ab wann kann man sagen man ist ein trockener alkoholiker?

13 Antworten

Trocken ist man relativ schnell, das heißt aber keineswegs man ist trockener Alkoholiker. Die zufriedene Abstinenz ist das Zauberwort !!! Erst wenn man das erreicht kann man sich trockener Alkoholiker nennen.Solange man gegen den Alkohol kämpft hat man keine Chance, erst wenn man die Krankheit akzeptiert und trotzdem glücklich ist, sein Leben von Grund auf geändert hat, nicht mehr mit sich hadert, sondern stolz auf sich ist, kann man event. von trockener Zufriedenheit sprechen. Ich nehme dies zur Zeit für mich in Anspruch, bin seit sechs Jahren trocken, habe ein grausames Jahr 2008 hinter mir mit vielen Krisen, trotzdem konnte mich der Alkohol nicht zurück gewinnen und darauf bin ich total stolz, werde aber auch nie so vermessen sein, zu sagen ich habe es geschafft !!! Geschafft hat man es erst wenn man 1,20m tief liegt und ein Buchsbaum drüber wächst ! Wann man sich trockener Alkoholiker muß jeder für sich selber entscheiden, denn in geläuterte Seelen kann man nicht blicken !!!! Nur ehrlich muss man sein und zwar nur zu sich selbst, denn nur der Alkoholiker selbst hat sein Schicksal in der Hand

Sofort, nach der ersten Stunde, die du nicht mehr getrunken hast. Aber von einem trockenen Alkoholiker bis zu einem genesenden ist auch noch ein weiter Weg. Alkoholiker wirst du trotzdem immer bleiben, dh., du trägst die Anfälligkeit für diese Krankheit immer in dir und kannst jederzeit rückfällig werden. Aber - ich habe die Erfahrung mit einem nahmen Angehörigen gemacht, dass es vom Kopf aus geht - wenn du wirklich nicht mehr trinken willst, weil du vielleicht die Katastrophen und das ganze Elend verinnerlicht hast, das damit zusammenhängt, dann läßt du es. (eine Suchttherapie über mehrere Monate ist das Beste;), wenn du dann einmal versehentlich in eine Cogcnacbohne beißt, passiert gar nichts. Also trocken bist du schon nach der ersten Stunde, die du nicht getrunken hast, vom Genesenden spricht man vielleicht nach einem Jahr - aber geheilt bist du nie. Alles klar? Anna9

An den Tag an den Du nichts mehr trinkst,Du kannst aber nicht sagen das Du für immer trocken bleibst,suche Dir nach der Therapie eine SHG ( Selbst Hilfe Gruppe), schätze aber das werden dir deine Therapeuten bei bringen, höre gut zu was sie sagen, wenn was nicht verstehst dann frage nach. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Wird der Herbst/Winter 2018/19 wieder zu warm und zu trocken, ähnlich wie von 2003 auf 2004?

Der Sommer 2018 war ähnlich wie der von 2003, nur dass der diesjährige Sommer noch extremer und noch trockener als der Jahrhundertsommer 2003 war. Die Wetterlage war auch genau so wie 2003 und das spricht auch dafür, dass der Winter wieder wie 2003/04 werden wird.

2003 wurden Mitte August noch Temperaturen über 35 gemessen, genau so wie dieses Jahr. Anfang Oktober 2003 hatte es noch Temperaturen über 20 Grad, aber es kam dann Ende Oktober eine Kaltfront mit bis zu -5 Grad nachts. Danach war es wieder mild, zu trocken und zu viel Sonne und es gab im Dezember noch Temperaturen zwischen 15-20 Grad. Der Januar und Februar 2004 waren dann zu mild und zu nass.

Wird es dieses Jahr wieder so? Da es dieses Jahr noch trockener war, müsste es dann bis Dezember noch trockener und wärmer sein. Wie wird der Winter?

...zur Frage

Betäubung beim zahnarzt wirkt nicht richtig. Seit 3 Jahren keinen Alkohol?

Moin. Ich bin seit 3 Jahren trockener Alkoholiker. Meine Leber ist gesund. Ich war auch schon öfter beim zahnarzt. Gestern musste gebohrt werden und die Betäubung hat nicht richtig gewirkt. Der Zahnarzt behauptet felsenfest das das am Alkohol liegt. Wenn die Leber angegriffen wäre kann ich das nachvollziehen. Aber so nicht. Kann mir da wer was zu sagen?

...zur Frage

Trockener Alkoholiker trinkt Malzbier und Alkoholfreies. Kann das auch gut gehen?

Der Freund meiner besten Freundin ist seit ca. 4 Monaten bekennender Alkoholiker (war IHR vorher nicht klar, ER wollte es halt nicht wahrhaben). Um die Beziehung zu retten (sie hat ihn rausgeschmissen) hat er dann vor ca. 2 Monaten eine stationäre Entgiftung ohne Medikamente gemacht. Schon nach 6 Tagen wurde er als entgiftet entlassen. Seitdem wohnt er wieder bei meiner Freundin und macht sich wohl ganz gut. Aber an Weihnachten und den Tagen drumherum hat er auf den div. Feiern "alk-freies" Bier und Malzbier getrunken. Er behauptet, es ohne Probleme trinken zu können und, dass es ihm nichts ausmache. Meine Freundin sieht ihn schon wieder in die Sucht rutschen und überlegt, ihn wieder rauszuschmeißen... Aber kann man jetzt schon auf einen Rückfall schließen? Könnte es sein, dass er es tatsächlich im Griff hat (hat ja auch die Entgiftung mal so eben hinter sich gebracht)? In unserem Bekanntenkreis meinen viele, er sei gar kein "richtiger" Alkoholiker, weil er (vergleichsweise zu anderen Alkis) "nur" zwischen 3-6 Bier täglich getrunken hat. Ist meine Freundin in "Gefahr" sich von ihm wieder belügen zu lassen oder sind wie´r jetzt alle ein bißchen zu streng mit einem, der sonst doch gut klar kommt mit der Sucht? Kenne mich selbst gar nicht mit der Krankheit aus, bin also nicht geeignet, um ihr Ratschläge zu geben. Wer kann was sazu sagen?

...zur Frage

Wie nennt man diese Marken wenn man Alkoholiker ist?

Hallo zusammen,

wenn man trockener Alkoholiker ist, hat man doch meist solche Marken bei sich, auf denen die Tage, Wochen, Monate oder Jahre stehen, die man trocken ist.

Wie nennt man diese Marken?

Besten Dank und viele Grüße,

P.

...zur Frage

Kann man einen "trockenen" Alkoholiker durch Traubensaft rückfällig machen?

Nehmen wir einmal an, Person X war zehn Jahre Alkoholiker und ist durch eine Therapie "trocken" geworden. Jetzt gibt man ihm einen Becher Traubensaft und sagt ihm, dass das hochprozentiger Wein wäre und erklärt ihm jedes Detail, wo dieser "Wein" herkommt, wie er schmeckt, etc.. Nun trinkt Person X den "Wein" (Traubensaft). Kann er jetzt durch eine Art "Placebo/Nocebo-Effekt" bzw. die gesetzten Suggestionen wieder rückfällig werden? Der Grund für meine Frage: Mein ehemaliger Religionslehrer hat uns einmal erzählt, dass ein "trockener" Alkoholiker aus Dank in die Kirche kam und am Abendmahl teilnahm, er Traubensaft trunk, aber ihm erzählt wurde, das wäre Wein gewesen. Danach soll er angeblich wieder rückfällig geworden sein. Das klang für mich nicht sehr glaubwürdig. Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?