ab wann kann ich nach einer chemo therapie wieder meine haare färben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du,ich kann Dir nur von meinen Erfahrungen schreiben. Seit 45J färbe ich meine Haare platinblond. Das ist schon eine arge Haarstrapaze. Vor meiner Chemo wurde mir gesagt,kein Solarium,kein Haarfärben,da ansonsten eine chemische Reaktion zu erwarten wäre!!! Uff,das auch noch. Mein Friseur versprach mir,keine Sorge-es wird nichts passieren. weshalb er sich da so sicher war-ich weiß es nicht. ABER alles ging gut. Ich blieb auch während dieser Zeit blond-da mein Haar nur dünner wurde in dieser Zeit. Frage sicherheitshalber nochmal Deinen Arzt,Deinen Friseur. Ich wünsche Dir alles Gute!!! Herzlichst Josi

wenn die chemo abgeschlossen ist, solltest du ca. 6 monate warten (jedenfalls hab ich es so gelesen)... die haare ändern häufig nach einer chemo die struktur ins umgekehrte, d.h. wer immer glattes haar hatte, könnte plötzlich locken bekommen oder umgekehrt =) aber nach 6 monaten dürfte eigentlich nichts mehr passieren beim färben und bis dahin sind sie auch nochmal ein paar cm gewachsen.

Frag doch am besten deinen Arzt. Das ist wahrscheinlich von Fall zu Fall verschieden und der Arzt, bei dem du in Behandlung bist, sollte das am besten beurteilen können.

Mittelbraunes Haar mit Kupfergold-Tönung färben?

Ich bin am überlegen ob ich mir die Haare in ein Kupfer Gold färbe. Bin mir aber nicht sicher ob das funktionieren wird da ich jetzt mittelbraunes Haar hab. Verändert sich denn da was? Und welche Tönung bietet sich da an?

...zur Frage

Jucken beim Haare färben?

Ich färbe mir gerade meine Haare und es juckt Mega ist das normal?

...zur Frage

Werden die Haare durch das Färben dünner?

Hey. Werden die Haare durch das Färben dünner? Oder kann man sich so oft man will die Haare färben und die Haardicke würde gleich bleiben? Weil wenn ich mir die Haare färbe fühlen die sich danach ganz leicht an. Danke

...zur Frage

Sieht es doof aus wenn Iceblonde Haare rauswachsen?

Hallo, ich hab dunkelblonde Haare und meine Frage ist ob es doof aussieht, wenn ich mir Iceblonde Haare färbe und es dann rauswächst (habe noch keine Erfahrung mit Färben) ich darf von meinen Eltern aus nämlich nur einmal komplett meine Haare färben bevor ich 18 bin und ich darf dann halt nicht nachfärben also ich darf mir normal immer Strähnchen Färben aber das sieht sicher nicht so gut aus bei Iceblond oder?

...zur Frage

Eigene Haare an Tante spenden?

Meine Tante hat heute agressiven Krebs diagnostiziert bekommen und wird nach Weihnachten viele Chemo's durchmachen müssen. Ich habe mit meinem Vater drüber nachgedacht, ihr meine Haare als Perücke zu spenden, da ich das schon immer machen wollte und es für mich persönlich ziemlich wichtig ist. Nun zu meiner Frage: Ist das möglich, ihr meine Haare zu spenden? Ich habe mich etwas belesen und herausgefunden, dass man die irgendwie nur kaufen kann. Ich kann mich da auch täuschen, weiß ich nicht.

...zur Frage

Mutter hat Brustkrebs,nach chemo Lebermetastasen und bekommt jetzt Antihormontherapie.

hallo also ich habe diese frage bereits auf Gesundheitsfrage.net geschrieben da dort aber nicht sehr viele aktiv sind und man selten eine Antwort bekommt wollte ich es hier noch mal versuchen. meine Mutter erkrankte letztes Jahr an Brustkrebs und bekam eine Chemo, nach der Chemo war erst mal wieder alles "gut" doch ein paar Monate später stellten die Ärzte Lebermetastasen fest und sie bekommt jetzt eine Antihormontherapie, wodurch sie starke Nebenwirkungen hat, sie kann kaum was machen sie kann gerade mal ein paar Schritte zur Toilette gehen um sich zu übergeben ansonsten liegt sie nur im Bett. da mir niemand hier wirklich sagt was los ist und mir ständig etwas verschwiegen wird wollte ich mich nun an euch wenden,und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt trotz relativ wenig Informationen. -ist ein metastasierten Brustkrebs immer noch Brustkrebs? (ich dachte sie wäre "geheilt" da sie soweit ich weiß nur noch wegen der Metastasen behandelt wird) - welches Stadium ist das? - wie sind so die Chancen bei so einer Therapie? -sie diese extremen Nebenwirkungen überhaupt normal? (ich lese überall dass die Chemo schlimmer sein soll allerdings ging es meiner Mutter bei der Chemo nicht mal halb so schlimm) -kann man durch die Therapie überhaupt "geheilt" werden? oder wird alles nur hinausgezögert? -ab wann sieht man ob die Therapie anschlägt? oder weiß man das von vorne herein? ich erwarte nicht allzu informationsreiche Antworten da ich selber wenig an Informationen Bieten kann, aber würde mich trotzdem freuen wenn ihr mir etwas beantworten könnt und vielleicht sogar etwas aus euren eigenen Erfahrungen schildern könnt. ich danke euch für jede Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?