Ab wann kann man eine Berufsunfähigkeitsversicherung in Anspruch nehmen?

4 Antworten

Hallo jinselo,

constein hat Recht. Wenn du vor Abschluss der BU keine "Probleme" mit der Bandscheibe hattest und die Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß beantwortet hast, haben die erlittenen Bandscheibenvorfälle keinen negativen Einfluss auf die Leistung aus der BU. Eine Kündigung macht daher wenig Sinn.

LG, Jascha vom DEVK-Team

7

Guten Abend,

nein mein Rücken war vollkommen Gesund. Arbeite im Logistikbereich und beim schweren heben ist es nun dazu gekommen. LG

0
23
@jinselo

Dann schaue in die Bedingungen des Vertrages, wie du die Höhe der BU anpassen kannst. Viele haben nur unter 1000€ Bu Rente. Im Leistungsfall wird die BU Rente bei berantragten Sozialleistungen voll herangezogen, deshalb sollte die BU in der Höhe passen. Es gibt Nachverrsicherungen ohne Gesundheitprüfung bei Heirat, Geburt Kind usw. Schaue wo du eventuell diese Optionen für dich ziehen kannst. Oft kann dann 50% der Rente bei Abschluss als Erhöhung genutzt werden. Viel Glück! constein

0
Was ist Berufsunfähigkeit im Sinne dieser Bedingungen? (1) Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechenden Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich mindestens sechs Monate ununterbrochen ihren Beruf nicht mehr zu mindestens 50 Prozent ausüben kann

.

Als Beruf ist die von der versicherten Person zuletzt ausgeübte Tätigkeit, so wie sie ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, zu verstehen. Konkrete Verweisung Berufsunfähigkeit setzt zusätzlich voraus, dass die versicherte Person keine andere Tätigkeit konkret ausübt, die ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht. Die Lebensstellung ergibt sich aus dem beruflichen Einkommen und der sozialen Wertschätzung des Berufs, wobei die andere Tätigkeit bereits dann nicht der bisherigen Lebensstellung entspricht, wenn entweder das Einkommen oder die Wertschätzung der anderen Tätigkeit spürbar unter das Niveau des bislang ausgeübten Berufs absinken. Die zumutbare Minderung des Einkommens und der Wertschätzung richten sich dabei nach den individuellen Gegebenheiten. Die zumutbare Minderung des Einkommens beträgt 20 Prozent des jährlichen Bruttoeinkommens des bislang ausgeübten Berufs.

Meine Frage hierzu: Hast du denn schon jemals beim Arzt die evtl. Berufsunfähigkeit bestätigen lassen

?

Oder willst du nur vorab deine BU-Versicherung kündigen, damit dz sicher keine Leistungen bekommst???

 

Gruß siola55

Hallo,

nachzuweisen ist 50% BU mindestens.

Es streiten nur die Unternehmen, die keine guten Bedingungen haben, DEVK ist nun nicht "der" BU Versicherer, aber lieber eine schlechte BU als keine BU.

Bei deinen vorliegenden Diagnosen kann es im schlimmsten Fall eine sehr konkrete Angelegenheit kommen. Nachteilig ist, das du von einer DEVK Agentur nicht "die" Unterstützung in der Beantragung bekommst, wie beim Makler.

Ergebnis: BU beibehalten.

Beste Grüße

Dickie59

Private BU , Hinzuverdienst?

Wie viel darf man zur privaten BU hinzuverdienen?

...zur Frage

Welche Nachteile hat diese Berufsunfähigkeitsversicherung?

Hallo Leute,

ich möchte gerne eine BU über meinen Arbeitgeber abschließen. Die Vorteile einer bAV BU liegen schon auf der Hand. Aber welche großen Nachteile habe ich zu einer normalen BU, die von meinem Netto-Gehalt abgezogen wird? Wenn ich da richtig verstanden habe, lohnt sich die bAV BU erst richtig, wenn man gut Einkünfte. Beziehen möchte ich mich auf diese Versicherung: https://www.sparkassenversicherung.de/export/sites/svag/_resources/download_galerien/bu_unfall/bu-versicherung-ueber-den-betrieb-prospekt.pdf

...zur Frage

BU Berufsunfähigkeit privat Ab welchem Tag ist Leistungsbeginn

Hallo darf ich fragen wer sich mit privaten BU auskennt?Ich habe eine private BU abgeschlossen vor vielen Jahren.Seit dem 1 Mai 2014 bin ich krank geschrieben.Nach unendlich vielen Arztbesuchen Testungen usw wurde gestern endlich von meiner privaten Bu anerkannt. Zu meinem Großen Glück hat mir die Krankenkasse aus Versehen ein Gutachten zukommen lassen, was sie über den Medizinischen Dienst haben anfertigen lassen.Das Datum dieses Gutachtens beläuft sich auf Oktober 2014.Dieses Datum nimmt nun meine private BU als Zeitpunkt an dem die private Bu die Zuständigkeit anerkennt und ab da zahlt. Krank geschrieben bin ich jedoch seit 1 Mai.2014 zu dieser Krankheit .Frage Zählt die BU ab Krankschreibungsdatum oder wirklich ab dem Datum.Uniklinik hat Deutlich eher festgestellt das davon abzuraten ist meinen Beruf weiterhin auszuführen hat jedoch keine 100% Aussage dazu getroffen die die BU anerkennt.Gemeldet habe ich die Wahrscheinlichkeit der Berufsunfähigkeit zum 30.4 .2014 was ich auch von der Vers.schriftlich bestätigt bekommen habe.Wie seht Ihr das habe ich Anspruch auf die restlichen 5 Monate oder nicht?Vom Oktober rückwirkend habe ich die mir zustehende rente bekommen.Bitte wenn möglich fachlich belegen.Vielen lieben Dank

...zur Frage

BU nicht kündbar?

Hallo zusammen,

ich habe meinen Versicherungsmakler gewechselt. Meine Neue hat dann mit meinem Einverständnis meine BU bei der Nürnberger gekündigt und ich möchte eine neue woanders mit besseren Konditionen abschließen. Nun hat sich mein alter Makler gemeldet und meint die BU kann man nicht kündigen. Da gebe es eine Klausel und ich hätte mich Strafbar gemacht. Wer kann mir hier helfen und sagen was nun stimmt?

...zur Frage

Hallo was sagt ihr ist eine BU sinnvoll oder nicht?

...zur Frage

Wie wichtig ist heute eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Hallo,

wie wichtig ist heute eine BU Vers. ? Ich bin 22 Jahre. männlich, im 3. Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann. Oder ist ein Abschluss einer Betriebsrente sinnvoller? Und was muss ich beim Abschluss einer BU Vers. Achten? Wie hoch ist erwar der monatliche Beitrag? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?