die Atemwege zu verhindern - diesen "Reflex" kann man bei Babys in einem Zeitraum bis ungefähr 9 Monaten boeobachten (+-, ist natürlich bei jedem Baby ein wenig unterschiedlich!)

Wenn man ein Baby taucht - kann man so etwas wie "Schwimmbewegungen" beobachten - das ist natürlich kein schwimmen - Babys - vielmehr die Haut des Babys spürt die Bewegung des Wassers - die Kinder wollen einzig und allein krabbeln - was für den Betrachter dann wie "schwimmen" aussieht!

Erst nach dem 12. Monat (wieder +-) lernen Babys willentlich bei Situationen wie Tauchen den Mund zu schließen!!

Wer sich das ganze mal anschauen will, auf meiner Webseite BabyschwimmenTV.de gibt es genug Unterwasservideos von tauchenden Babys in HD - Qualität, wo man genau sieht, das Babys NICHT schwimmen können...

BabyschwimmenTV.de Thomas Röher

Babyschwimmen by www.babyschwimmenTV.de - (Gesundheit, Kinder, lernen) Babyschwimmen by www.babyschwimmenTV.de - (Gesundheit, Kinder, lernen)

Babys können NICHT schwimmen - auch NICHT schwimmen lernen!!!

Mich wundert es immer wieder, was für gefährliche Halbwahrheiten im Umlauf sind - einige der oben aufgeführten Meinungen sind einfach falsch und stellenweise richtig gefährlich!

Richtig ist, Babys wurden vonder Natur mit einem so genannten "Tauchreflex" ausgestattet. Dieser Reflex erlaubt es den Babys für einen kurzen Zeitraum das eindringen von Wasser in die Atemwege zu verhindern - diesen "Reflex" kann man bei Babys in einem Zeitraum bis ungefähr 9 Monaten boeobachten (+-, ist natürlich bei jedem Baby ein wenig unterschiedlich!)

Wenn man ein Baby taucht - kann man so etwas wie "Schwimmbewegungen" beobachten - das ist natürlich kein schwimmen - Babys - vielmehr die Haut des Babys spürt die Bewegung des Wassers - die Kinder wollen einzig und allein krabbeln - was für den Betrachter dann wie "schwimmen" aussieht!

Erst nach dem 12. Monat (wieder +-) lernen Babys willentlich bei Situationen wie Tauchen den Mund zu schließen!!

Wer sich das ganze mal anschauen will, auf meiner Webseite babyschwimmenTV.de gibt es genug Unterwasservideos von tauchenden Babys in HD - Qualität, wo man genau sieht, das Babys NICHT schwimmen können...

babyschwimmenTV.de Thomas Röher

Babys können nicht sofort schwimmen. Sie haben kurz nach der Geburt noch den Reflex die Luft anzuhalten aus dem Mutterleib. Dieses könnt ihr leicht beobachten, indem ihr das Kind einfach anpustet. Es hält automatisch die Luft an. Mit der Zeit vergisst das Kind einfach, dass es diesen Reflex hat. Deshalb muß jeder von uns das Schwimmen neu erlernen.

wenn du ein baby nach der geburt in ein becken legen würdest kann es überleben! Weil das kind das noch von dem Fruchtwasser im Mutterleid gewohnt ist aber diesen Refelx verliert nach nach eine Gewissen Zeit... und richtiges schwimmen muss jeder Mensch erst lernen! Dazu gibt es in den meisten Schwimmbädern auch Säuglingsbecken.. dort kannst du dann ein Baby an das wasser gewöhnen...

Jedes Baby kann "schwimmen", da es ja im Mutterleib schon im Fruchtwasser war. Wenn das Baby nach der Geburt regelmäßig im Wasser z. B. schwimmkurs für Babys, ist hält es automatisch weiter die Luft an wenn es Unterwasser taucht. Es heisst richtig gesagt tauchen nicht schwimmen da es nicht ober dem Wasser den Kopf halten kann.

Ich glaube damit ist nicht richtiges Schwimmen gemeint sondern eher der Tauchreflex, dass man kein Wasser in die Nase bekommt, der Reflex verliert sich später wieder.

Weil die Eltern es nicht mit ihnen üben, ganz einfach. Wenn man oft mit ihnen Schwimmen geht, können sie es bald oder ertrinken jedenfalls nicht, wenn sie z. B. in einen Gartenteich fallen!

Generell ist es so daß Babies die nach der Geburt regelmässig im Wasser sind von selbst später schwimmen lernen. Wenn Du also selbst eine begeisterte Schwimmerin bist nimm das Baby einfach mit.... und Du ersparst Dir später den schwimmkurs.

Schwimmkurse kann soch auch so sparen, da man es selber machen kann:

Hand unter den Bauch des Kindes, oder an den Händen halten, und es soll die Schwimmbewegungen machen.

Mein größter Bruder war in einem Schwimmkurs und hat es da nicht geschafft, dann hat Papa es gemacht, dann klappte es plötzlich!

Wir anderen haben es auch alle so gemacht.

0

Das sind die ersten Reflexe bei Babys. Richtig Schwimmen ist das noch nicht. In der Schule gehts dann erst richtig los.

Man muss es normalerweise neu lernen, weil man Angst vor Wasser bekommt... so wurde es mir erklärt.

Was möchtest Du wissen?