Ab wann ist Übergewicht Lebensgefährlich?

6 Antworten

Das wird man nicht so einfach am BMI festmachen können, denn da spielen viele Faktoren eine Rolle.

Zwei mit demselben BMI können völlig unterschiedlich drauf sein. Der Eine kriegt kaum Luft, kann nur kurze Strecken gehen, ohne sich setzen zu müssen und der Andere fühlt sich wohl und geht Kilometer.

Oder nimm einen jungen und einen alten Menschen. Der 20jährige kann noch alles ganz gut, der alte ist beinahe ans Bett und an den Stuhl gefesselt.

Und bei beiden ist der BMI im deutlich adipösen Bereich und damit (pauschal) lebensgefährlich.

Oder du definierst etwas genauer, was du unter "Lebensgefährlich" verstehst. Dann kann man vielleicht eine exaktere Antwort geben.

der BMI ist der falsche Anhaltspunkt, ein Bodybuilder hat laut BMI auch Übergewicht, obwohl er ungefähr gleich viel Fettanteil wie jemand der Magersüchtig ist hat.

Lebensgefährlich wird es dann wenn es dein Leben stark beeinflusst. ZB. man hat grosse Mühe aufzustehen oder man kann nicht mehr richtig rennen. Ich denke auf die Blutwerte kommt es auch noch drauf an. Oder wenn dein Arzt dich darauf anspricht.

Wenn du von deinem Körpergewicht erdrückt wirst

Wenn du dich aufgrund deines Körpergewichts nicht mehr zum Fressnapf schleppen kannst

Wenn Dich beim Anblick deines eigenen Spiegelbild der Schlag trifft

Ab einem BMI von 200 kannst du eher von katastrophaler Fettleibigkeit ausgeh, die dein Leben drastisch verkürzen wird

Woher ich das weiß:
Hobby

Was möchtest Du wissen?