Ab wann ist Wohngeld sinnvoll?

6 Antworten

Wohngeld ist lediglich ein kleiner Zuschuss zum Wohnen, während man mit ALG 2 seinen Bedarf decken kann. Womit wir auch beim Thema wären, um Wohngeld zu erhalten, musst du nachweisen können, wovon du lebst. Das heißt, du brauchst mindestens 80 % des Regelbedarfes zzgl. Gesamtmiete als Einkommen, um dir überhaupt Gedanken um Wohngeld zu machen.

Wohngeld wäre dann sinnvoll,wenn du mit deinem Erwerbseinkommen zwar das erforderliche Mindesteinkommen von 80 % deines Bedarfes nach dem SGB - ll oder SGB - Xll erreichst,es aber etwas eng wird und du ggf.mehr Vermögen hast,als es dir beispielsweise im SGB - ll gestattet wäre !

Wenn also die Voraussetzungen in beiden Fällen bestehen würde,dann würde ich mich für die ALG - 2 Aufstockung entscheiden.

Erstens bekommst du dann eine Befreiung für die Rundfunkgebühren und zweitens würde dir eine evtl.Nachzahlung aus Neben / Betriebskosten / Heizkosten übernommen,was dann schon mal ins Geld gehen könnte,müsste man das selber zahlen,so wie beim Wohngeld.

Ich hatte vorübergehend mal ne 45 Stunden Woche...kenne Manager; die über 50 Stunden arbeiten....aber mal so: warum kannst du davon nicht leben? Ich hab sogar mal nur von nem Teilzeitjob gelebt, also 25 Stunden Woche...wie dem auch sei: ich bezweifle, dass da viel Wohngeld herausspringt, wenn du "soviel" verdienst

18

Das liegt daran, weil mein Stundenlohn nun mal sehr niedrig ist. Dann muss ich noch Miete zahlen, Strom, Heizung etc., und etwas essen und trinken muss ich natürlich auch noch. Habe meinen Chef auch schon nach einer Stundenerhöhung gefragt... macht er nicht! Ist halt für mich zu wenig zum leben!

0
26
@Kalivero

Kann ja nicht schaden, sich mal was nach neuem umzusehen, nicht erst nach der Mindestlohneinführung. Nur weil du dich unter Wert verkaufst, auf Kosten des Staatss leben...jede 08/15 Aushilfe kann sich mindestens 9€ die Stunde raushandeln...sogar mit bezahlten Überstunden...

0
18
@Jamiraaa

Ich arbeite im Lebensmittelbetrieb. Woanders ist es auch nicht anders. Meinen alten Beruf kann ich nicht mehr machen, bin schon zu lange raus. Habe für meinen erlernten Beruf auch schon viele Bewerbungen geschrieben, kamen nur Absagen.

0

Hartz 4 bei Praktikum? Wie mache ich es richtig?

Hallo liebe Leute,

und zwar beginne ich ab Mai ein Praktikum das dann 4 Monate dauert. Dies ist nötig um einen Ausbildungsplatz zu erhalten . Eigentlich habe ich Anspruch auf ALG1 aber da ich das Praktikum mache wird es nicht genehmigt. Somit möchte ich nun ALG2 beantragen damit ich wenigstens überhaupt was habe. Im Praktikum erhalte ich 230€ was ja zum Leben nicht reicht. Ich bin in 2 Monaten 25 Jahre alt und wohne nicht in der Nähe meiner Eltern.

Ich habe bereits beim Jobcenter angerufen und gefragt wie es nun weiter geht. Der etwas gelangweilte Typ am Telefon meinte ich solle Persönlich vorbei kommen um den Antrag auf ALG2 zu erhalten. Er warnte mich aber das das sehr umständlich wäre da Sie meine Kontoauszüge der letzten 3 Monate haben wollten, Mietverträge, Kontoauszüge meiner Partnerin, Bafög Bescheid meiner Freundin usw. Also viel Arbeit so nach dem Motto. Ich würde die Arbeit gerne auf mich nehmen damit ich wenigstens ALG2 bekomme. Nun zu meinen Fragen.

