Ab wann kann man Vermisstenanzeige melden?

9 Antworten

Zu Deinem ersten Teil Deiner Fragen hast Du ja reichlich Antworten bekommen. Nun zu Deinem zweiten Teil:

Sucht ist keine Krankheit. (Aber Krankheit kann Sucht sein...)

Sucht ist die Ursache von Schuld, die nicht verziehen werden kann. Diese Schuld wurde entweder übernommen oder selbst verursacht. 

Von einer Sucht kann sich nur befreien, wer davon befreit werden will. Dieser Befreiungswunsch ist ein willentlicher Akt, der zumeist am absoluten Tiefpunkt der Verzweiflung aus tiefstem Herzen entsteht. Erst wenn ein Süchtiger an diesem Punkt angelangt ist, kann einem Süchtigen geholfen werden und er kann sich von seiner Sucht dauerhaft befreien.

In dem Moment, wenn der wahre Knackpunkt, die Ursache gefunden und verziehen wurde, ist die Sucht augenblicklich verschwunden und es treten auch keine Entzugserscheinungen auf. Die Seele hat Heilung erfahren und damit der ganze Mensch!

Liebe Annaoksana! Wie sagt eine Freundin von mir da immer: "Der ist volljährig und geimpft!" Was das heißt? Er ist für sich selbst verantwortlich. Alkoholsucht ist eine Krankheit. Es ist keine Schande, krank zu sein; es ist aber eine Schande, nichts dagegen zu tun!
Du kannst aber was für dich tun: Es gibt für Angehörige und Freunde von Menschen, deren Saufen mich belastet, die Selbsthilfegruppe Al-Anon. Informiere dich einfach mal auf der Webseite Al-Anon.de.
Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie hilfreich es ist, wenn Menschen da sind, mit denen ich in solchen Situationen meine Bedenken teilen kann.

Man sagt immer, daß die Polizei erst nach 24 stunden eine Anzeige aufnimmt. Wenn Du jetzt oder morgen früh zur Polizei gehst, dann werden die sagen, es sei noch zu früh, Du mögest noch warten, da er sich ja - weil er eben getrunken hat - bei jemandem anderen aufhalten.........bla bla bla.

Ich denke mal, vor Mittwoch passiert da nichts.

Jeden Freitag betrunken..

Bin mittlerweile 19 und betrinke mich mittlerweile schon seit 4 Jahren jeden Freitag. Unter der Woche und den Rest des Wochenendes trinke ich allerdings keinen Tropfen, denke nicht mal dran und habe auch gar keine Lust. Auch Sport treibe ich sehr viel ( fast jeden Tag), ernähre mich sehr gesund und habe unter der Woche Arbeit und einen geregelten Tagesablauf. Aber jeden Freitag Abend habe ich einen sehr großen Drang weg zu gehen und dann endet es IMMER so, das ich stark angetrunken wieder nach Hause komme, weil ich bis zu einem gewissen Pegel nicht aufhöre zu trinken. (Wobei ich selten einen Filmriss habe, aber doch viel zu viel getrunken habe) Ist das schon eine Sucht, wenn man jeden Freitag so viel trinkt? Und was kann man dagegen machen, mal nichts zu trinken? (Ist schwerer getan als gesagt)

...zur Frage

Ab wann ist ein 13-jähriges Kind, das Vodka trinkt, betrunken?

Hallo, ich muss eine GFS über Alkohol in der Jugend halten und ich möchte anhand von mir sagen, ab wann ich betrunken wäre. Wie viel Alkohol (Vodka) muss ich zu mir nehmen, dass ich betrunken bin oder es sogar tödlich wird? Ich bin 13 Jahre alt (bald 14), 1.70m groß und wiege 60kg. Vielen Dank für alle Antworten.

...zur Frage

Wie viel 40% Vodka braucht man um betrunken zu werden?

Wenn man fast nie Alkohol trinkt, wie viel 40% Vodka braucht man um leicht angetrunken bis betrunken zu sein? Also nicht stark.

...zur Frage

ab wann fängt eine Alkoholsucht an?

ab wann fängt es an? ist es schon zu viel wenn man regelmäßig trinkt zb. eine Flasche Bier? (es geht nicht um mich)

...zur Frage

Mein Mann fährt schon wieder betrunken mit dem Auto. Was soll ich denn machen?

Seit ich meinen Mann kenne, fährt er immer mal wieder (mehr oder weniger stark) alkoholisiert mit dem Auto. Das passiert nicht oft, so ein bis zweimal pro Jahr? Wir hatten deswegen jedes mal Streit, zumal er letztes mal daheim ausgestiegen ist und sich dann sofort übergeben musste. Nach diesem einen Mal als er sich danach übergeben musste habe ich ihm gedroht, dass ich ihn, falls er nochmal betrunken fährt, eine Zeit lang nicht sehen möchte (indirekt hab ich gedroht, dass ich dann zeitweise zu meinen Eltern ziehe). Das hat geholfen. das ist jetzt zwei Jahre her. Mittlerweile haben wir dann auch geheiratet, es war ja immer alles gut. Gestern war er dann zu Besuch bei seinen Eltern. Er hat mit seinem Vater eine Veranstaltung besucht und dort getrunken. Als sein Vater um ca. 4:00 Uhr nach Hause ging, ist er noch auf ein anderes Fest gegangen und hat dort weitergetrunken. Gerade hat er mich angerufen und mir erzählt um 6:00 Uhr wäre er zu Hause gewesen. Jetzt stehe er gerade an der Tankstelle und dann wird er nach Hause fahren (Es ist jetzt 9:00 Uhr) . Es handelt sich hierbei um eine Strecke von fast 100 km. Wie kann ich ihn denn vom Fahren abbringen (zumal sein Vater auch regelmäßig betrunken fährt) und wie soll ich dann wenn er irgendwann zu Hause ankommt reagieren? Entschuldigt für den langen Text, aber ich habe ehrliche Angst um meinen Mann, diverse Unbeteiligte und auch ein bisschen um meine Ehe. Bitte helft mir!!!

...zur Frage

Ab welchem Moment ist man betrunken?

Ab welchem Moment wenn man trinkt ist man betrunken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?