Ab wann kann man seine Ausbildungsstelle verlieren?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an was er angestellt hat, sie werden ja nicht umsonst einen Brief an den Lehrer schicken..

  • Sei pünktlich
  • sei fleissig
  • höre was man gesagt bekommt
  • Nicht zu oft fehlzeiten
  • sei ordentlich und sauber
  • zeige interesse
  • selbstständig arbeiten
  • Hilfsbereit sein
  • nicht immer nur bitteln und betteln lassen

Wenn man das beherzigt, kann nichts passieren.. Aber das gilt auch für Schule, Ausbildung, Beruf, in der Familie usw..

ja selbstverständlich. Gründe hierfür sind unter anderem Mehrfaches unentschuldigtes Fernbleiben von der Arbeit. Bei Berufsschulausfall nicht am Árbeitsplatz erscheinen und blau machen, dem praktischen Ausbildungsinhalt nicht bewältigen können, unangemessenes Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzten, 'Eigentumsdelikte innerhalb der Firma, sind solche Gründe.

Da wäre es vielleicht hilfreich zu wissen, was in dem Brief steht.

Dauerndes zu spät kommen würde nach Abmahnung durchaus reichen, das Lehrverhältnis zu beenden.

Was würdest du denn selbst als richtige Gründe ansehen?

das weiß er jaa nicht; ):

er kommt ja NiE zu späät; er liebt seinen '' BERUF '' der wahr gestern soo am Boden eeh.^^ Er hat jaa nix falsch gemacht so wie er es mit geschildert

hat und das glaube ich ihn auch ... ><''

0

gibt einige gründe, die werden wir hier jetzt sicherlich nicht aufzählen. kommt ja auch darauf an, ob noch Probezeit oder nicht etc. weiss er denn nicht was die an die schule geschrieben haben?

nee weiß er halt nicht; er macht ne ausbildung als Krankenpfleger [noch zur info]

0

In der Probezeit kann man ihn jederzeit rauswerfen. Was steht denn in dem Brief drinnen, sind irgendwelche Gründe genannt, warum eine Kündigung im Raum steht ?!

Was möchtest Du wissen?