  1. Wie sehen meine Chancen aus für Hartz 4
  2. Wieviel erspartes darf ich haben was mir nicht abgezogen wird. Ich habe vlt 500€ auf dem Konto zur Absicherung
  3. Wieviel Hartz 4 werde ich ungefair erhalten?
  4. Wielange wird es dauern bis ich meine Formulare abgeben kann und wielange dauert es dann bis ich eine Zu- oder Absage erhalte?
  5. Wann bekomme ich das erste Geld? Soll ja alles recht lange dauern.
  6. Kann ich paralell einen Antrag auf Wohngeld stellen oder bringt das erst was wenn ich den bescheid über Hartz 4 bekomme?

Viele Fragen! Ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig weiter helfen und mir die Angst nehmen. Im Moment habe ich nämlich Angst da ich wirklich nirgends irgendwo Geld her bekommen könnte.

Viele Grüße und Danke, Robert

...zur Frage

Wohngeld/Aufstockung

Hallo, wann beantragt man eigentlich Wohngeld und wann Aufstockung?

...zur Frage

Ab welchem Verdienst kann ich noch zusätzlich Wohngeld oder Hartz4 beantragen?

...zur Frage

Wenn ich kein Kindergeld bekomme, muss ich dann auch keine EKsT zahlen?

Kurze Frage: Wenn Ich in Deutschland Einkommenssteuerpflichtig bin und immer meine Steuern bezahle, kann mir dann aus irgendwelchen Gründen, die Auszahlung des Kindergeldes verweigert werden?

Ich dachte, das wäre ein Geben und Nehmen, gegenseitige rechtliche Verpflichtung, oder gibt es Ausnahmen?

Kindergeldanspruch hat derjenige, der: Anspruchsberechtigte, die Kindergeld beantragen können

Der Kindergeldanspruch besteht grundsätzlich für

  • leibliche Eltern

Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland.

Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland

Damit ist der Anspruch auf Kindergeld an die gleichen Voraussetzungen gebunden, wie sie auch für die unbeschränkte Steuerpflicht im Sinne des § 1 Abs. S.1 EStG gelten.

Wenn es so ist, warum kann mir das Finanzamt dann nicht eine Bescheinigung machen, das meine Person unbeschränkt Steuerpflichtig ist, welche Ich dann bei der Kindergeldstelle einreiche und schon ist das Problem erledigt.

Warum verlang die Kindergeldstelle von mir: Nachweiss Wohnsitz(lückenlos), Lohnsteuerbescheinigung 2015, ab wann Gewerbetreibend, Wieviel Stunden arbeite ich pro/Woche, Gewinn und Verlustrechnungen 2017, Kopien von Rechnungen über Arbeitsmittel, sowie Kundenaufträge.

Wie gesagt: Ich arbeite und lebe in Deutschland, und bezahle hier meine Steuern.

Problem: Meine Frau und unsere gemeinsamen Kinder wohnen in einem EU-Ausland(Litauen), ist das wirklich ein Problem.

Es wurden und werden keine Familienleistungen von Litauen bezogen

...zur Frage

Kann ich zu meinem Lohn Hartz4 Aufstockung beantragen?

ich kriege ca 1700 netto steuerklasse 1. das reicht vorne und hinten nicht

kann ich hartz4 aufstockung beantragen?

...zur Frage

Wohngeld statt hartz4

Hallo, ich habe endlich einen Job gefunden erhalte aber noch aufstockendes hartz4 , was jedoch gering ist und deshalb würde ich gerne Wohngeld beantragen um endlich ganz aus dem Hartz4 Bezug zu kommen.Nun meine Frage: kann ich schon einen Antrag auf Wohngeld stellen obwohl ich noch Hartz 4 bekomme?Oder wie macht man das, ich kann mich doch nicht einfach beim Jobcenter abmelden ohne zu wissen ob ich dann auch Wohngeld bekomme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?