Ab wann kann man von einem Messie-Syndrom sprechen?

5 Antworten

Ein Messie ist eine Person, die mit der Organisation ihres Lebens nicht mehr zurecht kommt, sich also nicht mehr ausreichend selbst organisieren kann, um ein Leben zu führen, mit dem er selbst zufrieden ist. - Das kann sowohl die nicht aufrecht zu erhaltende Ordnung in der Wohnung betreffen als auch permanente Unpünktlichkeit ("Zeitmessie") sowie das Nichtbeantworten von Korrespondenz und das Verschusseln wichtiger Termine wie Auto zum TÜV bringen etc. - Maßstab ist immer das Befinden des Betroffenen. - Und auch er entscheidet letztlich, ob er das ändern will oder nicht bzw. ob er sich helfen lassen will oder nicht.

Hallo, ich neige dazu hier noch nicht von einem Messie zu sprechen, weil er ja wenigstens manchmal das Aufräumen noch hinkriegt. Das kann ein Messie nicht. Ich habe seit ca. 15 Jahren so etwas ähnliches neben mir sitzen mit Ring und Schein. Wenn es mir zuviel wird dann überzeuge ich ihn mit "Androhung härtester Strafen" alles wegzuschmeißen. Was glaubst du, wie schnell dann einigermaßen Ordnung herrscht. Selbstverständlich vermüllt er nicht die ganze Wohnung. Aber Schreibtisch und seinen Hobbyraum - oh, Mann, teilweise unbeschreiblich. Achte mal drauf, ob er tatsächlichen Müll wenigstens ab und zu von selbst wegwirft. Dann ist er kein Messie sondern eigentlich nur wie alle Menschen von Natur aus - faul.

Hört sich ganz nach so einer Art Anfangsstadium an, wie sind denn seine persönlichen Kontakte und das äußere Umfeld? Bei Messies ist, glaube ich, Isolation ein häufiges Symptom, dazu kommt das nicht wegschmeissen können. Pass auf ihn auf und versuch ihm zu helfen indem du dich näher informierst!

Kurz vor dem Nervenzusammenbruch wegen Chaos in der Wohnung - Tipps?

Eigentlich sollte ich nicht vor dem PC sitzen, sondern besser aufräumen, aufräumen, aufräumen ... ich weiß, hab gerade damit begonnen und bin den Tränen nahe und hoffe auf Tipps, die mir helfen. Ich fasse mich kurz: In unserer Wohnung ist es sowieso immer relativ unordentlich bzw. an der Grenze des Erträglichen (für mich). Die letzten paar Wochen wurde hier aber alles ziemlich vernachlässigt, weil mein Freund absolute Ruhe zum Lernen brauchte. Haben also nur das Notwendigste gemacht ... am Wochenende wollte ich mal wieder gründlich aufräumen. Jetzt hat sich aber für morgen so ein Versicherungsmensch angekündigt (meine Eltern, die nicht hier wohnen, haben den Termin ausgemacht) ... ich soll nun in wenigen Stunden das Chaos beseitigen, werde es aber nicht schaffen. Muss meinen Eltern irgendwie beibringen, dass sie sich zuerst mal alleine mit diesem Versicherungsangestellten treffen sollen. Aber ich höre jetzt schon ihre Vorwürfe ... :-( Habt ihr irgendwelche Tipps ... beruhigende Antworten ... Vorschläge, für jetzt und die Zukunft! Danke!

...zur Frage

Wie räumt man mit einem Messie auf?

Wie geht man am besten vor, bei einem Messie dessen Wohnung dringenst aufgerämt / entrümpelt werden muß?

...zur Frage

Wie hilft man einem Messie?

Ich war heute bei einer Bekannten in ihrer Wohnung und musste sehen, dass sie wohl unter die Kategorie Messie fällt. Sie kam mir schon immer etwas konfus vor, aber ich hätte nicht gedacht, dass sie solches Chaos daheim hat. Es war ihr auch sichtlich peinlich und wäre vielleicht eine gute Gelegenheit gewesen, das in dem Moment anzusprechen. War aber selbst etwas überfordert. Was kann man tun, um so jemandem zu helfen? Ich glaub, offen für ein Gespräch wäre sie schon.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?