Ab wann kann man sagen das man Youtuber ist?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Normalerweise bist du YouTuber sobald du regelmäßig -evtl. auch qualitativ "hochwertige" und in deinem eigenen Stil- hochlädst. Eine bestimmte Abonnentenzahl gibt es da nicht.

Wenn du dich allerdings dazu entschliesst YouTuber 'zu werden' und es deinen Freunden mitteilen willst:
(1) positiv: Sie können dich abonnieren (somit ein wenig pushen) und dich in mehreren Weisen unterstützen
(2) evtl negativ: Sie werden dich mit anderen (größeren) YouTubern vergleichen ⇒ Sie werden deinen Anfang als lächerlich empfinden, weil ihnen nicht bewusst ist, dass man immer klein anfängt.
Punkt 2 trifft natürlich nur bei "sehr lustigen" - "schlechten" Freunden ein^^
Ich würde trotzdem an deiner Stelle niemals mit der Abonnentenzahl prahlen..

Sofern du unbedingt ne Abozahl' haben willst, wurde ich mir mal an seiner Stelle selbst Gedanken machen!
Zusätzlich würde ich nicht den ganzen Wert auf diese Abonnentenzahl legen – wichtiger sollten eigentlich Aufrufzahl, Likes/Dislikes und Kommentare + Konstruktive Kritik sein. Bringt dich im Endeffekt weiter ;)

Viel Glück noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip kannst du das von Tag 1 an von dir behaupten. Dir geht es aber wahrscheinlich eher um die Relevanz.

Aber selbst dann kann man das nicht an einer Abonnenten-Zahl festmachen. Wer von Youtube leben will braucht oft mehr Klicks als er Abonnenten hat & nicht umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es selber findest! :)
Ich hab selber auch einen Kanal, der jetzt erst beginnt zu wachsen. Ich finde es zb krass, dass 124 Menschen meine Videos gut finden und am laufenden bleiben wollen. YouTube ist mein Hobby und ich hab jetzt keine Abo, Klicks oder Daumen hoch Ziele vor Augen.
Es kommt ganz darauf an, wie man die Sache angeht und mit welchen Erwartungen, je nachdem kannst du dich schneller oder aber auch erst nach ner Zeit als Youtuber betrachten.
Für mich Persönlich ist jeder ein Youtuber, sobald er Videos auf seinem Kanal mit den Hintergedanken, ja ich will auch auf YouTube Videos hochstellen, hochlädt. Ob er jetzt 2, 20, 200, 2000, etc Abos hat, ganz egal. Aber das musst du für dich selbst beantworten, ab wann du jemand als Youtuber betrachtest :)
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du regelmäßig Videos rausbringst und mindestens 100 abos hast aber das ist eigentlich egal wichtig ist dass es dir spaß machst letztendlich musst du das wissen ob du doch als einer fühlst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Auslegungssache. Einige sehen sich bereits als Youtuber, die einen oder mehrere Filme hochgeladen haben. Für mich ist ein Youtuber jemand, der damit seinen Lebensunterhalt finanzieren kann. Sozusagen 'Youtuber' als Berufsbezeichnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du regelmäßig youtube Videos produzierst und hochlädst. Das hat mit der Zahl der Abonnenten nichts zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern du Videos produzierst und auf YouTube hochlädst. Ist ja keine Berufsbezeichnung in dem Sinne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man einen Kanal besitzt,aber das sagt man in dem Zeitpunkt natürlich noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd sagen, wenn eine Person regelmäßig Videos hoch lädt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?