Ab wann kann ein "unsichtbarer freund" für ein kind ein zeichen der gefahr sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warum sollte ein unsichtbearer Freund gefährlich sein? Ziemlich viele Kinder haben einen, das gehört eben zur Entwicklung.
Meine unsichtbare Freundin hieß Loretta, musste einen gedeckten Platz am Tisch bekommen und im Auto angeschnallt werden und meine Mama (die gelernte Erzieherin ist) hat das einfach ganz wunderbar mitgemacht :D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich gar nicht.

Sowas gehört zur Entwicklung dazu.

Meine 3 Kinder hatten alle unsichtbare Freunde - heute sind meine Kinder erwachsen und diese Freunde haben ihnen nicht geschadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Imaginäre Freunde und sonstige Gestalten gehören zur "magischen Phase" in der Entwicklung und zwar im 4.5. Lebensjahr

Kinder können dann noch nicht eindeutig zwischen Realität und Phantasie unterscheiden - nach dem 5. Lebensjahr sollte das nicht mehr ein Problem sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie sind nicht gefährlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

an sich würde ich sagen gar nicht.

worauf man glaube ich vllcht achten sollte,ist dass man dem kind nix durchgehen lässt(wenn es dann vllcht die ausrede bringt der freund ist schuld),aber das ist ja eig offensichtlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?