Ab wann kann ich wieder normal gehen nach patellaluxation?

1 Antwort

Wahrscheinlich wird das klappen. Wenn das allerdings das erste Mal war, dass Dir die Kniescheibe rausgesprungen ist und nach wenigen Tagen schon wieder alles ok ist, dann ist irgendwas an der Geometrie des Knies wahrscheinlich nicht ok.Klingt komisch, ergibt aber Sinn: wenn die Geometrie stimmt, führt das erste Rausspringen zu einem Riss des innenseitigen Bandes zwischen Kniescheibe und Oberschenkelknochen (MPFL genannt), und das Knie schwillt ziemlich stark an. Führt eine abweichende Geometrie dazu, dass dieses Band langsam auslutscht, reicht ein sehr geringer Anlass aus, das Restband wird eher gedehnt, und das Knie schwillt wenig bis gar nicht...Also, für den Moment wird es so gehen, gehört aber weiter abgeklärt. Wir bestehen bei dieser Situation immer auf ein MRT sowie eine gründliche klinische Untersuchung (X-Bein? Stärker Innengedrehter Oberschenkelknochen?)Sonst hast Du ein hohes Risiko, daß Deine Kniescheibe dauerhaft schlackeriger läuft und auch mal wieder rausspringt, was langfristig den Knorpel hinter der Kniescheibe kaputt macht.Wenn Du magst, sieh Dir mal unsere Videos zu dem Thema an, dann weißt Du wahrscheinlich genauso viel wie Dein Orthopäde ;-)

https://m.youtube.com/channel/UCbDOnlIeN1OzlCl_lPBA6cA

Grüße aus der Orthopädischen Klinik Hessisch LICHTENAU, Tobias Radebold

Hatte von euch schonmal jemand eine Operation wegen einer Patellaluxation und wenn ja, wie gings danach weiter?

Hi Leute, ich hatte vor ca. einem Monat eine Patellaluxation am rechten Knie. Es wurde wieder eingekugelt und seitdem trage ich so eine feste Schiene. Der Kernspind hat ergeben, dass man wsl nicht operieren muss aber mein Orthopäde will erst am 21.7. nochmal drauf schauen. Ich wollte euch fragen, ob sich schonmal jemand operiert hat und wie lange es nach der OP gedauert hat, bis man wieder (meinetwegen auch mit einer beweglichen Schiene) normal gehen konnte? Ich will mit meinen Freunden am 17.8. zwei Wochen lang nach Schweden und da wärs echt doof wenn davor die OP wäre und sich das dann wieder 6 Wochen hinzieht :D

...zur Frage

Keine schmerzen nach patellaluxation?

Hallo Leute...Ich hatte vor 9 Tagen meine 2te patellaluxation (die kniescheibe ist mir vor 9 Tagen das zweite mal rausgesprungen). Es tat nach dem wieder reinschieben noch etwas weh aber ab dem nächsten tag gar keine schmerzen mehr bis heute! Keine Beschädigungen am Knorpel oder Knochen laut röntgen... knie war aber die ganze Zeit dick also hat der orthopäde heute punktiert (er hat mir 25ml Blut aus dem knie genommen).Jetzt ist mein knie nur noch ein Mini bißchen angeschwollen und schmerzen immernoch gar keine... Ich konnte auxh gestern und vorgestern mit der Schiene gehen ohne wirkliche schmerzen. Hier und das mal ganz leichte aber sonst gings! Auch das Bein strecken konnte ich und bis auf 90 Grad anwinkeln ging auch ohne Schmerzen. Hab es auch dem Orthopäden gesagt das ich keine schmerzen hab aber er hat es einfach überhört... Und er sagte das es anscheinend ein bänderriss sein könnte wegen dem Blut im knie, aber ich hab doch keine schmerzen das kann doch nicht sein????? Er hat gesagt aufjedenfall ich soll kühlen und das bein entlasten. Also meine frage. Kann es wirklich ein bänderriss sein obwohl ich gar keine schmerzen hab? Muss in 3 wochen wieder fit sein wegen einer Riesen Feier und ohne krücken dahin zu gehen und ein bißchen tanzen zu können wär schon super :(

Ps: Morgen nehme ich mir einen kernspin Termin

...zur Frage

Verheilter Bänderriss

Also ich hatte Mitte Dezember einen Bänderriss am äußeren Sprunggelenk , hatte dann eine Schiene und konnte halbwegs "gut" laufen . Dann war ich beim Arzt und er meinte ich soll laufen , Schwimmen , Rad fahren und wenn es geht Fußball. Aber seit so 2 Tagen tut es so komisch weh , es schmerzt zwar nicht so richtig aber tut schon weh ist das normal?

