Ab wann kann man jemanden kündigen?

6 Antworten

zum einen kommt es immer auf das an, was in deinem Arbeitsvertrag steht. 1 Abmahnung reicht oft schon aus, wenn das selbe abgemahnte Verhalten sich wiederholt, denn dann kann der Arbeitgeber davon ausgehen, dass du nciht vorhast dieses Verhalten zu ändern und er kann dich kündigen. Je nach abgemahnter Sache sogar fristlos. (Härtefall). Deine Kündigung hat nichts damit zu tun, dass sie für diese Stelle jemand anderen einsetzt, denn sie kann dir ja immerhin eine gleichwertige Arbeit anbieten (wenn soetwas im Arbeitsvertrag steht)......die deiner Leistungsfähigkeit eher entspricht......

Arbeitsvertrag muss ich nachschauen, ist unbefristet! Und bis jetzt kam eine Abmahnung.

0
@spatzele

wenn du dir nichts mehr zuschulden kommen lässt, dann kann dir keiner was.......

0

Zu 1. es ist je nach Vorfall keine Abmahnung erforderlich um daraus eine Kündigung zu begründen. Zu 2. Eigentlich sind die AN-Rechte verhältnismässig klar geregelt, aber kein AG muss sich letztlich daran halten bzw. hält sich im Einzelfall daran. AG bezahlen eine gerichtliche Auseinandersetzung mit meistens einem Vergleich aus der Porto-Kasse und haben das gewollte Ziel erreicht.

Mit den Abmahnungen ist es nicht ganz so einfach zu beantworten. Du müsstest 2 wegen dem gleichen Grund bekommen, dann kann dir mit der 3. gekündigt werden. Es gibt aber auch Kündigungsgründe, die keiner vorherigen Abmahnung bedürfen. Was die Stellenausschreibung angeht - dein AG muss ja trotzdem einen Grund bei der Kündigung angeben oder dein Vertrag muss auslaufen.

Was möchtest Du wissen?