Ab wann Katze zum Spielen animieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Katze noch Angst vor Dir hat, würde ich mich möglichst klein machen (auf den Boden setzen oder legen, in einer Entfernung von 1-2m, in dieser Entfernung sehen Katzen am besten und meine legt sich immer am liebsten in dieser Entfernung von mir hin. Anfangs vielleicht auch noch mit dem Rücken zur Katze, das drückt Vertrauen aus. ("Ich weiß, Du wirst mich nicht angreifen, wir sind ja Freunde") Die meisten Katzen, die ich kenne, mögen Fädchen und Angeln (= Stock mit Fädchen dran, an denen z.B. Federn oder Mäuschen baumeln). Bei der Bewegung immer darauf achten, dass Du das Spielzeug von der Katze weg und nicht zur Katze hinbewegst, Letzteres könnte sie erschrecken (Keine Maus der Welt rennt auf eine Katze zu) Noch interessanter wird es, wenn das Spielzeug sich von ihr weg bewegt und sich dann versteckt, z.B. in einem Karton, hinter Dir, hinter einem Möbelstück. Viele Katzen lieben auch Knisterpapiere und Kartons, im Fachhandelt gibts auch Baldian- und Katzenminzesäckchen, die sind ebenfalls sehr beliebt. Wenn Du Spielzeug kaufst, bitte darauf achten, dass die Katze nicht Augen, Ohren o.ä. vom Spielzeug (z.B. von Spielzeugmäusen) abreißen und verschlucken kann. Ich schneide das vor dem Spielen immer ab. Aber es muss auch gar nicht teuer sein: Meine Katze spielt z.B. gern mit den Deckeln von H-Milch-Tüten. Die schieße ich unter einer Tür durch. Oder ziehe ein Fädchen oder ein Papiertaschentuch von ihr weg unter der Tür durch. Du kannst auch Leckerchen in einem alten Schukarton verstecken, in den Du vorher größere Löcher schneidest, damit sie die Leckerchen mit der Pfote herausholen kann.

Und wenn sie Angst hat: Immer abwarten, sie nie anstarren (das bedeutet: "ich greife dich gleich an"), sondern ab und zu hinschauen, blinzeln, wieder wegschauen. Oder mal gähnen. Das ist eine Beschwichtigungsgeste, auch bei Großkatzen wie Löwen. Es bedeutet: Ich bin müde und viel zu faul, um anzugreifen. Blinzeln ist so ähnlich, die meisten Katzen blinzeln dann zurück, es kann auch wie eine Sympathiebekundung eingesetzt werden. ("Ich mag dich")

Einfach vorsichtig anfangen. Bspw. einen Stock mit Bindfaden und Bommel oder sowas am Ende nutzen und über den Boden wackeln lassen. Sowas halt.

Ganz vorsichtig und so das die Katze interessiert ist.

Was möchtest Du wissen?