...zur Frage

Lockere Kniescheibe beim Chihuahua?

Hallo

Seit ein paar Wochen ist mir aufgefallen, dass mein Chihuahua (10 Monate alt) beim rennen oder schnellen laufen manchmal hinten links kurz hochspringt. Er gibt kein Mucks von sich, spielt, springt oder läuft er normal weiter... Also für uns gibt es kein anzeichen für Schmerzen.. Anfangs dachte ich, es sei vielleicht wegen der Bodenkälte, habe es aber weiter beobachtet.

Da wir mit unserem anderen Hund sowieso einen Tierarzt Termin hatten, haben wir ihn heute mitgenommen und mal nachschauen lassen.

Der Tierarzt sagte, er hat am linken Hinterbein eine etwas lockere Kniescheibe und das wäre die Ursache für dieses kurze springen. Er meinte, wenn er 1 Jahr ist, kann man Aufbaupräparate spritzen lassen. Das möchte ich aber erst einmal umgehen, wenn es nicht wirklich ZWINGEND notwendig ist.

Kennt ihr dieses Problem? Was kann man dagegen tun? Gibt es spezielles Futtermittel oder andere Dinge die man machen kann, was die Gelenke und Sehnen rund ums Knie stärkt?

...zur Frage

Schmerzen in beiden Waden (kein Muskelkater, kein Magnesiummangel ...)

Hallo.

Ich wollte eigentlich zum Arzt gehen, aber meiner hat die Tage geschloßen, also frag ich jetzt mal hier, ob jemand weiß was das sein könnte und wie schlimm das wohl ist.

Ich hab seit knapp zwei Wochen Schmerzen in beiden Beinen, wenn ich sie etwas mehr belaste. Nicht wenn ich normal gehe, aber wenn ich zB 2 min laufe um die Tram zu kriegen oder wenn ich schnell gehe. Bei der Bewegung selbst tut es zwar auch schon weh aber richtig geht es eigentlich erst los, wenn ich langsamer gehe oder mich hinsetzte und dann hält er auch richtig lange an, ist also nicht nach 5 Minuten vorbei. Manchmal brauch ich über eine Stunde bis er wieder weg ist.

Der Schmerz ist wirklich genau in den Waden, nicht zum Knie oder zur Ferse hin, auf beiden Beinen gleichmäßig. Er ist nicht krampfartig eher stehend und wenn das irgendwie Sinn macht, würde ich sagen, genau zwischen Muskel und Knochen. Ach ja und unabhängig davon welche Schuhe ich trage. (es tut auf Absatzschuhen nicht mehr oder schneller weh als in Turnschuhen).

Zuerst hab ich gedacht es kommt vom Joggen und hab erstmal aufgehört damit, davon wurde es aber nicht besser. Dann hab ich angefangen Magnesiumtabletten zu nehmen, das hat auch nix gebracht. Gestern wollte ich dann mal sehen ob es besser wird wenn ich es ganz leicht sportlich belaste, das ging aber gar nicht gut und tat höllisch weh.

Als Hintergrundinfo: ich bin Anfang 20, weiblich, schlank aber eher Sportmuffel und hab vor kurzen wieder angefangen zu joggen (schön nach Vorschrift... ne knappe halbe Stunde, eine Miunte laufen, eine gehen, mit 2 Tagen Pause dazwischen. Ich hatte davon nicht mal Muskelkater also denke ich nicht, dass ich da irgendwas übertrieben habe) Ich sitze den Tag über viel, aber ich achte eigentlich immer darauf mich zwischendurch auch mal zu bewegen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?